Ergebnis 1 bis 8 von 8

Kellerdämmung / Raumhöhe

Diskutiere Kellerdämmung / Raumhöhe im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Frankenland
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    7

    Kellerdämmung / Raumhöhe

    Hallo,

    ich möchte gerne meinen Keller (steht bereits im Rohbau, Rohfussboden 2,25 m) dämmen. Natürlich möchte ich so wenig wie möglich an Raumhöhe verlieren.
    Ich halte mich so ca. 2 mal die Woche für jeweils 2 Stunden im Keller auf.

    Beim Recherchieren im Internet bin ich unter anderem auf die Möglichkeit gestoßen, auf meine Stahlbetonplatte eine
    Dampfsperre
    + Trittschalldämmstreifen
    + Lagerholz
    + Hohlraumdämmung

    aufzulegen (Gesamtaufbau hierfür ca. 8 cm). Wer hat Erfahrungen mit diesem Aufbau im Keller.

    Ggf. wäre ja auch ein schwimmmender Gussasphaltestrich + Dielen eine Alternative.

    vielen Dank schon mal und schönen Tag noch
    MrWumm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerdämmung / Raumhöhe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Was sieht die bestehende Planung hierfür vor?
    Liegt der Keller denn innerhalb der thermischen Hülle?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Frankenland
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    7
    Hi Julius,

    vielen Dank für die Nachfrage :-)

    ja, der liegt innerhalb der thermischen Hülle. Bisher war im Keller ein Estrich von ca. 5 cm + Dämmung ca. 5 cm + 2 cm Fliesen angedacht. Wären dann halt 12 cm.
    Im EG haben wir 15 cm geplannt ( 5 cm Estrich + FBH + Dämmung + Fliese).

    Gruß
    MrWumm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von mrwumm Beitrag anzeigen
    Bisher war im Keller ein Estrich von ca. 5 cm + Dämmung ca. 5 cm + 2 cm Fliesen angedacht. Wären dann halt 12 cm.
    Im EG haben wir 15 cm geplannt ( 5 cm Estrich + FBH + Dämmung + Fliese).
    WER hat das geplant? Und vor allen Dingen wie sieht der EnEV Nachweis dafür aus? Das passt doch hinten und vorne nicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Frankenland
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    7
    uppps :-((, das hört sich nicht gut an.

    das uns der Bauträger so mitgeteilt.
    is jetzt der Keller oder das EG deiner Meinung nach falsch geplannt.

    Wo könnte ich mich den am besten in diese ganze Thematik einarbeiten. Fange hier mit meinem Wissen bei 0 an.

    Gruß
    MrWumm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    In den EnEV Nachweis schauen mit welchem U-Wert die Bodenplatte gerechnet wurde. Ohne Dein Haus zu kennen hätte ich damit gerechnet, dass die Dämmung annähernd doppelt so stark ausfallen muss als von Dir bzw. Deinem BT geplant. Ich unterstelle einfach mal, dass sich unter der Bodenplatte keine weitere Dämmlage befindet. Wenn dort natürlich ausreichend gedämmt wurde, dann kannst Du die Dämmlage unter dem Estrich reduzieren.

    Im EG haben wir 15 cm geplannt ( 5 cm Estrich + FBH + Dämmung + Fliese).
    Die Reihenfolge stimmt wohl nicht.

    Man beachte, dass bei der FBH die Rohrüberdeckung 45mm betragen sollte (Abweichungen sind unter Umständen möglich), d.h. bei 16mm FBH Rohr + 45mm Überdeckung kommen hier schon 61mm Aufbau zusammen. Dazu der Oberbelag mit typ. 10-15mm, und unter der FBH die Dämmung gem. EnEV. Legt man eine Dämmung mit WLG040 zugrunde, dann wären schon 12cm Dämmung erforderlich um den U-Wert mal deutlich unter die 0,35W/m2K zu bringen. Deswegen wundert mich wenn Dein BT sagt, dass 5cm ausreichend wären. Keine Ahnung wie der den EnEV Nachweis gerechnet hat.

    Wird der Keller beheizt? Wenn dieser öfter genutzt wird dann liegt er wohl innerhalb der thermischen Hülle.
    Wie werden die Kellerwände gedämmt?

    Für mich gibt das alles noch kein schlüssiges Bild. Deswegen nachschauen wie die EnEV gerechnet wurde, ansonsten durch jemanden prüfen lassen der Ahnung von der Sache hat.

    Abgesehen davon, würde ich auch unabhängig von der EnEV darauf achten, dass solche Teile ordentlich gedämmt werden. Die FBH im EG soll ja nicht den Keller heizen, und der Keller ist auch nicht dazu da das umgebende Erdreich warm zu halten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Frankenland
    Beruf
    EDV
    Beiträge
    7
    woowww, vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

    werde mich heute nach Feierabend eingehend mit deiner mail auseinandersetzen.

    schönen Tag noch

    Gruß
    MrWumm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    anstatt estrich estrichfliesen einbauen, gewinnste locker 4 cm.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen