Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Langenfeld
    Beruf
    IT
    Beiträge
    81

    Sicherheitsbereich bei Waschbecken

    Moin zusammen,

    ich hätte mal eine Frage zu den Sicherheitsbereichen bei Feuchtrauminstallationen. In meinem Waschmaschinenkeller befindet sich ein Ausgußbecken, unter welchem eine Mini-Hebeanlage (Jung Hebefix plus) angeschlossen ist. Die Zuleitung für die Hebeanlage hat der Eli allerdings sehr unvorteilhaft angebracht, weshalb ich diese gern verändern möchte. Aktuell ist die Schuko-Steckdose (IP44) ca. 50cm von dem Waschbecken entfernt, in einer Höhe von 40cm installiert wurden (allerdings unterhalb des Waschmaschinenabfluss). Mich würde nun interressieren, ob ich die Schuko näher an das Waschbecken heranbringen darf oder ob das dann direkt dem VDE-Sicherheitsbereich 0 entsprechen würde ? Oder wäre es eventuell erlaubt, die Steckdose obhalb des Ausgußbeckens zu installieren ? Im "Hösl" habe ich nur Erläuterungen zu Badewannen und Duschen gefunden, aber nicht zu einem Waschbecken.

    Wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Danke und Tschöö
    Mario
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sicherheitsbereich bei Waschbecken

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    816
    Für Waschbecken gibt es tatsächlich keine definierten Sicherheitsbereiche.

    EIne optimale und ungefährliche Anordnung bleibt dem Hausverstand überlassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Direkt unterhalb des Waschbeckens ist sie sogar relativ gut geschützt.
    Und IP 44 hat sie ja eh.
    Dagegen spricht also im Regelfall nichts.

    Die konkrete Gefahrenabschätzung muß aber der ausführende (und verantwortende) Installateur vor Ort treffen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen