Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    91

    Ausführungsplanung Be- und Entwässerung

    Hallo zusammen,

    bei uns soll bald mit den Fundamentarbeiten begonnen werden. Unser Haus wird eine gedämmte Massivholzbodenplatte erhalten, diese liegt auf einem Rost aus Streifenfundamenten.
    Bislang ist uns nicht klar, wie die Be- und Entwässerung im Detail ausgeführt werden soll (also wo und wie kommt das Wasser ins Haus, wo gehts raus usw.). Der Architekt hält sich mit Ausführungsplänen generell vornehm zurück.

    Der für die Baugenehmigung erstellte (und gesondert vergütete) Entwässerungsantrag wurde vom Architekten erstellt.

    Aus dem Entwässerungsantrag sind die Ausführungsdetails natürlich nicht ersichtlich. Wir fragen uns nun beispielsweise: Wo genau verlaufen die Be- und Entwässerungsleitungen? Wie wird der Anschluss an der Massivholzplatte ausgeführt? Wie wird die Frostsicherheit der Leitungen (die in unserem Fall, durch die aufgeständerten Fundamente ein Stück senkrecht 'durch die Luft' verlaufen) gewährleistet? Wie kommt man im Falle von Schäden wieder an die Leitungen? usw.

    Bislang haben wir nur die Information, dass das alles 'kein Problem' sei.

    Ohne Ausführungspläne möchten wir eigentlich nicht mit dem Bau beginnen. Diese sollten doch aber vom Architekten erstellt bzw. ggfs. von einem Fachplaner ergänzt werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ausführungsplanung Be- und Entwässerung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Welche Leistungsphasen habt ihr beauftragt? Bei 1-4 ist NUR die Bauantragszeichnung dabei, da ist keine Werkplanung bei
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    91
    Wir haben schon alle Leistungsphasen, d.h. 1-8 beauftragt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    wenn ihr LP1-8 beauftragt habt gehört die Werkplanung selbstverständlich dazu und "alles kein Problem" ist keine Werkplanung. Gerade solche Details sollten vorher geplant sein, da sie sich auch oft als Schadenträchtig herausstellen. Ich hoffe, dass der Herr Architekt wenigstens die anderen Details vernüftig geplant hat sonst würde ich dem mal ganz gewaltig auf die Füße treten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Reutlingen
    Beruf
    Pädagoge
    Beiträge
    91
    Geplant vielleicht schon, leider gibts außer der Genehmigungsplanung bislang keine weiteren Pläne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von sonicer Beitrag anzeigen
    .. Unser Haus wird eine gedämmte Massivholzbodenplatte erhalten, diese liegt auf einem Rost aus Streifenfundamenten...
    hochgradig planungsbedürftig!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    den architekten auffordern bis zum .............. die werk- und detailplanung massstab 1:50/10/5/1 der gründung vorzulegen.

    die installationsplanung ist trotzdem eine besondere leistung und ist nicht in hoai § 33/34 enthalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen