Ergebnis 1 bis 5 von 5

Nachträglicher Schallschutz möglich?

Diskutiere Nachträglicher Schallschutz möglich? im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    4

    Nachträglicher Schallschutz möglich?

    Hallo,

    nachdem ich seit einigen Jahren stets stille Mitleserin war, habe ich nun auch eine Frage, auf die ich keine Antwort finde und mich daher im Forum registriert, um evtl. doch ein paar Hinweise zu bekommen.

    Wir bewohnen die obere Wohnung eines 2-Fam-Hauses, Baujahr 2005. Die untere Wohnung (Wohnung 1) geht über das Kellergeschoss und Erdgeschoss, unsere Wohnung über OG 1+ OG 2+ DG (Wohnung 2). Es gibt 2 gesonderte Eingänge, wir begehen das Haus über eine Außentreppe.

    Nun zu dem Problem:

    Wir hören aus dem Erdgeschoss alles, dass ein wenig über Zimmerlautstärke hinaus geht. Wäre auch ok, nur bewohnt diese Wohnung eine Familie mit Kind (7 Jahre) und das ist wirklich laut, richtig laut - und ich bin als Lehrer einiges gewohnt. Wir hören keinen Staubsauger, keinen Fernseher, keine normalen Gespräche zwischen den Eltern, keine Telefonate - die normalen Alltagsgeräusche sind also kein Problem. Das Kind trampelt allerdings den ganzen Tag wie ein Elefant herum bzw. rennt (wie gerade eben wieder), schreit mehr als dass es spricht und wenn Besuch da oder das Kind (wie so häufig) aufgedreht ist, verstehen wir selbst in OG 2 unser eigenes Wort nicht. Das Kind lernt z.B. momentan lesen und da das wohl mühsam voran geht, werden die "u"s und "a"s lautstark geübt inkl. Gezeter. Auch werden ständig Möbel gerückt und das hört sich an, als ob ich es selbst tun würde.

    Komischerweise hört die Familie von uns gar nichts. Ok, wir sind wirklich leise und bemühen uns auch sehr, dass z.B. unsere Tiere ruhig sind. Lediglich die Katze springt mal die Treppe herunter, aber auch das versuchen wir zu vermeiden....obwohl wir das dann gleich gesagt bekommen. Ansonsten hören sie wirklich nichts. I.d.R. haben wir viele Teppiche liegen, so dass wir selten auf Fliesen oder Parkett laufen und wenn dann auch mit Socken, Hausschuhen.

    Zur Bauart: In Wohnung 1 befinden sich überall Fliesen, die nicht von Teppichen bedeckt sind. Bei uns im angrenzenden OG sind Fliesen, Teppich, Laminat - i.d.R. mit Teppich darauf, damit sie eben von uns nichts hören. Von unten dringt alles durch. Unsere Wohnung hat eine recht offene Bauweise - offene Treppe, komplett offener Wohnbereich im OG 2.
    ABER: Wenn bei uns im OG 2 die Waschmaschine rattert, hören wir sie im OG 1 gar nicht oder im Schleudergang nur sehr sehr leise. Auch Telefongespräche im OG 2 hören wir weder im OG 1 noch im DG.

    Meine Frage:

    Gibt es eine Möglichkeit, um den von unten kommenden Lärm irgendwie zu mindern? Ich bin wirklich tolerant, aber es geht an die Nerven, wenn wie heute der gesamte Nachmittag von Kindergeschrei und Getrampel überschattet ist. Ein miteinander Reden wird nichts bringen, da es entweder zu Gezicke kommt oder aber ignoriert wird - zumindest der Vater weiß, was er für ein "Trampeltier" (O-Ton) hat. Und v.a. gibt es etwas, dass nachträglich hilft und wir eben nicht komplett alle Böden herausreißen müssen?

    Eine Antwort wäre nett. Und nein, ich bin nicht kinderfeindlich, aber ich bin nun einmal einen Großteil des Tages zu Hause, habe viel Geld für die Wohnung gezahlt und ein wirkliches Interesse daran, den Lärm zu mindern.

    LG Lavi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nachträglicher Schallschutz möglich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ich glaube nicht, dass du etwas in deiner wohnung
    verbessern kannst.

    gern genommener anfangsverdacht: der schwimmende
    estrich (im eg) schwimmt nicht, sondern leitet schall
    per schallbrücke in die wände .. von da nach oben.

    sinnvoll wäre, die rechtliche und die ggfs. die technische
    situation von profis klären zu lassen.
    solltest du rechtlich keine anspruchsgrundlage haben und
    der eigentümer der eg-wohnung nichts machen wollen
    (warum sollte er?), wird die suche nach technischen
    lösungen nicht viel bringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wie ist "habe viel Geld für die Wohnung gezahlt" zu verstehen?
    Gekauft, im Form von WEG-Eigentum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    irgendwelche ungedämmte steigleitungen für wasser-, abwasser-, elektroinstallation.
    hatte mal einen fall da hats aus der unterverteilung nach der kohlsuppe im geschoss darunter gestunken und der kasten wirkte wie ein verstärker der geräusche.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    4
    Danke für eure Antworten.

    Es ist ein 2-Fam-Haus, wir regeln alles alleine und knapp 400.000 Euro ist m.M.n. (für ein Kaff) nicht wenig Geld, das Grundstück ist teils WEG....hab die Unterlagen unten.

    Bauseits gibt es keine Mängel - ich hatte gestern kurzfristig einen ehemaligen Gutachter da. Das Kind ist einfach laut ohne Ende. Am Sonntag war mein Mann unten und hat die Eltern gebeten, ihrem Kind auszurichten, etwas leiser zu sein. Und was soll ich sagen - es kam die Antwort: "Guck, jetzt hör dir das auch nochmal von denen an, dass du so laut bist!" Die Eltern wissen also, dass das Kind völlig überdreht ist, aber machen tun sie eben nichts. Uns wurde nochmals versichert, dass sie von uns oben nichts hören...nicht einmal, wenn die Hunde miteinander spielen.

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen