Ergebnis 1 bis 9 von 9

Stromkabel verlängern

Diskutiere Stromkabel verlängern im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    eisenberg
    Beruf
    dreher
    Beiträge
    26

    Stromkabel verlängern

    Hallo.

    Unser damaliger Elektriker hat ein Stromkabel für den Aussenbereich damals schon mit verlegt. gut isoliert in ein rohr.

    Da möchte ich jetzt eine Aussensteckdose für meine Pumpe anschliessen. Da die Pumpe einen festen Platz hat und auch nicht anders stellbar ist ( wegen unterirdischen Wasserleitung etc) muss bis dahin meine Steckdose hin.
    Das Kabel liegt im Moment isoliert in so einen Kabelschlauch und ich würde es unterirdisch bis zu dem gewünschten Platz sogar nochmal in ein 50er Ht rohr legen. einfach so, das es nochmal bissl mehr wie in dem schlauch geschützt ist.

    Gut, jetzt mein Problem. Das Kabel langt nicht, es fehlen ca 2,5meter.
    Meine Frage jetzt, ist es sinnvoll es überhaupt zu verlängern, wenn ja wie?
    gibt es sowas wie eine Listerklemmen für aussen,.es wäre ja in einen schlauch + ht rohr, aber das die verbindung auf jeden fall trotzdem geschützt ist.
    habe im baumarkt nachgefragt, die sagten mir sowas verbindet man nicht und wenn dann gäbs nur ganz teure Möglichkeiten etc.

    Bitte um hilfe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stromkabel verlängern

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,133
    Im Aussenbereich einen Elektriker kommen lassen. Die Verbindung von Erd und aussenkabeln erfolgt nicht mit Lüsterklemmem. Bei einer Pumpe schon gar nicht. Der Eli verlängert das Kabel und dichtet das ganze auch ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    eisenberg
    Beruf
    dreher
    Beiträge
    26
    ist kein erdkabel.ein ganz normales stromkabel wo ne steckdose angeklemmt wird. eine gartenpumpe mach ich ja dann an diese aussensteckdose.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Dann muß es sowieso komplett ersetzt werden!
    Nicht-Erdkabel dürfen grundsätzlich auch verrohrt nicht in der Erde verlegt werden. Die einzige Ausnahme greift hier nicht.

    Aber da Du möglicherweise mit der Klassifizierung nicht vertraut bist:
    Welche Farbe hat der Mantel der Leitung?
    Sind die Adern starr (eindrähtig) oder beweglich (Litze)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Altbau85
    Gast
    NYY wäre hier sicherlich die beste Variante. Ein NYM in ein Rohr, oder sogar in ein HT-Rohr zu verlegen ertüchtigt die Leitung nicht für den Erdbereich.

    Eine Verlängerung von NYY wäre jedoch durch Muffen an sich kein Problem - sollte aber durch einen Elektriker erfolgen.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    NR
    Beruf
    Elektro-Techniker
    Beiträge
    194
    Hallo
    .bevor das jetzt wieder in hanebüschene Threads ausartet.
    Verlängern im Erdreich nur mit Gießharz-Muffen!Im Normalfall!!
    NYM-Leitungen dürfen nicht im Erdreich verlegt werden!
    Halbwissen ist gefährlich!
    Aus der Praxis:
    Verlegung der 2,5m in NYY,
    die Schnittstelle umwickelt mit Denso-Binde(korrosionsfestes harzgetränktes Gewebeband)Hält ewig!
    Und das von einem Fachmann ausführen lassen,sofern er denn dazu bereit ist..Ganz wichtig ist die Absicherung durch einen FI-Schutzschalter mit mindestens 30 mA Auslösestrom.

    PS:
    Nichts hält länger als ein Provisorium
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Moorrege
    Beruf
    Netzwerkspezi
    Beiträge
    126
    Solche Muffen sind gar nicht mal so teuer...
    Geändert von R.B. (26.11.2012 um 10:56 Uhr) Grund: link braucht´s nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213

    Korrekturhinweis

    Du meintest sicherlich genau das Gegenteil:
    Zitat Zitat von vokono Beitrag anzeigen
    Hallo
    Ganz wichtig ist die Absicherung durch einen FI-Schutzschalter mit mindestens 30 mA Auslösestrom.
    Nämlich einen Fehlerstromschutzschalter mit höchstens 30mA Nennfehlerstrom!

    Und das sollte in diesem Fall ein separater sein (nur für die Pumpe oder evtl. für die Pumpe und den restlichen Außenbereich).


    Auch ist auf die Lage der Steckdose und ihre Schutzart zu achten (IP44 reicht nicht, wenn Überflutungsgefahr besteht - und das ist bei Pumpenanlagen schnell mal gegeben).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    NR
    Beruf
    Elektro-Techniker
    Beiträge
    194
    @Julius
    mit mindestens meinte ich natürlich höchstens.Damit wir uns nicht falsch verstehen.
    In den Pumpenschacht, wenn so bei amala 10 gegeben, würde ich sowieso keine Steckdose vorsehen.Wenn dann nur eine feste Verbindung mit Gießharzmuffe aber mit Kabelreserve ,um beim Austausch der Pumpe genügend Spielraum zu haben.Man sollte auch evtl.die Enstehung von explosionsfähigen Gasen berücksichtigen..
    Ich seh' schon,daß wird wieder für den TE schwierig zu beurteilen.
    Ich sag jetzt nix mehr dazu.
    Die Weiten der Elektro-Technik sind unergründlich.(fast).Sicherheit geht vor.
    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen