Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Wasserliesch
    Beruf
    Landschaftsgärtner/Maurer
    Beiträge
    6

    Anschlusseisen in gedämmte Kellerdecke

    Hallo!

    Folgende Problematik: Bei einem Neubau werde ich eine Holzterrasse bauen, die auf Streifenfundamenten(bestehend aus Randsteinen 8/20/100) gegründet wird. Mein großes Problem ist die verfüllte Baugrube. Da sich die ganze Sache über Jahre noch setzen wird, würde ich am allerliebsten eine Verbindung zur Kellerdecke bzw.Stahlbetonwand herstellen und eine Art Kragarm anbetonieren. Allerdings sind ja heutzutage alle Keller in Perimeterdämmung eingepackt und dadurch habe ich die Angst Wärmebrücken zu verursachen wenn ich Anbindungen an Kellerdecke bzw Sathlbetonwänden mache. Meine Frage ist, kennt ihr Lösungen (z.b von Herstellern) zu diesem Problem oder wie kann ich da am besten auf Nummer sicher gehen ?

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anschlusseisen in gedämmte Kellerdecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    es gibt isokörbe, die müssen aber beim rohbau in die decke mit eingebunden werden, da hast du nacher eine thermisch geminderte anschlussbewehrung. für dein vorhaben dürfte es zu spät sein.

    auf deine randsteingründung gebe ich nix. du solltest dir eine vernünftige konstruktion überlegen, an der du später auch deine freude hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Wasserliesch
    Beruf
    Landschaftsgärtner/Maurer
    Beiträge
    6
    Ja die Isokörbe kenne ich. War auch schon auf der Herstellerseite und habe gesehen das sie jetzt auch welche für Altbausanierungen bzw. Nachrüstungen anbieten, hauptsächlich für den einatz von Stahlträgern was in dem Fall keinen Sinn macht und den Kostenrahmen des Bauvorhabens sprengen würde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    ausbuddeln, pfeiler vor der kellerwand hochziehen, fundament bewehrt ausführen,

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Wasserliesch
    Beruf
    Landschaftsgärtner/Maurer
    Beiträge
    6
    Ja das wäre für mich auch der letzte weg, das ganze richtig zu gründen. Dachte vielleicht das ihr öfter diese problematik habt und andere (evtl. auch günstigere) alternativen habt. Es ist schade das daran wärend der planung nie gedacht wird und wir armen landschaftsgärtner (fast) immer schauen müssen wie wir das ganze haltbar machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    das leben ist hart aber nur die harten dürfen in den garten.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    wir armen landschaftsgärtner (fast) immer schauen müssen wie wir das ganze haltbar machen.
    müssen wir nicht , machen wir aber fast immer .

    wenn du bedenken hast (und du hast welche ) musst du sie anmelden .

    ans gebäude pappen ist keine alternative .

    aufgraben und neu aufbauen - kostet extra

    wenn nicht neu aufgebaut wird , haftung ausschliessen . sonst : den letzten beissen die hunde und der gärtner ist oft der letzte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    der gärtner ist oft der letzte
    der gärtner aussen und der maurer innen, die als letzte gebissen werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    der gärtner ist oft der letzte
    hallo
    ich war der meinung der mörder ist immer der gärtner.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    aber nicht am bau, das gilt für den tanztee.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    @ #7:

    das zauberwort ist "kommunikation".
    sowohl, vor, wie auch nach beauftragung.
    und natürlich beweisbar hinweisen auf
    - setzungen
    - alternativen
    - (mehr)kosten

    nur nebenbei:
    den baugrund liefert der bauherr, ist
    also seine (und nicht deine) verantwortung.
    du darfst natürlich nicht (ohne prüfung - und
    das ergebnis ist bereits klar) irgendwas dort
    draufbasteln, sondern das sollte schon passen.

    3m runtergründen wird wohl niemand wollen -
    bleibt u.u. eine mögliche lösung in form von
    wenigen, brauchbaren gründungskörpern mit
    höhenverstellbaren ankerpunkten.

    egal ob so eine oder eine andere lösung kommt:
    absprechen/niederschreiben/unterschreiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen