Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Hat Dachstuhl tragende Wände?

Diskutiere Hat Dachstuhl tragende Wände? im Forum Architektur Allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847

    Hat Dachstuhl tragende Wände?

    Hallo,

    Ich will ein Haus kaufen:

    Eckdaten: Haus Bj 1966
    Ausenwände: 30 cm Kalksandsteinziegel
    Innenwände (alle): 11,5 Kalksandsteinziegeln
    Decken: aus 14 cm Stahlbeton.
    Dach: Satteldach mit Tonziegeln.

    Frage:

    Die Innenwände gehen von Keller bis zu Dachstuhl komplett durch. Im Grundriss habe ich diese Rot gekennzeichnet.
    Klar im Keller und EG sind es Tragendewände.

    Tragen diese Innenwände auch den Dachstuhl? Ich dachte bei einem Sparrendach bracht man keine tragende Elemente mehr.
    Nur dann habe ich was von Schottenbauweise gelesen und bin nicht mehr sicher.

    Hintergrund ist, dass ich die Wand bei Bad rausreisen will und 50 cm weiter eine Wand aus Gips erstellen will.
    Nur wenn es sich um eine Tragendewand handelt, dann geht es nicht.

    Klar würde ich vor dem Vorhaben einen Statiker beauftragen, aber nciht bevor ich das gekauft haben.

    Kann es möglich sein, dass es um eine Tragendewand handelt?

    Vielen Dank

    Mfg


    ps: Die gelbe Wand geht von Keller bis EG durch, aber in OG ist diese Wand um 50 cm versetzt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hat Dachstuhl tragende Wände?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Es ist schon mal die Frage - hat das Haus ein Sparren- oder ein Pfettendach.
    Wenn Pfettendach, dann - wo lasten die Pfetten ab.

    Da gibts so viele Möglichkeiten......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Es ist schon mal die Frage - hat das Haus ein Sparren- oder ein Pfettendach.
    Wenn Pfettendach, dann - wo lasten die Pfetten ab.

    Da gibts so viele Möglichkeiten......
    Ich denke es ist ein Sparrendach, weil im Elternzimmer ist kein einziger Stützbalken. Kann man auf dem Spitzboden oder von außen ein sparrendach erkennen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    du kannst durchaus annehmen, dass die 4 querwände tragend sind, genaueres können nur die konstruktionszeichnungen des hauses oder ein blick in die statik hervorbringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Ich denke es ist ein Sparrendach, weil im Elternzimmer ist kein einziger Stützbalken. Kann man auf dem Spitzboden oder von außen ein sparrendach erkennen?
    Warum sollte da auch ein Balken rumstehen, wenn die Wände tragend sind?

    Ausserdem gibts da noch so unschöne Mischformen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Dann werde ich mal nach der Statik Brechnung nachfragen. Vielen Dank erst mal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    du kannst durchaus annehmen, dass die 4 querwände tragend sind, genaueres können nur die konstruktionszeichnungen des hauses oder ein blick in die statik hervorbringen.
    Sind die 4 Querwände .. die vier Flurwände gemeint? Ja die sind höchst wahrscheinlich tragend.

    Wie sieht es mit den Wänden aus, welche die Zimmer trennen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    meiner ansicht nach hast du 2 längswände im gebäude, die links und rechts vom flur angeordnet sind. diese wände sind selten tragende wände für den dachstuhl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    meiner ansicht nach hast du 2 längswände im gebäude, die links und rechts vom flur angeordnet sind. diese wände sind selten tragende wände für den dachstuhl.
    Ich habe mal die Wände farblich einwenig anders gemacht. Also du meinst die grünen sind nicht tragend? Und die roten sind tragend?

    Hätte genau anders rum gedacht. Ich habe auch davon auch keine Ahnung. Verstehe echt nicht warum man nicht einfach eine Satik Brechnung dazu bekommt, wo ganz klar steht welche Wand tragend ist. So vieles wäre so einfach.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ich habe nicht geschrieben, dass die längswände (grün) nichttragend sind. ich habe geschrieben, dass du annehmen musst, dass die querwände (rot) tragend - für den dachstuhl - sind. ein blick in die statik bringt licht ins dunkle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Mag sein, dass das so ist, aber dann können die grünen immer noch aussteifend für die roten sein und ich habe auch schon Lastabtrgung z.B. von Deckenbalken des Spitzbodens auf den Längswänden gesehen.

    Es gibt da eigentlich nix, das es nicht gibt. Von bis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    ja dann muss ich erst mal davon ausgehen, dass alle innenwände tragend sein könnten. Dann muss ich erst mal auf die Statik Berechnung warten. Falls ich diese jemals bekommen werde.

    Vielen Dank Ralf und Rolf ich habt mir wieder sehr geholfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    baujahr 1966 1 1/2 geschossig dann ein sparrendach oder kehlbalkendach wohl nicht.
    99% pfettendachstuhl.
    es ist möglich, dass die wände mit decken- oder dachlasten in den einzelnen geschossen wechseln um eine gleichmässigere lastabtragung zu kriegen.
    d.h wenn die kehlbalken über dem dachgeschoss parallel zurtraufe gespannt sind dann sind teile der grünen wand am kinderz. bzw. bad auf alle fälle tragend da dort die notwendigen unterzüge über dem flur sich ablasten müssen.
    eg und kg kann ich nix sagen da keine pläne eingestellt.
    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    baujahr 1966 1 1/2 geschossig dann ein sparrendach oder kehlbalkendach wohl nicht.
    99% pfettendachstuhl.
    es ist möglich, dass die wände mit decken- oder dachlasten in den einzelnen geschossen wechseln um eine gleichmässigere lastabtragung zu kriegen.
    d.h wenn die kehlbalken über dem dachgeschoss parallel zurtraufe gespannt sind dann sind teile der grünen wand am kinderz. bzw. bad auf alle fälle tragend da dort die notwendigen unterzüge über dem flur sich ablasten müssen.
    eg und kg kann ich nix sagen da keine pläne eingestellt.
    gruss aus de pfalz
    EG und KG sehen fast gleich aus. Die Innenwände gehen durch das komplette Haus.

    Die grünen will ich gar nicht verändern. Nur zwei rote Wänder will ich verschieben. Die eine Wand bei Bade zimmer weiter nach links und die Wand von Büro auch weiter links. Es sollen keine massiv wände entstehen, sonder trockenbau wände aus Gips.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Die grünen will ich gar nicht verändern. Nur zwei rote Wänder will ich verschieben. Die eine Wand bei Bade zimmer weiter nach links und die Wand von Büro auch weiter links. Es sollen keine massiv wände entstehen, sonder trockenbau wände aus Gips.
    hallo
    nur die tragen nix. in dem haus sind vermutlich holzfachwerk-ständerwände eingebaut mit windböcken in den wänden im dg. da kannste nicht einfach mit der löschtaste wände raus nehmen.
    such dir einen fähigen statiker ( sollte die alte bauweise kennen ) und nimm den mit ins haus bevor du den kauf tätigst.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen