Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    24

    Einzug ohne Dämmung/Putz (außen)

    Hallo,

    können wir im Winter in das Haus bereits einziehen, obwohl der Außenputz inkl. Dämmung noch komplett fehlt ? Der Start wäre voraussichtlich, wenn das Wetter es zulässt, 3-4 Wochen nach Einzug. Hat das, außer höheren Heizkosten, irgendwelche Nachteile ?

    Besten Dank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einzug ohne Dämmung/Putz (außen)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    ich habe einen winter in einem haus verbracht, wo eine seite nackt war, weil das nachbarhaus fehlte, hatten mehr heizkosten, ansonsten aber keine probleme...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Gießen / Hessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    55
    Wir sind im letzten Dezember ins unverputzte und ungedämmte Haus eingezogen, Putz und Dämmung wurden dann im April gemacht. Über den Winter hatten wir keinerlei Probleme, hat man gar nicht bemerkt. Im Vergleich zu den Nachbarn mit "fertigen" Häusern hatten wir zwar höhere Heizkosten, letztendlich aber alles im Rahmen (~300 Euro, wobei die Heizung auch noch nicht optimiert war.).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rheintal Oberrhein Murg
    Beruf
    dipl.-ing.
    Beiträge
    1,080
    Wenn der Winter sehr, sehr streng wird und die Heizung nicht, wie üblich, reichlich überdimensioniert wurde könnte es etwas kühler werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rheintal Oberrhein Murg
    Beruf
    dipl.-ing.
    Beiträge
    1,080
    Zitat Zitat von TylerDurden Beitrag anzeigen
    Wir sind im letzten Dezember ins unverputzte und ungedämmte Haus eingezogen, Putz und Dämmung wurden dann im April gemacht. Über den Winter hatten wir keinerlei Probleme, hat man gar nicht bemerkt. Im Vergleich zu den Nachbarn mit "fertigen" Häusern hatten wir zwar höhere Heizkosten, letztendlich aber alles im Rahmen (~300 Euro, wobei die Heizung auch noch nicht optimiert war.).
    Ich finde diesen Beitrag insofern interessant da er einiges über die Amortisierung von WDVS aussagt.
    (den Putz mal aussen vor).

    Ein WDVS kostet, grob geschätzt, 15000€ bei der Sanierung, eingesparte Heizkosten ein paar 100 €.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Gießen / Hessen
    Beruf
    IT
    Beiträge
    55
    Stimmt schon, könnte zu denken geben. Der U-Wert der unverputzen Wand lag im Bereich 0,38 (fertig dann 0,16). Zugunsten des WDVS muss man bedenken das wir natürlich nicht die komplette Heizperiode über im Haus gewohnt haben (erst ab Mitte Dezember) und der Winter in Mittelhessen recht mild war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Hängt es nicht davon ab, mit welchem Stein gebaut wurde?
    Ich meine gehört zu haben, dass bei dünneren Steinen (17,5cm) bei starken Minusgraden die Kälte durchkommen kann und evtl. der Innenputz Frostschäden bekommt. Wäre natürlich ärgerlich, wenn man die fertigen Wände neu verputzen und die Malerarbeietn noch mal machen muss. Bei breiteren Steinen (zBsp. 36 cm) ist es weniger warscheinlich.
    Ist diese Aussage korrekt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rheintal Oberrhein Murg
    Beruf
    dipl.-ing.
    Beiträge
    1,080
    Zitat Zitat von TylerDurden Beitrag anzeigen
    Stimmt schon, könnte zu denken geben. Der U-Wert der unverputzen Wand lag im Bereich 0,38 (fertig dann 0,16). Zugunsten des WDVS muss man bedenken das wir natürlich nicht die komplette Heizperiode über im Haus gewohnt haben (erst ab Mitte Dezember) und der Winter in Mittelhessen recht mild war.
    Der U-Wert der unverputzten Wand ist vor wenigen Jahren als guter Wert für die Altbausanierung durchgekommen, das ist mit einem dünneren Ziegel nicht zu vergleichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    24
    Besten Dank für die Antworten.

    @LaZi: Macht es denn dann keinen Unterschied, ob bewohnt oder nicht, da auf jeden Fall eine gewisse Heizlast vorhanden sein wird?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Wir hatten die gleiche Frage unseren Architekten gestellt. Er hat dazu geraten - aus oben aufgeführten Gründen - vorm Winter die Fassade zu machen. Morgen geht es los.
    Obwohl das Haus schon länger steht; wir hatten - bzw. mein Mann - vieles in Eigenleistung gemacht(unter fachkundiger Anleitung). Dadurch haben wir schon einiges an Baufeuchte raus. Wenn noch viel Feuchte in den Wänden ist, kann ich mir vorstellen(als Laie), dass es wirklich friert. Aber vielleicht äußern sich die hier anwesenden Architekten noch zum Thema.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Architekten
    hallo
    geht das mit der geschlechtsumwandlung so schnell

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    24
    Wenn es nach mir ginge, wäre die Fassade schon fertig. Der Architekt hat es aber immer wieder herausgezögert und der Putzer kann es erst Mitte Januar beginnen. Das ist mein Problem, da innen bereits komplett fertiggestellt sein wird. Mauerwerk ist Kalksandstein mit 17,5cm, jedoch größtenteils Stahlbeton.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    nähe Bremen
    Beruf
    Dipl.Ing. (FH)
    Beiträge
    891
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    geht das mit der geschlechtsumwandlung so schnell

    gruss aus de pfalz
    Der Username geht nach "La..." noch weiter...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen