Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

Prüfung von Angeboten bei beschränkter Vergabe auch nach VOB/A §16 durchführen?

Diskutiere Prüfung von Angeboten bei beschränkter Vergabe auch nach VOB/A §16 durchführen? im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388

    Prüfung von Angeboten bei beschränkter Vergabe auch nach VOB/A §16 durchführen?

    Hallo liebe Forumgemeinde,

    ich habe einen öffentlichen AG der eine beschränkte Ausschreibung seiner Leistungen durchführen will.

    Ich erwähnte die Prüfung der Angebote nach VOB/A §16 mit Vergabeempfehlung. Darauf hin wurde der AG "böse" und fragte ob ich allen ernstes bei einer beschränkten Ausschreibung nach §16 prüfen will, das sei ja grober unsinn und ihm noch nie untergekommen.

    Ich meine die VOB sieht doch selbst bei freihändiger Vergabe die Prüfung des Angebots nach dort genannten Absätzen vor.

    Jetzt stand ich da und beharrte aber auf die Prüfung um nicht einen Verfahrensfehler bei der Vergabe zu begehen, da ja bei beschränkter Vergabe die Vergabe angefochten werden kann.

    war meine Vorgehensweise richtig oder falsch!? Die debatte war nicht ohne

    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Prüfung von Angeboten bei beschränkter Vergabe auch nach VOB/A §16 durchführen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388
    Guten Morgen Forumgemeinde,

    hat keiner ein Kommentar hierzu?

    Mich würde eure Meinung diesbzgl. interessieren! Richtig oder falsch, sonstige Erkenntnisse oder Erfahrungen zur Prüfung von Angeboten nach VOB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Prüfung muss sein. Allein wegen mögl. Rechenfehlern.

    Wertung, naja. Bei einer beschränkten Ausschreibung nimmt man idR Firmen, die bekannt sind - und zwar nicht für merkwürdene Preispolitik.

    Was soll darüber hinaus noch gemacht werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    30
    Guten Morgen,

    ich bin auch der Meinung, das die VOB da eindeutig ist und die Angebote nach §16 zu prüfen sind. Gewisse Punkte, wie zum Beispiel die Prüfung der Zuverlässigkeit, machen bei einer beschränkten Ausschreibung natürlich nicht unbedingt Sinn. Schließlich hat man die aufgeforderten Firmen vorher selbst ausgewählt.
    Also, wenn ich für LP7 beauftragt bin, würde ich meinen Vergabevorschlag gem. VOB machen und dem AG vorlegen. Damit habe ich meine Leistung korrekt erbracht. Was der AG dann damit macht ist seine Sache, er muss ja meinem Vorschlag nicht folgen und kann einen anderen Bieter beauftragen. Tut er dies, melde ich meine Bedenken an, das seine Vorgehensweise vor der VOB-Stelle angreifbar ist. Das Risiko muss der AG dann selbst übernehmen.

    Soweit meine Sicht der Dinge. Wie immer, keine verbindliche Rechtsberatung. :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Bei beschränkter Ausschreibung oder freihändiger Vergabe geht man davon aus dass die Anbieter *bekannt* sind.
    Siehe Eignung §16 (2) 2.

    Prüfungs*mindestumfang* ist in §16 (4) 3 festgelegt.
    Die *Mindestanforderungen* sind auch in §16 (10) nochmals festgelegt mit Bezugnahme auf freihändige Vergabe.

    Daher sind die Prüfungen für freihändige Vergabe auch auf eine beschränkte Ausschreibung als Mindestumfang anzunehmen.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388
    Danke an Alle!

    Das sind erfreuliche "Nachrichten"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Auch von mir nochmal klare Bestätigung, dass auch bei beschränkten Ausschreibungen eine Prüfung der Angebote zwingend notwendig ist.

    Einzig und allein die fachliche Eignung der Bieter ist nur dann nochmal zu prüfen, wenn dafür nach dem Versand des LVs Zweifel aufgetreten sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Krombach
    Beruf
    Einkäufer
    Benutzertitelzusatz
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    Beiträge
    188
    Sind denn dann bei einer Beschränkten Ausschreibung auch Eignungskriterien definiert worden (als Ausschlusskriterium oder als Wertungskriterium)? In der Regel erfolgt dies bei Beschränkten Ausschreibungen ja nicht, da die Firmen bereits als geeignet bekannt sind. Oder soll vor Beschränkter Ausschreibung ein öffentlicher Teilnemerwettbewerb vorgeschaltet werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    @Maik ....
    Machs nicht unnötig kompliziert ....

    Voraussetzungen für Beschränkte Ausschreibung oder freihändige Vergabe ist in Teil A definiert ...
    Meistens sind es kleinere Leitungsumfänge bei ner beschränkten Ausschreibung
    oder sehr spezielle Arbeiten bei freihändiger Vergabe ...

    Einfach mal nachlesen .... die VOB A findet sich komplett im Netz.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Krombach
    Beruf
    Einkäufer
    Benutzertitelzusatz
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    Beiträge
    188
    Das ist mir schon klar, ich kenne die VOB...

    Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass wenn im Vorfeld keine Eignungskriterien definiert sind, da auch schlichtweg nichts geprüft werden kann, da diese dem Bieter im Vorfeld bekannt gegeben werden müssen. Die Prüfung der Angebote beschränkt sich also auf die formale Prüfung, die rechnerische Richtigkeit, die technische Prüfung wenn nicht durch das LV schon hinreichend konkretisiert, die Angemessenheit, Auskömmlichkeit und Wirtschaftlichkeit des Preises und ggf. die Prüfung der übrigen Wertungskriterien wenn vorhanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Die Eignungskriterien legst DU doch bei ner beschränkten selber fest und prüfst gleichzeitig deren Einhaltung durch die aufgeforderten Firmen!
    Müller hat genug Leute um das zu schaffen, Meier nicht.
    Kriterium: Anzahl Personal. Prüfung erfolgt, Auswahl getroffen, Müller bekommt LV, Meier nicht.

    So what
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    kann es sein, das der sesselbesetzer einen besonderen spezie unter den bietern hat, der nicht auf platz 1 liegt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Krombach
    Beruf
    Einkäufer
    Benutzertitelzusatz
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    Beiträge
    188
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Die Eignungskriterien legst DU doch bei ner beschränkten selber fest und prüfst gleichzeitig deren Einhaltung durch die aufgeforderten Firmen!
    Müller hat genug Leute um das zu schaffen, Meier nicht.
    Kriterium: Anzahl Personal. Prüfung erfolgt, Auswahl getroffen, Müller bekommt LV, Meier nicht.

    So what
    Wenn ich als öffentlicher AG mich einem Ingenieur(büro) bediene, welches für mich eine Ausschreibung durchführen soll (wie hier ja die Ausgangssituation), dann legt der Ingenieur (in Absprache mit mir) die Eignungskriterien fest und prüft dann im Rahmen der formalen Prüfung auch, ob diese erfüllt sind oder nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    ihr redet m.E. aneinander vorbei:
    • Ralf D ging es um die Vorauswahl der anzufragenden Firmen vor Versand des LV
    • Maik86 geht es um die Prüfung der Kriterien, die in die Ausschreibungsunterlagen eingeflossen sind


    hat m.E. aber beides recht wenig mit der ursprünglichen Frage zu tun, die ist doch lange beantwortet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Krombach
    Beruf
    Einkäufer
    Benutzertitelzusatz
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    Beiträge
    188
    Dann bin ich jetzt still
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen