Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Student
    Beiträge
    1

    Dämmung / Dampfsperre bei Zwischendecke

    Wir bezogen kürzlich einen Hof und wollen die Zwischendecke zum immerkalten
    Dachgeschoss dämmen. Von unten nach oben sind Gipskartonplatten, verputze
    Schilfmatten und darüber Latten von unten an den Balken angebracht. Die
    Dämmung zwischen den Balken wird 160 bzw. 180 mm betragen.

    Der alte Schutt, der zwischen den Balken gelegen hat, ist schon raus und die
    Mineralwolle soll stattdessen dazwischen geklemmt werden. Teilweise soll das
    ganze mit OSB Platten begehbar gemacht werden.
    Mittlerweile bin ich mir aber überhaupt nicht mehr sicher, ob das ganze fruchtbar
    sein wird, weil ja von unten die Dampfsperre fehlt. Was, wenn in der Wolle die
    Feuchtigkeit kondensiert? Oder unter den OSB Platten? Ist das möglich? Oder besser gesagt, wie
    wahrscheinlich?
    Wäre es sinnvoll, von oben Folie zwischen die Balken zu kleben und darauf die
    Dämmung zu legen oder würde das die Balken noch mehr gefährden?
    Wahrscheinlich wäre es völlig unmöglich, die Folie an jeder Stelle völlig dicht
    einzubauen, weil die Gipskartonplatten mit hunderten langer Schrauben befestigt
    wurden und die Folie zerstechen werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung / Dampfsperre bei Zwischendecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren