Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Aufmauern vor bodentiefen Elementen

Diskutiere Aufmauern vor bodentiefen Elementen im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    91

    Aufmauern vor bodentiefen Elementen

    Hallo,

    bevor außen die Fensterbänke gesetzt werden, muss ja auf die entsprechende Höhe aufgemauert werden. So weit so gut!

    Nun meine Fragen:
    1. Gehe ich recht in der Annahme, dass diese Aufmauerung mit Wärmedämmziegeln gemacht werdern sollte (verbauter Ziegel ist der Unipor W08)? Mir wurde auch schon von Bekannten gesagt, dass dies auch mit "herkömmlichen" Ziegeln gemacht werden kann, da ja innen eh der Fußbodenaufbau dämmt. Bin ich richtig dran, wenn ich das nicht gerade toll finde?

    2. Könnte die Aufmauerung auch mit "herkömmlichen" Ziegeln in Verbindung mit Styrodur erfolgen (sinngemäß ähnlich zur Bodenplatte, die ja außen auch gedämmt ist). So könnte ja der entsprechende Dämmwert auch erreicht werden, oder?

    3. Wenn die Antwort zur Frage 2 ja ist, muss die Dämmung dann außen sein oder kann diese auch zwichen Fensterelement und Ziegel sein?

    Vielen Dank für eure Hilfe! Ich freue mich auf die Antworten!

    VG
    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aufmauern vor bodentiefen Elementen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    was sagt der detailplan? nichts anderes musst du machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    91
    ich hab keinen Detailplan.
    Wenn ich so einen hätte, dann bräuchte ich ja hier nicht fragen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Glasermeister Fensterbau
    Beiträge
    1,023
    Zu 2: Und worauf stehen dann deine bodentiefen Fenster!!! Hättest mal lieber vorher mauern sollen!!

    Gruss Schriebs 71
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Stefan nby Beitrag anzeigen
    ich hab keinen Detailplan.
    warum? wie willst du dann eine funktionierende abdichtung sicherstellen, wenn du schon nicht weisst was unter der schwelle zu bauen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    91
    Diese stehen ganz normal auf der Bodenplatte!
    Ich kenn das auch nicht anders und habs auch noch nicht anders gesehen, egal ob bodentiefe Fixverglasung oder Terrassentür!
    Auch laut Rohbauer und Fensterbauer ist dies so Standard!

    Das alles ist so von Fachleuten geplant. Ebenso wie die Abdichtung, das ist alles mit dem Fensterbauer abgeklärt! Mir gehts nur um die Dämmung der Vormauerung. Und da dachte ich halt - und dafür bitte ich vielmals um Entschuldigung - ich bin mal so ungezogen und frag hier im Forum!

    Aber mal ganz abgesehen davon, obs in Ordnung ist oder nicht, ob ich nen Detailplan habe oder nicht, wäre es echt nett wenn ich eine Antwort auf meine Fragen bekommen könnte, wenn jemand solche geben kann.
    denn:
    Immer kritisiert zu werden, weil man so baut wie man baut, wird mittlerweile echt langweilig. Wems nicht passt, der braucht auch nicht zu antworten!
    Außerdem: Wenn ich sowieso für alles in den Plan schauen oder den Planer, usw. fragen soll, warum gibts dann dieses Forum? Eigentlich dachte ich ja, hier sollte Bauherren geholfen werden, wenn sie Probleme und Fragen haben! Und jetzt braucht mir auch keiner kommen, dass dieses Forum kein Ersatz für Planung und so weiter ist, denn es geht hier nur um eine kleine Frage zum Vormauern vor den Fenstern und nicht um den Ersatz einer Planung!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ähn, vor bodentiefen Fenstern wird für gewöhnlich überhaupt nicht vorgemauert!
    Daher erstaunt Deine Frage schon etwas...

    Erkläre bitte, waqs genau Du meinst bzw. wie die Situation ist.
    Dann verkneif ich mir auch den Heinweis auf den Widerspruch, daß angeblich das alles von Fachleuten geplant wurde, aber Dir dennoch kein Plan vorliegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wie willst du denn damit umgehen? das fensterprofil hat ganz andere abmessungen als dein ziegelstein. der ziegelstein ist mit sicherheit breiter. für einen funktionierenden abdichtungsanschluss brauchst du einen unterschnitt von y mm.

    es ist genau die kritik am bauen wie man baut. die kritik soll aber deine sinne schärfen, um selbst zu erkennen, wie du schäden vermeiden kannst. das ist mittlerweile mehr zweck des forums geworden: bauherren auf dem pfad des schadenfreien bauens zu halten. versuch nicht auf der schiene ersatz der planung zu argumentieren, damit hast du dich bereits selbst ins abseits gestellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Glasermeister Fensterbau
    Beiträge
    1,023
    Mir gehts nur um die Dämmung der Vormauerung.
    Warum willst/musst du vor den Elementen überhaupt dämmen!!

    Aus deinen schreiben entnehme ich, dass der Fußbodenaufbau mit einer Rahmenverbreiterung auf der Bodenplatte steht. Dort ist auch deine Trennung!!!

    Aber wenn du dort dämmen willst, mit den geeigneten mitteln!! Warum nicht!!

    Gruss Schriebs 71
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    22
    Hi,
    ich nehme an, dass du vor den Verbreiterungsprofilen unter den Fensterelementen vormauern möchtest (muss). Nimm Porenbetonsteine, schneide die passend zu, und mit Kleber rein damit. Spareffekt durch "normale" Ziegel ist vernachlässigbar. Arbeitsaufwand (Zuschneiden) aber erheblich höher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    91
    danke schon einmal für die Antworten!

    Dass dieses Forum unerfahrene Bauherren davor schützen soll, Baumurks zu "veranstalten" ist super. Das wird auch in hohem Maße erreicht. Dafür bin ich auch sehr danbar. Aber trotzdem hilft es den Fragestellern (hier mir) nicht weiter, immer nur auf Pläne usw. zu verweisen.
    Es ist halt nunmal so, dass ich ohne "zentralen" Planer baue und selbst mit den Firmen spreche. Dass dies ein gewisses Risiko in sich trägt ist mir bewusst. Dieses Risiko gehe ich ganz bewusst und gerne ein.

    Nun zurück zum Thema:
    Ja, die einzelnen Gewerke wurden alle von Fachfirmen erstellt und alle haben mich dabei bestätigt, dass dies bei diesen Elementen so gemacht wird.

    Der Fensterrahmen ist an der Unterseite erhöht, so dass das Element in der richtigen Höhe steht. Der Innenaufbau wird also bis ans Fenster bzw. eben an die Rahmenerhöhung herangehen. Das Element "hängt" also nicht in der Luft.


    Zitat Zitat von Andreus Beitrag anzeigen
    Hi,
    ich nehme an, dass du vor den Verbreiterungsprofilen unter den Fensterelementen vormauern möchtest (muss).
    genau!

    Ich versuch jetzt mal eure Antworten zusammen zu fassen. Korrigiert mich bitte, wenn ich was falsch verstanden habe.
    1. da der Fensterrahmen bis zur Bodenplatte geht und dadaurch die Dämmung des Fußbodenaufbaus bis ans Fenster ran geht, muss die Vormauerung außen nicht mit Dämmziegeln gemacht werden.
    2. Porenbeton wäre auch geeignet, mit dem Vorteil, dass dieser wesentlich leichter zu verarbeiten ist! Aber entsteht dabei nicht das Problem zweier unterschiedlicher Wandbaustoffe mit entsprechender Gefahr von Rissen? Wobei der Porenbeton ja dann eh auf die Bodenplatte bzw. Betondecke geklebt werden würde und nicht auf die verwendeten Tonziegel.
    Gleichzeitig würde Porenbeton einen gewisse Dämmung garantieren.


    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Stefan nby Beitrag anzeigen
    ich hab keinen Detailplan.
    Wenn ich so einen hätte, dann bräuchte ich ja hier nicht fragen!
    ..
    Das alles ist so von Fachleuten geplant..
    ..
    Es ist halt nunmal so, dass ich ohne "zentralen" Planer baue und selbst mit den Firmen spreche. Dass dies ein gewisses Risiko in sich trägt ist mir bewusst. Dieses Risiko gehe ich ganz bewusst und gerne ein..
    sehr unterhaltsam
    willkommen in der spassgesellschaft: kein risiko, kein spass?

    aus eigener erfahrung:
    ich denke nicht, dass ein (im weitesten sinn) sockeldetail in den
    schwierigkeitsbereich "raketentechnologie" gehört. trotzdem wird
    da (neben keller und dach) am meisten geschlunzt.
    auch, wenn ein sicher ausführbares und funktionierendes detail
    geplant wird, besteht das hohe risiko, dass die ausgeführte
    "Lösung" wegen fehlender schnittstellenkoordination mit hoher
    wahrscheinlichkeit verhundst ist.
    nicht mit vorsatz - aber allein die kombinatorik (normale schwelle,
    aufstockelement, rolli-schwelle; vertikal u./o. horizontalabdichtung;
    befestigungsmethoden) deutet auf viel "spass" hin.

    ob man untermauert (oder betoniert) oder ob ein aufstockelement
    oder die kombination die bessere wahl ist, kommt (auch) auf die
    anschlusshöhen innen/aussen an, daraus sind nebenbedingungen
    für die konstruktion abzuleiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    was du vorhast und wie du es vorhast ist sträflicher leichtsinn. ohne eigenen sachverstand ist das detail zum scheitern verurteilt. aber sachverständie in deiner region brauchen auch in den kommenden jahren arbeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    22
    Rissbildung- ach was... Deine Steine stehen jetzt auf eine Betonplatte, da schauen die Wärmeausdehnungskoeffiziente gaaanz anders aus uns was passiert- nix. Lass deinen Putzer Gewebe drüber einarbeiten und gut is. Und diese Vormauerung würde ich auch an Poroton an den Seiten kleben lassen (sonst fällt die ja kopfüber nach vorne). Also genug geredet, jetzt lass die Kehle schwingen. Viel Erfolg!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Warst Du beim Schreiben dieser Zeilen noch etwas benebelt, etwa vom Putzen der Maschinen mit zuviel Spiritus...?

    @ Fragesteller
    Wie und wo genau gedenkst Du Du, im Bereich der Vormauerung den Anschluß der Abdichtung an das Fensterelement vorzunehmen?

    Zeig mal ne Schnittskizze, wie sich Deine "Fachleute" das vorstellen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen