Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Edemissen
    Beruf
    Wertpapierhändler
    Beiträge
    56

    Feuchtigkeit im Dachgeschoss - Fenster die Ursache ??

    Hallo Experten - ich bitte um Hilfe zu folgendem Sachverhalt,

    heute hatten wir hier ein wirklich extremes Unwetter mit heftigem Wind und sehr starkem Schlagregen. Da bin ich mal wieder auf meine "Dachbodenrunde" gegangen. Das Haus ist ein 14 Jahre alter Bungalow mit ausgebautem Dachgeschoss (Holzständer + gemauerte Wände oben). Das Dach ist unter den Ziegeln/Lattung komplett mit Holz verschalt, darauf befindet sich so eine schwarze Delta-Folie. Zwischen den Sparren ist eine Mineralwolle-oder Glaswolledämmung, darunter eine Folie, dann Rigipsplatten. Nun bin ich quasi hinter dem Kniestock einmal im Obergeschoss um komplett im Kreis (bzw. Rechteck) herumgerobbt. Als ich an der Gaube vorbeigekommen bin, fiel mir auf, dass die dortigen Holzständer teilweise feucht waren. Das Wasser musste also ganz frisch reingelaufen sein. Die Menge würde ich aber im Milliliterbereich ansiedeln (vielleicht insgesamt eine Tasse voll). Ich habe daraufhin trotz der Enge mal eine kleine Rigipslplatte abgebaut und die Dämmung darunter begutachtet, alles trocken aus meiner Sicht, das Holz der Sparren war ebenfalls trocken, sowie auch die Verschalung von unten. Ein Dachdecker hatte den Regenabfluss der Gaube erst im letzten Jahr kontrolliert und auch auch altes Wakaflex etc. ausgebessert etc. Unter den Ziegeln auf der Deltafolie ist ebenfalls alles trocken, auch drinnen in der Gaube ist kein Schimmel in der Tapete o.ä.....jetzt meine Vermutung, woher das Wasser gekommen sein kann: In der Gaube befinden sich zwei Fenster die haben unten im Inneren des Rahmens jeweils zwei kleine Löcher für den Wasserabfluss. Vor einigen Jahren habe ich den Anschluss der Ziegel an die Gaube mal neu machen lassen. Dabei hat der Dachdecker unten an die Fensterrahmen zum befestigen des Wakaflexbandes so eine Metallleiste angeschraubt und dann mit Silikon abgedichtet. Diese Leiste ist aber so angebracht, dass der Ausfluss des Fensterrahmens leider dahinter/darunter liegt. Ich vermute also, dass durch den Schlagregen Wasser an den Fensterscheiben herunter in den inneren Rahmen läuft und dann durch die Löcher hinter/unter das Wakaflex gelangt und dann also innen am Kniestock/Drempel der Gaube herunterrinnt, die Rahmen waren jedenfalls richtig nass, als ich die Fenster aufgemacht habe......das würde auch die meiner Meinung nach geringe Menge erklären....kann das so sein, wie ich denke ? Wie gesagt, es war mir bisher nie aufgefallen (war auch noch nie direkt bei Regen da oben) und da ich weder Schimmel noch Feuchtigkeit im direkten Umfeld feststellen konnte und das Haus nun schon 14 Jahre alt ist kann aus meiner Sicht eigentlich nur diese Möglichkeit in Frage kommen...Ich hoffe ich konnte es einigermassen gut beschreiben und danke für Eure Einschätzungen !!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Feuchtigkeit im Dachgeschoss - Fenster die Ursache ??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    102
    Ungesehen natürlich unmöglich eine Ursache zu benennen, aber nach Ihrer Erklärung durchaus denkbar. Diese Ausläufe müssen auf jeden Fall wieder geöffnet werden. Die macht der Fensterhersteller dort ja nicht zum Spaß rein.

    Grüße

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen