Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Ilvesheim
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    3

    Frage Innenausbau mit Malervlies wg. Haustieren?

    Hallo zusammen,

    ich lasse mir im nächsten Jahr ein neues Reihenhaus bauen. Die Decken lasse ich mir verfugen, mit Malervlies tapezieren und dann streichen. Die KS-Wände hingegen werden tapezierfertig verputzt. Nun hatte ich geplant, die Wände direkt zu streichen (wir haben freilaufende Haustiere (Kaninchen), für die jede Tapete eine köstliche Sache ist. Daher fällt Raufaser flach.). Daraufhin haben die Berater der Hausbaufirma mir mitgeteilt, daß man bei Neubauten keine Farbe direkt auf den frischen Putz streichen soll (trotz Vorbehandlung mit Tiefengrund), da es etwa 10 Jahre dauert, bis ein Haus "durchgetrocknet" ist. Ansonsten können sich nach kurzer Zeit Risse bilden.
    Ich solle doch Malervlies nehmen, da dies mit Farbauftrag flexibel bleibt. Nun bin ich nicht unbedingt gewillt, mir mit anstehenden Renovierungsarbeiten ochmals die ganze Tapeziertortur zu geben, die Kosten des recht teuren Vlieses mit Spezialkleber möchte man dann doch auch irgendwo sparen.

    Hat jemand Erfahrung, was man im Neubaubereich am geschicktesten anwenden kann.

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Roland
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Innenausbau mit Malervlies wg. Haustieren?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Husum bei Nienburg/Weser
    Beruf
    Sparkassenbetriebswirt
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    246

    Oh Mann,....

    haben sie 100cm dicke total durchnäßte KS-Wände ?

    Mal im Ernst, welche Wand braucht 10 Jahre zum trocknen ?
    also das man 1-2 Jahre den Bau trockenheißt kenne ich als Baulaie ja auch aber 10 Jahre ???

    Und außerdem, warum sollte man Rauhfaser gleich ranmachen dürfen, Farbe aber nicht ??? O.K. völlig diffusionsdichte Latexfarbe mag ein Problem sein, aber es gibt doch auch sehr diffusionsoffene Farben, da kann die wand mind. genausogut drunter austrocknen wie bei Tapete.
    Oder hat ihr BT Angst, das bei reinem Farbanstrich Haarrisse im Putz schneller entdeckt werden ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Ilvesheim
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    3
    @heidemann:

    vielen Dank für den Tipp , werde meine Augen mal nach den diffusionsoffenen Farben offen halten. Ist halt mein erstes Haus, da ist man naturgemäß als Laie nicht ganz so risikofreudig, was Baustoffe angeht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Malervlies
    Von rovoku im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 00:09
  2. Bodenplatte WG
    Von WernerSl im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 23:59