Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    T9-Liebhaber
    Gast

    Gemeinde will aus Zufahrtsstrasse Privatstrasse machen

    Wir haben von der Gemeinde ein Grundstück eines Einheimischenmodells bekommen und sind nun seit 1 Jahr eingezogen.
    Jetzt ist nun endlich noch die Zufahrtstrasse für die insgesamt 4 Anwohner zu bezahlen.
    Damals hat es von der Gemeinde geheissen, wir müssen uns an der Strasse beteiligen und 125,- Euro/qm mitbezahlen (so teuer wie unser Grundpreis).
    Jetzt nach Einzug heisst es auf einmal die Zufahrtsstrasse wird eine Privatstrasse und wird ins Grundbuch eingetragen. Das heisst wir sind für den weiteren Unterhalt zuständig, ohne Kanal und Wasser, das übernimmt die Gemeinde.

    Meine Frage ist jetzt, geht das nachträglich so einfach? Keiner der Anwohner will dass die Strasse eine Privatstrasse wird- weils damit nur zu Problemen kommt.
    Können wir die Unterschrift beim Notar verweigern? Manche haben für die Strasse schon bezahlt. Es ist alles sehr kompliziert.
    Am Freitag haben wir mit dem Bürgermeister nochmal einen ortstermin zu dem Thema, ein Nachbar von mir ist mit Ihm schon vor einigen Tagen ziemlich heftig zusammengerumpelt.

    Vielen Dank für Eure Meinungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gemeinde will aus Zufahrtsstrasse Privatstrasse machen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen

  1. Kontrollen durch Behörde / Gemeinde
    Von Jan. im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 10:27
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 21:39