Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Limburg
    Beruf
    Hörgeräteakustikermeister
    Beiträge
    3

    Holzbalkendecke - Dämmung oberste Geschossdecke - Tipps gesucht

    Hallo liebe Forengemeinde,

    bislang war ich ein "Stiller Mitleser", muss nun aber dochmal selbst aktiv werden und mal nachhaken

    Ich wohne in einem Freistehenden Einfamilienhaus mit ziemlich flach verlaufendem Sattaldach.
    Das Haus ist BJ ca. 1980 und die oberste Geschossdecke wurde damals wie folgt gedämmt (Aufbau):

    - Holzdecke
    - Lattung (ca. 2-3 cm dick)
    - Mineral/Glasfaserwolle alukaschiert (ca. 120mm) zwischen den Holzbalken verlegt.
    - Holzbalkendicke: 60mm, Höhe, 140mm
    - In der Mitte des Dachgeschosses sind Spanplatten über der Glasfaserwolle verlegt (Begehbarkeit)

    Anbei mal 2 Bilder, um sich das Werk mal anzusehen:



    http://www.bauexpertenforum.de/images/attach/jpg.gif[/img]

    Da, die Spanplatten leider mittlerweile (nach über 30 Jahren anfangen "brüchig" zu werden) und mir meine Heizkosten zu hoch sind (ca. 2400 Liter Heizöl p.A. - 120qm Fläche)
    bin ich am überlegen, dass Dachgeschoss neu zu dämmen.

    Das Dach wird nur sporadisch begangen, sollte aber nach Verlegung der neuen Dämmung zumindest wieder in der Mitte begehbar sein.

    1. Frage: Dampfbremsfolie:
    Da wir das Dachgeschoss von oben dämmen müssen, und die Holzdecken nicht erneuern ist eine flächige Verlegung/Luftdichte Verlegung einer Dampfbremsenden Schicht nicht möglich.
    Reicht es aus, eine Dampfbremse an den Balken seitlich zu befestigen und abzuschließen? Die Balken würden von oben nicht mit der Dampfbremse belegt.
    http://www.u-wert.net/dachdammung-na...mse-von-ausen/

    2. Als neues Dämmmaterial würde ich wieder zu Mineralwolle greifen (aus Kostengründen)
    Folglich würde ich 140mm 035 Glaswolleklemmfilz zwischen den Balken verlegen Balkenabstand=96cm
    zusätzlich würde ich 100mm 035 Glaswolleklemmfilz über der ersten Schicht verlegen.

    MIt U-Wert habe ich folgendes Ergebniss erhalten:



    Kann ich das so machen, oder muss ich da mit Feuchtigkeit und/oder Bauschäden rechnen?

    Viele Grüße

    Michael
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzbalkendecke - Dämmung oberste Geschossdecke - Tipps gesucht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Limburg
    Beruf
    Hörgeräteakustikermeister
    Beiträge
    3
    Hallo,

    hat zu meiner Frage keiner eine Idee? Oder falsches Unterforum?

    Ich habe mich dazu entschlossen in den beiden "Hauptfeuchträumen" Küche und Badezimmer nächstes Jahr die Decken zu erneuern, und raumseitig eine Dampfsperre zu verlegen.
    In den übrigen Räumen bleiben jedoch die alten Decken drin und ich wollte dort die Durchführung der Dämmung machen wie oben beschrieben.

    Gibt es Anmerkungen zu meiner "Planung" - Totaler Murks, oder Okay?

    Viele Grüße

    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Vielleicht liegt es daran:

    http://www.bauexpertenforum.de/showt...lf-quot-Fragen

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Limburg
    Beruf
    Hörgeräteakustikermeister
    Beiträge
    3
    hmm... ich fragte eher nach Problemen mit meiner Planung, und nicht nach einer Planung ansich. evtl. ist der Threadtitel auch ungünstig gewählt.

    Gruß

    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen