Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15

Mögliche Höhe Trockenmauer

Diskutiere Mögliche Höhe Trockenmauer im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Ba-Wü
    Beruf
    Informatikerin
    Beiträge
    136

    Mögliche Höhe Trockenmauer

    Hallo liebe Experten,

    ich habe mal wieder eine Frage:

    Wir haben im Garten (Hanggrundstück) jetzt eine superschöne Trockenmauer bekommen, welche die Terrasse abstützt. Sie ist aus Würzburger Muschelkalk, Format im Schnitt 25x25x40 und 1,3 m hoch. Sie steht auf einem Fundament aus Moränenschotter (0/32 mm). Sie ist (waagrecht) hinterfüllt mit Unterboden und Schotter (natürlich + Vlies und Drainage).

    Jetzt hätte ich so gerne noch eine solche Mauer, um im Grundstück noch einen weiteren "Sprung" zu schaffen und frage mich, wie hoch man denn auf diese Weise trocken bauen kann, da mit Betonfundament und mit Mörtel verfugt, doch massiv teurer zu sein scheint. Bis 1,5 m scheint es zu gehen, denn das hatten wir ursprünglich für die Terrasse angeboten bekommen, wollten aber dann doch nicht ganz so hoch.

    Würde mich über Antwort freuen, denn ich erreiche unseren GaLa-Bauer derzeit nicht!

    Sonnige Grüße,
    Elfchen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mögliche Höhe Trockenmauer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    und was ist jetz die die frage genau ??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Baumpfleger, Galabauer
    Beiträge
    38
    Theoretisch ist bei fachgerechter Ausführung so gut wie jede Höhe erreichbar. Du mußt aber bedenken das über 1.5 m die Fundamentarbeiten erheblich mehr werden und der Anlauf( der Winkel gegen den Boden) deutlicher beachtet werden muß. Und der Aufwand die Klopse auf die Mauer zu bekommen ist auch nicht zu verachten.

    Wie hoch willst Du denn hinaus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Ba-Wü
    Beruf
    Informatikerin
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    und was ist jetz die die frage genau ??
    Kann ich jetzt sogar noch konkreter formulieren, nachdem ich zwei Stunden mit dem Zollstock durch den Garten gestapft bin:

    Kann man mit 30x30x60 Muschelkalk-Steinen eine 1,8 m hohe Trockenmauer bauen, ohne dass das Fundament aufwändiger wird, als der Moränenschotter unter der "alten" Mauer und ohne, dass Mörtel in die Fugen muss? Wir haben ein nämlich ein Angebot für eine 2 m Mauer mit Mörtelfugen und Betonfundament und da ist der qm Ansichtsfläche mehr als doppelt so teuer wie beim Angebot für die 1,5 m-Mauer...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Ba-Wü
    Beruf
    Informatikerin
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von pruner Beitrag anzeigen
    Theoretisch ist bei fachgerechter Ausführung so gut wie jede Höhe erreichbar. Du mußt aber bedenken das über 1.5 m die Fundamentarbeiten erheblich mehr werden und der Anlauf( der Winkel gegen den Boden) deutlicher beachtet werden muß. Und der Aufwand die Klopse auf die Mauer zu bekommen ist auch nicht zu verachten.

    Wie hoch willst Du denn hinaus?
    Wir dachten ursprünglich an 2 m, könnten aber auch mit 1,8 m sehr gute leben... ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    wasweissich
    Gast
    Kann man mit 30x30x60 Muschelkalk-Steinen eine 1,8 m hohe Trockenmauer bauen,
    ich denke , ich könnte es wobei muschelkalk bei und eher rar ist , wir sind da mehr mit sandstein unterwegs........

    (ich liebe trockenmauern )

    was hieltest du von zwei mauern je 1 m ??


    montag kann ich dir bilder von 1,8 m im bau machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    vielleicht hilft der link weiter.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Ba-Wü
    Beruf
    Informatikerin
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    ich denke , ich könnte es wobei muschelkalk bei und eher rar ist , wir sind da mehr mit sandstein unterwegs........

    (ich liebe trockenmauern )

    was hieltest du von zwei mauern je 1 m ??


    montag kann ich dir bilder von 1,8 m im bau machen
    Super! ;-) Ich denke, bei 2 Mauern mit 1m werden es irgendwann zu viele Mauern im Grundstück. Wir haben eine 2 m Mauer an der Südgrenze des Grundstückes und die neue Trockenmauer direkt an der UG-Terrasse. Dazwischen sind von Unterkante Trockenmauer bis Oberkante alte Mauer ca. 12 m und 2,8 m Gefälle. Ich denke, eine ,mit 1,8 m paßt da genau. Außerdem könnte man da für die Kinder irgendwas spannendes bauen, eine Spielhaus dran stellen mit Brücke von der oberen Ebene und Rutsche irgendwie zur unteren.
    Ich hoffe also, dass unser Galabauer das auch kann! ;-)
    Bilder finde ich immer klasse, nur her damit!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Ba-Wü
    Beruf
    Informatikerin
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    vielleicht hilft der link weiter.

    gruss aus de pfalz
    Danke, das sieht doch ganz gut aus! Unten müssten also etwas größere Formate hin. Nur sehe ich da nicht, aus was das Fundament sein müsste! Reicht Schotter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Ba-Wü
    Beruf
    Informatikerin
    Beiträge
    136
    Zitat Zitat von HausbauElfchen Beitrag anzeigen
    Super! ;-) Ich denke, bei 2 Mauern mit 1m werden es irgendwann zu viele Mauern im Grundstück. Wir haben eine 2 m Mauer an der Südgrenze des Grundstückes und die neue Trockenmauer direkt an der UG-Terrasse. Dazwischen sind von Unterkante Trockenmauer bis Oberkante alte Mauer ca. 12 m und 2,8 m Gefälle. Ich denke, eine ,mit 1,8 m paßt da genau. Außerdem könnte man da für die Kinder irgendwas spannendes bauen, eine Spielhaus dran stellen mit Brücke von der oberen Ebene und Rutsche irgendwie zur unteren.
    Ich hoffe also, dass unser Galabauer das auch kann! ;-)
    Bilder finde ich immer klasse, nur her damit!
    PS: Falls er es nicht kann, darfst Du gern vorbei kommen!! ;-) Wir haben hier eine schöne Ferienwohnung mit traumhaftem Bodenseeblick von der 37 qm Terrasse (von Trockenmauer gehalten)! ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Ba-Wü
    Beruf
    Informatikerin
    Beiträge
    136
    Ok, er kann es! ;-) Er möchte aber, weil er befürchtet, die Kinder könnten da an der Wand rumklettern (auch wenn wir es verbieten), mit Beton hinterfüllen und und die oberste Reihe ausfugen. Dann natürlich dann doch mit frostsicherem Betonfundamet! Preis ist trotzdem vernünftig, also haben wir ihm den Auftrag erteilt! Endlich mal wieder was, das im Kostenrahmen bleibt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    wasweissich
    Gast
    bilder hab ich , sind aber zu gross , muss sie erst bisschen aushungern (altes telefon tuts nach schwimmübungen nicht mehr und mit dem neuen muss ich erst noch freundschaft schliessen

    mit Beton hinterfüllen und und die oberste Reihe ausfugen.
    wenn er meint ... ich würde den beton sparen und die fugen auch . weil die fuge nur in der oberen reihe ........... ????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Ba-Wü
    Beruf
    Informatikerin
    Beiträge
    136
    Er hat halt Angst, dass die Kinder sich an den Steinen irgendwie festhalten und dann die obersten runter ziehen! Ich weiß nicht, ich kann bei der jetzigen Mauer auch die oberen Steine gar nicht bewegen, aber wer weiß, auf was für Ideen die Kinder kommen... Wenn die Steine dann "verbunden" sind mit dem Beton dahinter und untereinander verfugt, könnten sich sicher 3 Kinder gleichzeitig an so einem Stein festhalten und der würde genau so liegen bleiben! Das wird halt die Stützmauer, die den Spielbereicht abgrenzt...
    Er meinte halt, wenn er nicht mit Beton sichert, müsste er größere Formate nehmen (jetzt ca. 30x30x6) und die bekommt der dann kaum noch mit seinem Bagger in den Garten hinter dem Haus usw. Die Zufahrt ist bissel kompliziert, der Kran reicht nur neben das Haus und nicht richtig dahinter mit entsprechender Belastung. Das kleine Format geht dagegen noch ganz gut (mit dem Kran immer 5 Steine neben's Haus und dann mit dem Bagger versetzen hinterm Haus).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    wasweissich
    Gast
    30x30xx6 ist kein förmat , ist ein formatchen , da fängt unser bagger(chen) an zu lachen und fragt uns ob wir das nicht selber schaffen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Ba-Wü
    Beruf
    Informatikerin
    Beiträge
    136
    ;-) Ja, Formätchen! Der Bagger des Galabauers packt die natürlich auch! Aber die größeren (für ohne Beton und Mörtel) wären wohl schlecht zu verbauen! Die wären wohl 50x50x80 ca. ganz davon abgesehen, dass wir viel mehr Tonnen pro qm Ansichtsfläche bräuchten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen