Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

Hilfe, Decke nach Streichen fleckig

Diskutiere Hilfe, Decke nach Streichen fleckig im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    eppenbrunn
    Beruf
    rentner
    Beiträge
    195

    Hilfe, Decke nach Streichen fleckig

    Hallo, ich brauche Hilfe.
    Auch nach 2maligem Streichen der Decke im DG mit weißer Farbe ist die Decke sehr fleckig, wobei je nach Lichteinfall diese Flecken sehr stark oder schwächer bis gar nicht sichtbar sind.
    Ist der Lichteinfall ungünstig, sieht die Decke aus wie gesch….., bei günstigem Lichteinfall einwandfrei.
    Auf jeden Fall kann ich es so nicht lassen.
    Vorgeschichte:
    Decke wurde mit Gipskartonplatten beplankt verspachtelt und geschliffen (alles glatt wie ein Kinderpopo).
    Dann wurden die Platten komplett mit einem Haftgrund gestrichen.
    Danach wurde Malervlies aufgebracht und dann gestrichen.
    Das gesamte Material wurde in einem anerkannten Fachgeschäft gekauft und von einem Fachberater empfohlen. Es handelt sich also nicht um billige Baumarktprodukte.
    Was kann ich jetzt tun, um eine fleckenfreie Decke zu erhalten?
    Ich habe das Gefühl, je öfter ich streiche, je schlimmer wird es. An manchen Stellen scheint die Farbe nicht angenommen zu werden, oder die Farbe verschwindet?
    Sollte ich eine spezielle Farbe verwenden, oder vor dem erneuten Streichen eine nochmalige Grundierung aufbringen?
    Wäre für Tipps sehr dankbar.
    Grüße mialein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe, Decke nach Streichen fleckig

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    58
    Moin moin,
    wie wurde die Fläche vor dem Streichen mit Tiefengrund behandelt? Ja, ist im Beitrag erwähnt, aber wirklich dick & deckend aufgetragen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    eppenbrunn
    Beruf
    rentner
    Beiträge
    195
    Hallo,
    also die Decke wurde einfach mit Tiefengrund gestrichen.
    Wie in dem Artikel beschrieben, daß die Aufbringung solange zu erfolgen hat, bis nichts mehr angenommen wird, wurde sicherlich nicht verfahren.
    Was kann ich nun weiter tun?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Nimm ne ordentliche Marken Farbe (kein Baumarktkram auch nicht das mit dem A am Anfang) dann geht das sogar mit einmalstreichen (passende Grundierung nach Herstellerangabe vorausgesetzt)

    Ich habe gute Erfahrung mit der Farbe mit dem Elefanten drauf gemacht. Is aber eben recht teuer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete Beitrag anzeigen
    ... kein Baumarktkram ....
    Zitat Zitat von mialein Beitrag anzeigen
    Das gesamte Material wurde in einem anerkannten Fachgeschäft gekauft


    Ich tippe mal auf unzureichende Grundierung (zu starke Saugfähigkeit)
    und/oder eventuell noch auf zu dick verarbeitetes Material.

    Ist zwar als Ferndiagnose etwas schwierig, aber ich denke die Reihenfolge müsste heißen:

    - leicht nachgrundieren
    - Farbe leicht verdünnen
    - im Kreuzgang satt und gleichmäßig überstreichen.

    (falls die Struktur auf der Oberfläche bereits zu stark ist, aushärten lassen und schleifen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    857
    Hallo,

    ich bin zwar kein Fachmann (-frau) aber wir hatten das gleiche Problem. Unsere Decke wurde grundiert und anschließend gestrichen und war auch sehr fleckig, teilweise kreisrunde Flecken wo die Farbe nicht gepackt hat. Wir haben es so gelöst, dass wir die Decke noch mal komplett geschliffen haben und anschließen Farbe mit Grundierung verdünnt mit einer el. Sprühflasche (ich weiß nicht wie die heißen) vollflächig aufgesprüht haben. Anschließend mit unverdünnter Farbe gestrichen. Sieht jetzt super aus und ist gleichmäßig.

    Zur Farbe: Wir haben auch einen Eimer der Farbe mit dem Elefanten aus dem Fachmarkt für sehr viel Geld gekauft da wir was ordenltliches wollten. Wir waren mit dieser Farbe überhaupt nicht zufrieden und haben dann wieder teure Farbe aus dem blauen Baumarkt geholt. Damit haben wir jetzt alle Räume gestrichen, die Deckkraft ist auch beim ersten Anstrich (über dem Anstrich mit verdünnter Farbe) super und die Farbe spritzt so gut wie gar nicht, falls sowas wichtig ist, ich fand es sehr angenehm nicht so eingesaut zu sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    eppenbrunn
    Beruf
    rentner
    Beiträge
    195
    Hallo,
    also, es ist wirklich eine hochwertige Farbe der Marke Se..a, so der Fachverkäufer, angeblich mit sehr hoher Deckkraft, die auch ganz schön teuer war.
    Ich glaube auch, es hängt irgendwie mit der Grundierung der Gipskartonplatten zusammen.
    Wie gesagt, ich habe schon versucht, Stellen wo es besonders schlimm, nachzustreichen, da hatte ich das Gefühl, daß die Fareb irgendwohin verschwindet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    altetante
    Gast
    Danach wurde Malervlies aufgebracht und dann gestrichen.
    Meinst Du damit dieses Glasfaservlies? Hab ich auch. Die Flecken sehen irgendwie so aus, als hätte man die Stelle nicht gestrichen?
    Da muss man so ungefähr drei- bis viermal streichen, bis das Zeug endlich vollgesogen ist. Ich dachte auch erst, so ein dünnes Vlies kann doch nichts aufnehmen. Denkste! Egal welcher Untergrund (Altbau), das Vlieszeugs hat enorm viel Farbe 'geschluckt'. Und ich hatte auch nicht unbedingt was Billiges...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    Ist der Lichteinfall ungünstig, sieht die Decke aus wie gesch….., bei günstigem Lichteinfall einwandfrei.
    schon mal über Streiflicht und Schatten nachgedacht ???? Glatt wie ein Kinderpopo, und sieht trotzdem sche.. aus.
    Auch eine Welle kann glatt sein .


    Peeder


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von mialein Beitrag anzeigen
    Hallo,
    also, es ist wirklich eine hochwertige Farbe der Marke Se..a, so der Fachverkäufer, angeblich mit sehr hoher Deckkraft, die auch ganz schön teuer war.
    Ich glaube auch, es hängt irgendwie mit der Grundierung der Gipskartonplatten zusammen.
    Wie gesagt, ich habe schon versucht, Stellen wo es besonders schlimm, nachzustreichen, da hatte ich das Gefühl, daß die Fareb irgendwohin verschwindet.
    Hast Du denn den vom Hersteller empfohlenen Grundieranstrich genommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Jessi75 Beitrag anzeigen
    Zur Farbe: Wir haben auch einen Eimer der Farbe mit dem Elefanten aus dem Fachmarkt für sehr viel Geld gekauft da wir was ordenltliches wollten. Wir waren mit dieser Farbe überhaupt nicht zufrieden und haben dann wieder teure Farbe aus dem blauen Baumarkt geholt. Damit haben wir jetzt alle Räume gestrichen, die Deckkraft ist auch beim ersten Anstrich (über dem Anstrich mit verdünnter Farbe) super und die Farbe spritzt so gut wie gar nicht, falls sowas wichtig ist, ich fand es sehr angenehm nicht so eingesaut zu sein.
    Womit wart Ihr bei der Farbe denn nicht zufrieden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    eppenbrunn
    Beruf
    rentner
    Beiträge
    195
    Ich habe genau die vom Fachverkäufer aus dem Farbenfachgeschäft empfohlenen Materialien (Grundierung, Malervlies, Farbe) genommen, die er schon tausendmal verkauft hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Hast Du schon mal auf der Herstellerseite geschaut was er für eine Grundierung empfielt, vielleicht hat der Berater dir ja die falsche gegeben. Oder ruf bei dem Farbenhersteller an ich habe mit dem Kundenservice von vielen Farbenherstellern sehr gute Erfahrung gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    zum einen, die beste und teuerste farbe macht einen laien nicht zum meister. zumal das produkt den gegebenheiten angepasst werden sollte. kann sein daß es auf dem vlies eine preisgünstigere alternative besser getan hätte als das high-end-produkt.

    zum anderen, so aus dem bauch raus, glaube ich nicht daß die farbe das problem ist. runde kreise könnten auch auf nicht fest verklebte stellen schließen lassen. bei saugfähigeren vliesen kann die farbe dort "abhauen" und den eindruck des nichtdeckens hinterlassen. alles andere macht für mich keinen sinn, außer der anstreicher hat die rolle kurvenförmig geschwungen. eckige hohlstellen/blasen hab ich auch noch nie zu gesicht bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    was will man hier noch sagen, den beruf maler und lackierer gibt es ja nicht umsonst, nicht jeder kann halt alles selbst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen