Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    4

    Sonnenschutz für Velux Dachfenster

    Hallo,

    wir haben 2 große Dachfenster von Velux (114x140) und ihr könnt euch vorstellen, was da für eine Hitze + Sonneneinstrahlung im Sommer hereinmaschiert.
    Nun möchten wir v.a. die Hitze draußen lassen und ich frage mich, was sinnvoll(er) ist: Eine Hitzeschutzmarkiese oder ein Solar-Rollladen, jeweils zum Nachrüsten.
    Ein Fenster befindet sich im Hauswirtschaftsraum und dort ist die Tür meist zu, ein Fenster in offenen Küche, welche sich nahtlos an den Wohnraum angliedert.

    Was ist nun besser? Preislich liegt die Hitzeschutzmarkiese bei ca. 85 Euro und der Einbau kann selbst geschehen. Der Rollladen kostet inkl. Einbau 600-650 Euro. Wir würden gerne beide Fenster identisch ausstatten, da sie nebeneinander liegen und es sonst kein stimmiges Bild gibt.

    Vielen Dank schonmal.

    LG lavi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sonnenschutz für Velux Dachfenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    307
    Hi,

    unser GÜ hat uns den Rolladen nicht empfohlen. Bei strengen Wintern mit viel Schnee und Eis würden diese festfrieren und sich nicht mehr bewegen lassen. Inwieweit das stimmt kann ich nicht beurteilen. Bei 4 Dachfenstern x 600€ hat sich die Frage eh erübrigt für uns.

    Wir nehmen den finanziell attraktiveren Weg und bleiben bei den Hitzeschutzmarkiesen.

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bürotätigkeit
    Beiträge
    335
    Wir hatten den Rollladen im alten Haus und waren damit sehr zufrieden. Vor allem diente er uns nicht nur als Hitzeschutz, sondern auch ggf. als Schutz bei Sturm und Hagel.
    Zugegeben, im Winter bei Schnee UND Frost sollte man die Rollläden nicht nutzen, da hatten wir sie meist offen und konnten die guten Wärmeschutz-Eigenschaften der Fenster bewundern, denn der Schnee blieb tagelang darauf liegen. Gab ein tolles Licht.

    Hier im Neubau haben wir auch wieder Rollläden einbauen lassen und möchten sie nicht missen. Sind aber Fenster vom anderen großen Hersteller.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    altetante
    Gast
    Ich hab auf der Südseite bei P08 (94 x 140cm) und Standard-Verglasung zweimal Markise und einmal noch so eine alte, undurchsichtige Plastikmarkise.

    Es ist schon erstaunlich, wieviel dieses "Tomatennetz" abhalten kann. Ganz ohne verbrenn ich mir fast die Finger an der Scheibe bzw. an den Metallgriffen der Plissee-Rollos. Mit Markise ist das kein Problem.

    Rolläden machen halt auch ziemlich dunkel, was bei Eurer Küche aber wahrscheinlich egal wäre, da sie ja offen ist. Ich hab auch Rolläden nach dem heftigen Hagel Juni 2011 bei München gesehen. Die waren total verbeult und die Solarzellen demoliert, ließen sich aber trotzdem noch halbwegs bewegen.

    Ich würde es ggf. erstmal mit den Markisen probieren. Die sind jetzt nicht sooo teuer, dass man es bereun müsste, sie nach ein oder zwei Jahren dann doch gegen Rolläden zu tauschen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    4
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Ich denke, ich werde die Markisen + Verdunklungsrollo (für den Fall, dass wir es echt mal dunkel haben wollen) ausprobieren. In der Küche würde der Rollladen ja noch Sinn machen, aber im Hauswirtschaftsraum....ich weiß nicht, ob Kühlschrank & Waschmaschine so etwas brauchen. Was mich am Rollladen stört, ist, dass dann eben kein Licht mehr hereinfällt und wir haben durch unsere Fensterausstattung im Haus wirklich das Glück, dass wir im Sommer erst gegen 21.30 überhaupt mal Licht anmachen müssen...der Nachteil ist im OG dann eben die Hitze.

    Das Velux-Set Nacht kostet übrigens knapp 160 Euro, falls es jmd. interessiert.

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Ba.-Wü.
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    461
    Optimal fände ich, beides zu kombinieren. Wenn es darum geht, die Hitze draussen zu halten, kommt man um einnen Rolladen nicht herum. Ich selber habe mich auch für Rolläden des anderen großen Herstellers entschieden. Die tragen aussen etwas mehr auf, sollen dafür aber kaum noch festfrieren.
    Und der Kühlschrank ist bestimmt auch über jedes Grad weniger froh.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    Ich hatte letztens so ziemlich die selbe Anfrage.
    Weil wir Fensterfirmen ja eigentlich wenig mit Dachflächenfenster zu tun haben (das ist ein anderes Gewerk), habe ich mich direkt bei Velux schlau gemacht.

    Dort wurde mir folgendes gesagt: Du kannst bei komplett heruntergelassener Rollo den Flügel nicht öffnen, weil das Gewicht des Rollladens den Flügel nach unten drückt.
    Da bräuchte man eigentlich auch einen Motor beim Fenster, wenn man die Rollo runterlassen will, aber das Fenster ein wenig geöffnet haben will.

    Ansonsten soll das wohl funktionieren, wenn man die Rollo mit einem Aussteller nimmt (also, wo der untere Teil der Führungsschiene nach oben gedrück wird), und man den Flügel in eine Art "Putzstellung" arretieren kann.
    Letzteres wird dann aber vom Fenstermodell abhängig sein.

    Hat da irgendjemand von euch Erfahrung damit? Würde mich auch interessieren, weil die Nachrüstung Rolladen + Solarmotor + Handsender sicher interessant ist, und sich vor allem preislich auch in Grenzen hält, wie ich finde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bürotätigkeit
    Beiträge
    335
    Wir hatten Rollläden, die man nach oben drücken konnte. War praktisch. Foto kann ich leider nicht zeigen, wohnen nicht mehr dort. War das Velux-Fenster, welches unten geöffnet wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    Wir haben auch solche Solarrolläden von V.... von Anfang an im Neubau, die man mit dem Flügel hochdrücken kann. Wir nutzten das Hochdrücken bisher aber nicht. Tagsüber muss eh ganz zu sein, weil es auf dem Dach ingesamt sehr heiss wird und wenn man nachts lüften will, macht man den Rolladen hoch.
    Die Antwort auf die Frage "Rolladen oder was anderes" kann für mich nur Rolladen heissen. Festfrieren hatten wir bisher noch nicht. Wenn ich nicht ganz dunkel will, dann lass ich eben nicht ganz runter. Die untersten 10 cm offen bringen bereits recht viel Licht und je nach Sonnenstand kann man das auch bzgl. Hitze verkraften.

    Was ist beim anderen großen Hersteller besser?

    Gruss Seev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    4
    Ich hatte mit Markisen auch gute Erfahrungen. Nun waren die Fenster allerdings nicht allzu gross. Das könnte vermutlich einiges ändern.
    Der Lichteinfall war jedenfalls genug um nicht das Licht anknipsen zu müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    Bautzen
    Beruf
    Monteur
    Beiträge
    3
    ich würde mich für rollläden entscheiden. kosten mehr, was aber sicherlich auch seinen grund hat. ich denke für dachfenster gibt es keinen besseren sonnen- oder hitzeschutz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    307
    Haben jetzt ddas Vorteils-Set aus Verdunklungsrollo und Plissees gewählt. Wenn die Verdunklungsrollos unten sind (das sagt schon der Name) ist es stockdunkel und wir müssen das Licht anknipsen. Lasse immer 5-10cm das Plissee hoch und der Lichteinfall ist genügend.

    Zur Wärmeabstrahlung kann ich nicht viel sagen da ich keine Vergleichswerte habe aber ein Rollo wird mit Sicherheit besser sein. Wir sind jedenfalls zufrieden mit den Temperaturen im DG und ein Standventilator kann manchmal Wunder wirken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    50354
    Beruf
    beratend tätig
    Beiträge
    229
    Erfahrungswert aus der Praxis, in einem sehr gut isolierten Dachgeschoss habe ich damals auch vier DF gleicher Größe S08 mit Verglasung Thermostar des besagten Herstellers einbauen lassen.

    Die Aufheizung der Räumlichkeiten im Sommer war trotz Verwendung von Markise/Rollo/Plissee - Kombination so groß, dass nur der Einsatz von den Rollläden dauerhaft Abhilfe schaffen konnte. Dafür wurden die vermeintlichen Nachteile wie Fenster lassen sich bei geschlossenen Rollläden nicht/nicht ganz öffnen oder keine Betätigung bei Frost sehr gerne in Kauf genommen.

    Aufgrund dieser Erfahrung wurden bei späteren Arbeiten alle neu eingebauten DF direkt mit Rollläden versehen.

    mfG

    JaquesTati
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Ich habe mir auf dem Dachboden eine günstige Markise von V*lux für das Dachfenster montiert. Die Kosten lagen bei ca. 60 Euro, die Selbstmontage hat keine 15 Minuten gedauert. Die Wärmeeinstrahlung wird recht effektiv vemindert; es wird allerdings deutlich dunkler. Das Fenster lässt wie vorher bedienen. Das Herunterlassen der Markise kann je nach Einbauhöhe des Fensters allerdings etwas umständlich sein. Da ich die Markise aber nur zwei Mal im Jahr bediene, ist das kein Problem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Peine
    Beruf
    Stahlwerker
    Beiträge
    84
    Vor ca 1'nem jahr stand ich auch vor dem problem, sonnen schutz außen oder innen.

    Versuch doch mal eins, so machten es meine frau und ich, nimm eine tischdecke, je 3 bindfäden oben und unten durch, die wirf über das dachfenster. Durch de fäden die man innen mit reißzwecken oder tesa festmacht am rahmen, fliegt es nicht weg.
    Der temperaturunterschied ist echt enorm, wir entschieden für die günstige lösung mit jalousie innen. Damals brachte es mehr als 10°c unterschied im innenraum.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen