Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    118

    Welcher Werte bei FBH einstellen? Junkers Brennwerttherme mit FW 100

    Hallo,

    wir haben eine FBH mit einer Gas-Brennwerttherme von Junkers, mit einem Regler FW 100. Alles FBH bei uns im Neubau, keine Radiatoren mehr.

    Welche Werte muss ich an der Steuerung einstellen? Die Standardwerte bei z. B. Vorlauf scheinen mir für eine FBH etwas hoch.

    Hier mal ein paar konkrete Einstellungen die ich vornehmen kann und nicht genau weiß was:

    - Auslegungstemperatur
    - Maximal Vorlauftemparatur
    - Raumeinfluss in Prozent - was bedeutet "Raumeinfluss"?
    - Raumtemparatur Offset - was ist das?
    - Speicherfähigkeit des Gebäudes
    - Heizkreiskonfiguration, mit oder ohne IPM?

    Wir haben in jedem Raum einzelnen Raumsteuerungen.

    Danke für Hilfe und Infos...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welcher Werte bei FBH einstellen? Junkers Brennwerttherme mit FW 100

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wie wurde die FBH dimensioniert? Diese Parameter wären der Ausgangspunkt für die Einstellungen.
    Wie wurde der Regler parametriert?

    Bei der Inbetriebnahme hätte der Regler auf die Anlage eingestellt werden müssen. Liefere mal die Daten die zu den von Dir genannten Punkte eingetragen sind.

    Bei diesem Regler ist selbst die Grundeinstellung für FBH zu hoch. Das lässt sich aber nur in der Fachmannebene verändern. Dort sollte die Steilheit und Fußpunkt angepasst werden, so dass bei Auslegungstemperatur die Vorlauftemperatur 35°C beträgt. Das wäre ein Startpunkt für eine Optimierung.

    Dazu müsste man aber noch wissen, ob der Heizkreis über einen Mischer angesteuert wird.
    Zum Raumeinfluss, ist überhaupt ein entsprechender Fühler verbaut? Man kann dann noch einstellen, unter welcher Betriebsart der Raumeinfluss aktiv sein soll. Damit kann das Regelverhalten beeinflusst werden damit die RT möglichst konstant gehalten wird.

    Den Offset kannst Du erst einmal vergessen. Er dient nur der Anpassung des Fühlers um einen möglichst genauen Abgleich mit der realen RT zu erreichen.

    Das was Du mit "Raumsteuerungen" meinst, sind wohl die Thermostate für die FBH. Hier gehe ich mal davon aus, dass die FBH bereits hydraulisch abgeglichen ist.

    Zur Heizkurve findest Du auch hier ein paar Infos:

    http://www.bosy-online.de/Einstellen_der_Heizkurve.htm

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    118
    So ist es aktuell eingestellt:

    - Auslegungstemperatur = 35 Grad
    - Maximal Vorlauftemparatur = 40 Grad
    - Raumeinfluss in Prozent - was bedeutet "Raumeinfluss"? = 0% (möglich wären Schritte von 10,20 bis 100 %)
    - Raumtemparatur Offset - was ist das? = 0
    - Speicherfähigkeit des Gebäudes = 50 %
    - Heizkreiskonfiguration, mit oder ohne IPM? = umgemischt ohne IPM

    Wie ist denn oder wie sollte denn das Verhältnis zwischen Auslegungs- und maximal Vorlauftemperatur sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Die Auslegungstemperatur ist die VL Temperatur bei min. AT.
    Die max. VL ist die obere Begrenzung der VL Temperatur, auch wenn die min. AT unterschritten.
    Raumeinfluss bedeutet den Einfluss der Raumtemp. auf das Regelverhalten. Je nach Abweichung von der Soll-RT wird die Leistung geregelt. Wie der Algorithmus genau implementiert wurde, müsstest Du den Hersteller fragen.
    Raumtemperatur Offset dient der Kalibrierung des Fühlers falls dieser von der realen RT abweicht.

    Du kannst Auslegung und max. VL gleich setzen oder max. VL etwas höher. Schau Dir doch einfach mal die Heizkurve an, in den Unterlagen steht das doch alles.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    118
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Die Auslegungstemperatur ist die VL Temperatur bei min. AT.
    Die max. VL ist die obere Begrenzung der VL Temperatur, auch wenn die min. AT unterschritten.
    Raumeinfluss bedeutet den Einfluss der Raumtemp. auf das Regelverhalten. Je nach Abweichung von der Soll-RT wird die Leistung geregelt. Wie der Algorithmus genau implementiert wurde, müsstest Du den Hersteller fragen.
    Raumtemperatur Offset dient der Kalibrierung des Fühlers falls dieser von der realen RT abweicht.

    Du kannst Auslegung und max. VL gleich setzen oder max. VL etwas höher. Schau Dir doch einfach mal die Heizkurve an, in den Unterlagen steht das doch alles.

    Gruß
    Ralf
    Habe keine Unterlagen, haben es selbst gemacht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    118
    Mit welcher VL Temperatur sollte ich starten? kann diese dann ja immer etwas erhöhren im Winter wenn es mir nicht reicht, oder???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Matzur007 Beitrag anzeigen
    Habe keine Unterlagen, haben es selbst gemacht...
    Das war die schlechteste Antwort die Du geben konntest. Wenn ich von etwas keinen Plan habe, dann lasse ich die Finger davon.

    Also kann ich Dir nur empfehlen, lesen, lesen und noch einmal lesen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    118
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Das war die schlechteste Antwort die Du geben konntest. Wenn ich von etwas keinen Plan habe, dann lasse ich die Finger davon.

    Also kann ich Dir nur empfehlen, lesen, lesen und noch einmal lesen.

    Gruß
    Ralf
    Wo denn? Hier im Forum oder wo?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Matzur007 Beitrag anzeigen
    Wo denn? Hier im Forum oder wo?
    Na, zuerst einmal die Unterlagen zur Anlage bzw. Steuerung. Die sollte man, nachdem man so was gebaut hat, an sich sowieso in und auswendig kennen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    118
    Hallo Ralf,

    kennst Du dich konkret mit dem Regler FW 100 von Junkers aus?

    Noch mal ein paar konkrete Fragen zu den Einstellungen, habe gerade noch mal ein wenig probiert. Vielleicht kannst Du mir dazu was sagen:

    Beim Heizungstyp steht Fussbodenheizung, je nach dem was dort steht ändern sich auch die Einstellmöglichkeiten. Da es bei mir ja FBH ist, habe ich es also so gelassen. Bei der Auslegungstemperatur und der Vorlauftemperatur kann ich NICHT weniger als 30 Grad einstellen? Ist das so richtig? Sollte ich dann zum ausprobieren erstmal bei beiden Werten mit 30 Grad loslegen und gucken wie warm die Räume werden?

    Weiter ist mir aufgefallen das ich gar keine Soll-Raumtemperatur mehr angeben kann wenn ich den Raumeinfluss auf 0 setze, dann kann ich nur noch am Rädchen drehen und den Balken zwischen Warm und Kalt ändern... ist so auch richtig?

    Danke für Hilfe

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich kenne den Regler nicht so genau.

    Welche Wertebereiche man einstellen kann, steht auch in der Anleitung. Eine Auslegungstemperatur < 30°C ist an sich nicht sinnvoll.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    118
    Hallo Ralf,

    kannst Du mir das mit dem Raumeinfluss noch mal genauer erklären? Finde bei Google auch nichts dazu... :-(

    Ich glaube das wir einen Raumfühler haben, weil auch die Raumtemperatur angezeigt wird in den Infos, zudem zeigt die Steuerung FW 100 auch nur die Dinge in den Einstellung an, welche möglich sind. Also wenn kein Fühler da wäre, könnte ich nichts einstellen...

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich weiß nicht genau wie die den Raumeinfluss programmiert haben, jeder programmiert da ein bischen anders. Eine Möglichkeit wäre, dass bei stark abweichender RT vom Soll, die Leistung erhöht wird damit der Sollwert schneller erreicht wird. Bei geringer Abweichung folgt die Regelung strikt der Außentemperatur. Wie stark nun die RT diese o.g. Leistungserhöhung beeinflusst, wird durch den Raumeinfluss eingestellt.

    Vereinfacht gesagt, bei Raumeinfluss 0% wird nur die AT genutzt, bei Raumeinfluss 100% wird nur nach der RT geregelt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen