Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Avatar von Der Bauberater
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Daheim
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Beiträge
    1,799

    Lebensversicherung(en)

    Hallo erst mal,
    hat Jmd was mitbekommen, dass die Grundlagen für die LV's geändert werden/wurden?
    In den Zeitungen steht viel unwichtiges, aber DAS habe ich nur zufällig erfahren. So wie es aussieht ist die Rente sicher
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lebensversicherung(en)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Geht seit gut 2 Tagen durch die Presse.

    Interessiert mich aber nicht, denn kapitalbildende LV sind für mich schon seit Ewigkeiten kein Thema mehr. Den letzten Vertrag habe ich vor grob 10 Jahren aufgelöst, der stammte noch aus meiner Studienzeit.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    Und hast dann Renditen um die 5 % verpasst. Es wird schwierig für die Versicherer keine Frage. Aber für viele ist es gut was zu sparen wo Sie nicht immer sofort drankommen. Leider. Hab noch eine Garantieverzinsung von 4 % und steuerfrei daher bleibt meine.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das mit der Rendite ist Augenwischerei. Der Garantiezins lag in den 80er Jahren bei 3%, nur 199x gab es mal ein bischen mehr, danach ging´s wieder steil bergab. Das wurde dann mit vagen Überschussbeteiligungen schöngerechnet. Zu diesen Zeiten konnte man aber bereits Tagesgeld mit höheren Zinssätzen anlegen.

    Warte mal ab, was dem Gesetzgeber noch einfällt wenn die "systemrelevanten" Versicherer gerettet werden müssen. Wer sagt, dass für die Berechnung des Garantiezins nicht auch irgendwann eine andere Rechenmethode zum Ansatz kommt? Dann wird am Zinssatz nicht gerüttelt, aber die Berechnungsgrundlage ändert sich.

    Steuerfreiheit ist auch so ein Thema. Das kann für alte Verträge tatsächlich zutreffen, vorausgesetzt sie erfüllen einige Kriterien (Laufzeit, Todesfallsumme usw.). Bei neuen Verträgen ist das an sich kein Thema mehr.

    Ob es sich lohnt einen alten Vertrag fortzuführen, das kann man ja ausrechnen.

    Aber für viele ist es gut was zu sparen wo Sie nicht immer sofort drankommen.
    Auf jeden Fall. Das gilt in meinen Augen nicht nur für Viele, sondern für sehr Viele, wenn nicht gar für Alle. Die Frage ist nur, WIE man spart. Die kLV war lange Zeit ein typisches Produkt für die Vorsorge, aber sie hat ausgedient.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen