Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Neuwied
    Beruf
    Dipl.- Ing.
    Beiträge
    13

    KFW70 vs EnEV - was macht Sinn

    Hallo zusammen,
    wir planen einen Bungalow zu bauen und haben jetzt ein erstes konkretes Angebot eines GU vorliegen. Da wir uns nicht sicher waren, was wir uns leisten können / wollen, hat der GU die Punkte, die zum KFW70 erforderlich sind separat aufgeführt.

    Aussenwände sind aus Poroton S9 mit 36,5 cm Stärke, Fenster dreifach verglast mit Ug=0,6, Gas Brennwerttherme mit Fussbodenheizung und Solaranlage (6 m2).
    Als Zusatz um auf KFW70 zu kommen hat er noch eine kontrollierte Wohnraumbelüftung mit Wärmetauscher für knapp 10.000 Euro und eine Untersparren- (50mm, WLG035) und Unterbodenplattendämmung (100mm, WLG040) für 7.000 Euro aufgeführt.

    Das sind 17.000 Euro extra.

    Meine Fragen sind nun:
    Muss ich diese beiden Punkte dazu nehmen. Kann ich nicht, wenn ich andere Bauteile (Fenster z.B.) habe die einem höheren Standard entsprechen, diese sozusagen miteinander verrechnen?

    Eine extra Dämmung macht für mich noch Sinn, aber welchen Sinn hat die Wohnraumbelüftung wenn es rein ums Energetische geht. Wie spare ich damit Energie???

    Zusätzlich hat er mir noch eine Luft Wasser Wärmepumpe für 7500 Euro Aufpreis angeboten. Bin ich aber nicht so überzeugt von.

    Soll ich mir die 17000 Euro nicht sparen und woanders investieren? Wieviel Energie spare ich mit diesen Maßnahmen, rechnet sich das überhaupt?

    Danke und Gruß
    Stephan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. KFW70 vs EnEV - was macht Sinn

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    MoRüBe
    Gast
    Dein Hauptschwachpunkt sind die Außenwände. Ug ist uninteressant, Uw wäre wichtiger zu wissen.

    KWL für 10 Mille: knackig

    Luft-Wasser-WP: bei dem Dämmstandard wär ich auch skeptisch.

    Alles in allem haste ein Minimalisten-Haus, da muß man das Geld über die Nachträge reinholen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Neuwied
    Beruf
    Dipl.- Ing.
    Beiträge
    13
    Uw der Fenster ist 0,9.

    Die S9 haben einen U- Wert von 0,23 und entsprechen doch der Vorgabe von 0,24 oder irre ich mich da? Ich glaube nicht, dass ein GU aus Nettigkeit einen höheren Standard als gefordert anbietet. Von daher verstehe ich das "Minimalisten Haus" nicht, wo ja auch nach EnEV nur zweifach Verglasung vorgesehen ist.

    KWL für 10k zu teuer? Ok, was wäre denn Dein Preis? Nur so zum gegenhalten.

    Danke schon mal für die Antwort.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    feelfree
    Gast
    Ob eine KWL energetisch was bringt oder nicht, wäre mir völlig egal. Der Komfortgewinn, nicht 3-4 mal am Tag manuell querlüften zu müssen, ist das alleine schon wert.
    10k beim GU halte ich für eine realistische Größenordnung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast
    Nö, im wilden Süden vielleicht, aber da fressen die auch Weisswurscht..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Metropolregion Nürnberg
    Beruf
    Sprachwissenschaftler
    Beiträge
    298
    Ein Bauträger will bei einer Reihenhaussiedlung hier in der Gegend 17.000 € Aufpreis für die KWL. Verkäufer hat mir erklärt, dass das elends aufwändig sei und schon der Rohbau anders gemacht werden muss, etc. pp. Das klingt ja dann nach richtiger Abzocke und lässt die angebotenen Falzlüfter schon fast wieder akzeptabel erscheinen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen