Ergebnis 1 bis 14 von 14

Zwischensparrendämmung bei vorhandener Aufsparrendämmung

Diskutiere Zwischensparrendämmung bei vorhandener Aufsparrendämmung im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    3

    Frage Zwischensparrendämmung bei vorhandener Aufsparrendämmung

    Hallo Bauexperten,

    unser Haus (Bj 1962) wurde letztes Jahr neu gedeckt und mit 16 cm puren Plus (WLS 027/028 -diffusionsoffen) als Aufsparrendämmung versehen. Da ich Spielraum für die Kinder schaffen möchte, plane ich den Spitzboden des Hauses in Eigenleistung auszubauen. Dieser ist zwischen / unterhalb der Sparren zur Zeit völlig offen (also sichtbare Aufsparrendämmung bzw. Unterdeckbahn). Die Sparren haben eine Tiefe von 12 cm und sollen mit Gipskarton verkleidet werden....
    Welche Dämmung und Dicke bringe ich am besten zwischen die Sparren um keine Probleme mit Tauwasser zu bekommen? Bzw. sollte überhaupt noch eine Dämmung zwischen die Sparren?

    Für fachliche Meinungen bedanke ich mich im voraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zwischensparrendämmung bei vorhandener Aufsparrendämmung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Vom Prinzip her ist das bewährt, hab dieses Jahr rund 6 oder 7 Dächer so gemacht. Aber die Feinheiten liegen im Detail, muß halt geplant werden, wie du die Luftdichtigkeit hinbekommst...


    Nur mal im Ernst: WIESO willst du da noch dämmen??? Man kann es echt übertreiben...

    Du hast ein sehr gut gedämmtes Dach, von der Wärme her ist das in Ordnung. Nur der Schallschutz... Der wäre verbesserungsfähig, geht aber auch mit einer vernünftigen Bekleidung...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Nur der Schallschutz...
    hallo
    ergänzung und der sommerliche hitzeschutz gehört auch aufgepeppt.
    bzw. Unterdeckbahn
    frage hierzu was und welcher sd-wert.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    3
    Hallo H.PF,
    hallo Gunther,

    als Unterdeckbahn ist puren DB blau aufgebracht (der sd -Wert ist mit > 3,0 m angegeben).
    Muß in Bezug auf Wärme auch nicht unbedingt dämmen, aber gerade der von euch angesprochene Schallschutz sollte verbessert werden (man hört jedes Gespräch auf der Strasse). Aber wenn ich nur eine Verkleidung anbringe, muß dann etwas in Bezug auf Luftdichtheit getan werden (Dampfbremse, damit dieSparren unter der Verkleidung nicht anfangen zu faulen)?
    Würde gerade wegen Schallschutz eine Lösung mit Dämmung bevorzugen, jetzt habe ich noch die Möglichkeit es 'richtig' zu machen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    bei sd>3,0 m muss der aufbau gerechnet werden. aufalle fälle muss innen eine dampfsperre mit allen konsequenzen wie rand- / wandanschlüssen usw. eingebaut werden.
    holger so einfach wohl doch nicht

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Gunther, wir haben auf der Innenseite eine PE-Folie montiert... Dann ist das ganz einfach wenn man die Randabschlüsse beherrscht... Wenn Zwischensparrendämmung dann natürlich mit Luftdichtigkeit/Dampfsperre auf der warmen Seite...

    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Vom Prinzip her ist das bewährt, hab dieses Jahr rund 6 oder 7 Dächer so gemacht. Aber die Feinheiten liegen im Detail, muß halt geplant werden, wie du die Luftdichtigkeit hinbekommst...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    und wenn der da jetzt nachträglich 12 cm dämmung = sparrenhöhe reinpackt dann auch noch sicher ?????

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    wir machen das immer in einem Zuge... Und daher ist die Luftdichtigkeit gegeben, jetzt muß es geplant werden, man muß z.B. die Mittelpfette betrachten, meistens liegt da doch die Etagendecke auf. Drunter ist dann nicht gedämmt, oberhalb ja. Deswegen müssen die Anschlüsse ja geplant werden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    als Unterdeckbahn ist puren DB blau aufgebracht (der sd -Wert ist mit > 3,0 m angegeben).
    Bei SD 3 m und der Bezeichnung DB blau, kann man wohl kaum noch von einer Unterdeckbahn ausgehen. DB steht für Dampfbremse.
    Ich glaube der TE hat den genauen Aufbau seiner Konstruktion noch nicht verstanden. Hier sollte erstmal der genaue Aufbau ermittelt werden bevor man noch ein Eigentor schießt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    Bei diesen Aufdachdämmungen wird meist eine DB auf den Sparren verlegt und hierdrauf kommen die Platten.
    Dieses System sollte eigentlich für sich stehen. Ich selber verbaue es nich, weil ich nichts davon halte. Ich habe auch noch nie eine konsequente andichtung gesehen, da sich die meisten Firmen anscheinend nicht bewußt waren wie aufwendig dieses System wirklich ist. Da wird schnell mal was vergessen um nicht draufzuzahlen.

    So nun wirklich noch eine zusätzliche Zwischensparreendämmung eingebracht werden soll, ist diese sehr genau zu planen, da Systeme mit Zwei Dampfbremsebenen sehr anfällig für Fehler sind
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    holger langsam nähern wir uns an.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    3
    Hallo Flocke,

    mit Unterdeckbahn habe ich DB blau gemeint. Mag sein das das fasch ist, aber der konkrete Aufbau von innen nach außen ist zur Zeit folgender:
    1. Sparren
    2. DB blau
    3. 16 cm puren Plus
    4. Lattung
    5. Ziegel

    Welche Mögichkeiten zusätzlicher Dämmung habe ich? Bzw. wenn ihr von zusätzlicher Dämmung abratet, welche Verkleidung würdet ihr empfehlen um noch einigermaßen gegen Schall zu schützen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    ich rate dir nicht davon ab aber da muss mal eine taupunktberechnung zur festlegung des sd-wertes der neuen db/ds gemacht werden und die anordnung mit den örtlichen gegebenheiten abgeklärt werden. nur als beispiel wie soll die db/ds an die vorh blaue folie angeschlossen werden oder wie soll das im bereich mittel- firstpfette ausgeführt werden.
    als dämmung google mal holzfaserdämmung, damit erreicht man aufgrund des höheren speichervermögens ein tav-phasenverschiebung. ( grösserer zeitraum bis die hitze von aussen innen ankommt.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    OK, nun habe ich nachgesehen. Die DB blau ist eine Konvektionssperre. Bei dem Sd Wert von 3m muß man wirklich sehen, und rechnen, wie weit der Aufbau nach innen fortgesetzt werden sollte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen