Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543

    Fachgerechte Fuge zwischen Zement- und Anhydrit-Fließestrich?

    Hallo,

    auf den angehängten Bilder seht Ihr, wie unser Estrichleger die Trennfuge zwischen Zementestrich im Bad und (noch nicht eingebrachtem) Anhydritfließestrich ausgebildet hat.

    Dazu wurde ein lila Schaumstoffstreifen auf einem Plexiglas-Ständer aufgestellt.

    Damit es diesen filigranen Ständer vom Gewicht des Zementestriches nicht wegdrückt, hat man wohl mit etwas Estrich "dagegen gebaut".

    Der Schaumstoffstreifen hat auf Grund des Gewichtes einen leichten Bogen von ca 0,5 - 1 cm abbekommen.

    Frage an die Experten: Geht das Erstellen einer solchen Trennfuge nicht "fachmännischer"? Wenn ja, wie?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fachgerechte Fuge zwischen Zement- und Anhydrit-Fließestrich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Klar...

    geht das einfacher und besser.
    Kantholz auf Länge geschnitten und reingekeilt. Und gut is.
    Aber der Rest (Dämmung) begeistert auch nicht gerade.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    543
    Hallo Ralf,

    ich gehe aber davon aus, dass das Kantholz nach dem Abbinden des Estrichs wieder entfernt wird und durch einen Randdämmstreifen ersetzt wird.

    Sonst wäre der Estrich an dieser Stelle ja nicht mehr "schwimmend".

    Was stört Dich denn an der Dämmung?
    Gleich vorneweg: Auf dem Bild fehlt noch die abschließend 2 cm EPS DEO-Lage, die die Heizungsrohre verschwinden läßt.

    Gruss

    Tommi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Klar...

    kömmt das Kantholz weg - sonst hiess das Ding Schwelle
    Was mich stört?: Das Flickwerk mit den vielen Löchern und die runden Ecken der Randstreifen.
    Huipfui hingehauen. Das geht deutlich sauberer.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Was denn nun für Estrich Zement oder Anhydrit
    Von surfrichter im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 08:54
  2. Fuge abdichten zwischen Fertighausunterkante und Kelleroberkante
    Von PeterO im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.04.2004, 23:36
  3. Fuge zwischen Sparren und Ausmauerung
    Von roland im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2004, 21:35