Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    Avatar von Benjamin78
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    SH
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    104

    Fassade des Carports laut B-Plan verklinkern

    Hallo,
    mich würde eure Einschätzung zu einer Bestimmung in unserem B-Plan interessieren.

    Hier heißt es, dass die Fassaden von Nebengebäuden (auch Carports) der des Hauptgebäudes entsprechen muss. Wir haben eine Befreiung (100 € teuer) erhalten und den Carport mit Holz verkleidet.

    Sind solche Einschränkungen in Neubaugebieten üblich? Ist das rechtlich korrekt, Carports sind doch nun mal aus Holz. Zählen die überhaupt zu den Nebengebäuden?

    Grüße
    Benny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fassade des Carports laut B-Plan verklinkern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    wo liegt sh???

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Kfm. Angst.
    Benutzertitelzusatz
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Beiträge
    1,009
    SH = Schleswig Holstein ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    carports sind auch aus metall möglich.

    ist auslegungssache nach bebauungsplan. die frage ist auch, wann wurde der b-plan aufgestellt? carports sind in den letzten jahren richtig in mode gekommen. ältere b-pläne kennen carports gar nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von Benjamin78
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    SH
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    104
    Hallo,
    ja, SH ist eine Abkürzung für Schleswig-Holstein, wird hier oben häufig verwendet - bei euch nicht?

    Der B-Plan ist zuletzt 2011 geändert worden, von wann der ist weiß ich leider nicht. Das ältere Neubaugebiet steht bestimmt seit 5-10 Jahren, so alt dürfte der Plan mindestens sein.

    Letztlich haben wir und andere ja Befreiungen erhalten und ich will auch gar nicht rumnörgeln, aber, wenn die Gemeinde über die Gebühren für die Befreiungen Geld in die Kassen holen wollen würde, fände ich das nicht legitim.

    Anbei ein Auszug aus dem B-Plan

    Name:  Unbenannt1.jpg
Hits: 385
Größe:  9.5 KB

    Grüße
    Benny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast
    1.) Dein "Carport" ist, sofern es geschlossene Seitenwände hat, per Definition Landesbauordnung Schleswig Holstein §2 Nr. 8 kein Carport, sondern eine Garage.

    Hört sich komisch an, ist aber so.

    In Bauordnung heisst es nämlich "Garagen sind ganz oder teilweise umschlossene Räume zu Abstellen von Kraftfahrzeugen".

    Im übrigen kennt die Bauordnung SH keine Carports. Ein im üblichen Sprachgebrauch als Carport bezeichnete bauliche Anlage ist gem. GarVO SH eine "offene Garage".

    2.) Die Kommunen sind berechtigt gestalterische Festsetzungen zu treffen. Diese Festsetzungen können entweder in den Bebauungsplan aufgenommen werden oder als getrennte "Gestaltungssatzung" festgelegt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Benjamin - die öffentliche verwaltung bessert die haushaltskasse damit auf, jedoch unwesentlich. bei kleineren vorhaben und kleinen befreiungsgebühren ist der verwaltungsaufwand meist größer, als die eingespielte summe. erst ab 1.000 € befreiung gibt es mehr geld in der kasse als die verwaltung frisst. ich finde die regelung nach b-plan in ordnung. denn gerade das verhindert die vielfach unsinnige materialvielfalt in neubaugebieten zwischen wohnhäusern und missgestalteten baumarkt-hütten. eigentlich ist es schade, dass so etwas durch befreiung aufgeweicht wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Mal erhrlich, dann lieber Holz, als nen verputzten oder verklinkerten Carport. Wie sieht das denn aus.. Betongarage, ok, das sieht mit Putz oder Klinker besser aus. Aber wenn ich mir vorstelle, die schönen Holzcarports der Nachbarschaft würden verklinkert..
    Bäh!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ja, es ist korrekt und ich verstehe die Aufregung auch nicht. Der B-Plan wird ja wohl schon existiert haben, als Ihr das Grundstück gekauft habt.
    So what? Ihr wusstet, worauf Ihr Euch einlasst und hättet Euch ein anderes Grundstück suchen können! Was soll das Gemaule? Back to the dark age, wo jeder sein Recht selber gemacht hat - im Zweifel mit der Keule bis einer mit einer grösseren Keule kam??

    Was erzählst Du einem Schüler, der in den A-Kurs will und nach der ersten verhauenen Arbeit verlangt, nach den Kriterien des B-Kurses beurteilt zu werden?

    So - und jetzt ab vor den Spiegel und Dir diesen Spruch mal selber um die Ohren hauen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast
    @Ralf
    Womöglich hat er gedacht "Da steht nur was von Garage u. Nebengebäude und nix von Carports"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Dann sag ichs wie in der Werbung der Gelben Seiten:
    Vielleicht hätte er jemanden fragen sollen, der sich damit auskennt.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von ralph12345 Beitrag anzeigen
    ...... die schönen Holzcarports der Nachbarschaft ......
    ich finde die dinger grottenhässlich und geschmacklos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Dann wird Dir unser Stellplatz ohne alles gefallen :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter
    Avatar von Benjamin78
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    SH
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    104
    @ralf:
    Schreibst du eigentlich in jedem Thread so einen Müll rein oder willst du dich mir -Lehrer- gegenüber einfach nur wichtig machen?
    Ich frage, weil das bereits das zweite Mal ist, dass du meinen Beruf ansprichst ohne, dass dieser Thema ist. Können da gerne mal drüber reden, wenn du da was auf dem Herzchen hast. (Evtl. ist das auf deine Kindheit und/oder Erfahrungen mit meinen Kollegen zurückzuführen? Das könnte dann wiederum die Probleme deiner Kinder mit dem Lehrer erklären, von denen du neulich geschrieben hast. Biete denen doch mal die Möglichkeit, über deinen hohen Tellerrand zu gucken ... )

    @rolf: Danke dir für die Antwort! Was ich merkwürdig find, ist, dass der B-Plan für die Häuser aber kaum Einschränkungen vorgibt: Dachneigung 12-48° erlaubt, Firsthöhe 9,50, Dachpfannen Farben egal. Stadtvillen, Doppelhäuser, EFH. Das ist recht bunt. Das Carport unterliegt dann aber Regelungen, ist doch irre.

    @rest: Vielen Dank auch euch für eure Antworten.

    Letztlich haben wir und andere ja Befreiungen erhalten und ich will auch gar nicht rumnörgeln, ...
    Ich wollte gerne Informationen zur rechtlichen Seite haben, deswegen hatte ich das "korrekt" oben kursiv geschrieben. Ich zweifele das gar nicht an und habe es vor dem Bauen gewusst. Steht ja drin.

    Mir persönlich ist es egal, ob die Nachbarn ihre Autos zwischen Holz oder Mauersteinen abstellen.

    Grüß
    Benny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter
    Avatar von Benjamin78
    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    SH
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    104
    Huch:

    Ich wollte gerne Informationen zur rechtlichen Seite haben, deswegen hatte ich das "korrekt" oben kursiv geschrieben. Ich zweifele das gar nicht an und habe es vor dem Bauen gewusst. Steht ja drin.
    Eigentlich wollte ich schreiben "Ich zweifele das gar nicht an, deswegen hatte ich das "korrekt" oben kursiv geschrieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen