Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    108

    Beton oder Ziegel ?

    Wir haben uns entschieden, eine einschalige Außenwand ohne WDVS zu bauen. Meine Frage ist: wenn ich die Wahl zwischen Porenbeton und dem Poroton T9 (ungefüllt) habe bei identischen Kosten lt. GÜ - was würdet Ihr raten ? Wanddicke ebenfalls identisch mit 36,5 cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Beton oder Ziegel ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Wir hatten genau diese Fragestellung auch. Uns wurde zum Porenbeton geraten, weil unser BU den günstiger einkaufen konnte als den T9 . Vom T9 ungefüllt hatte er abgeraten, da dieser sehr prorös sein soll (irgendwie muss er ja den Dämmwert erreichen) und damit der Vorteil des Ziegels (Wärmespeicherung, Schalldämmung) dahin sind bzw. der Unterschied zum Porenbeton nicht mehr so groß ist.

    Bei uns wurde es dann sogar ein Porenbeton 0,08, welcher günstiger war als der T9 und damit noch besser dämmt. Wandstärke bei uns ist 42,5. Damit kommen wir bei der Außenwand auf einen U-Wert von 0,18
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Knobler Beitrag anzeigen
    - was würdet Ihr raten ? Wanddicke ebenfalls identisch mit 36,5 cm.
    Zuerst einmal würde ich zu 42,5 raten, und dann auch mal den T7 anschauen bzw. Porenbeton mit Lambda 0,07. Die Variante mit PB ist normalerweise günstiger als Ziegel. So ein Mauerwerk erreicht einen U-Wert um 0,16W/m2K. Das dürfte auch zukünftigen Anforderungen genügen, und erfüllt heute bereits KfW Anforderungen, so dass man für die Finanzierung auch KfW Mittel mit einbinden könnte.

    Ein T9 bzw. PB mit 0,09 erreicht bei 36,5cm gerade mal die 0,24W/m2K. Das haut heutzutage niemanden mehr vom Hocker. Das muss heute jeder Altbau erreichen der nach EnEV ertüchtigt wird.

    Der Aufwand ob 36,5 oder 42,5 zu setzen sind, ist quasi gleich. Der Materialpreis wird also entscheidend sein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    108
    Danke erstmal für diese fundierten Antworten. Eine Frage noch speziell zum Ziegel T9: Ist es tatsächlich so, dass dieser hochporös ist bzw. mit welchen Einschränkungen muss man dann rechnen ? Und wenn sich die genannten Vorteile wie bessere Wärmespeicherung dann relativieren: ist dann Beton unterm Strich nicht die bessere Wahl ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Also vielleicht solltest du den Thread mal umbenennen, ich habe bei der Überschrift nämlich zuerst an Dachziegel gedacht, die gibt es nämlich auch aus Beton. Webei Porenbeton oder "Gasbeton" ja kein Beton ist, das heißt nur so. Kann vielleicht mal einer erklären, von den FAchleuten hier.

    Beide Steine haben vor und Nachteile. Du wirst hier auch keine eindeutige Empfehlung bekommen, da das auch eine Glaubensfrage ist. Allerhöchstens wird hier wieder ein Krieg Ziegel vs. Porenbeton ausgelöst. Wenn das Geld da ist kann man auch einen gefüllten T7/T8 Ziegelstein nehmen. Ist allerdings teurer als Porenbeton und der BU sollte sich damit auskennen. Was, zumindest in meiner Region, schwierig gewesen wäre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    108
    Um Himmels willen, ich möchte hier keinen neuen Glaubenskrieg entfachen. Gefüllte Ziegel scheiden aus, da sich die in Frage kommenden GÜ nicht so damit auskennen. Zudem ist das ja auch eine Geldfrage...

    Ich hätte nur noch gerne eine Info, wie ich mir den ungefüllten T9 vorstellen muss. Ich überspitze jetzt einmal bewusst: besteht der dann fast nur noch aus Luftkammern, um die entsprechenden Dämmwerte zu erzielen ? D. h. die oben von Memento genannten Infos von seinem Bauträger stimmen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    BW
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    108
    Ich eröffne jetzt einen neuen Thread, denn der Titel ist wie Memento sagt schon mißverständlich. Und die Überschrift konnte ich irgendwie nicht umbenennen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Nee
    Funk mal einen Mod an, ob er dir das ändert... Sonst fangen wir wieder bei Null an
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen