Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Porenbeton bis zu welchen Temperaturen kleben möglich ???

Diskutiere Porenbeton bis zu welchen Temperaturen kleben möglich ??? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von JohnMcClane
    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Benutzertitelzusatz
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    Beiträge
    142

    Porenbeton bis zu welchen Temperaturen kleben möglich ???

    Moin Leute,

    bei uns (145m², Stadtvilla) steht das EG und die EG-Decke wurde letzte Woche gegossen.

    Nun stellt sich die Frage, ob wir das Obergeschoss noch diese Woche mauern lassen und somit evtl. das Haus noch vor Jahresende kmpl. mit Dach dicht bekommen.

    Das hängt nun natürlich vom Wetter ab!

    Material: Porenbeton (17,5 cm / 11,5 cm) verklebt


    Nun habe ich bereits mehrere Meinungen dazu gehört. Die Theorie sagt kein Stein mehr unter 5 Grad Celsius verkleben, aber wie sieht das in der Praxis aus? Sollte man sich strikt daran halten, oder gibt es Erfahrungswerte nachdem man Porenbeton auch unter 5 Grad verarbeiten kann, ohne das dies irgendwelche späteren Folgen hinterlässt. (statisch, nicht richtig ausgehärtet, abgebunden,... etc.)

    Der Maurer meinte sogar evtl. bis +1 / -1 Gard verarbeitbar!


    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Porenbeton bis zu welchen Temperaturen kleben möglich ???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    51
    Mal angenommen du findest jemanden, der jetzt mauert, obwohl die Temperaturen zu niedrig sind: Wer soll dann deiner Meinung nach die Haftung übernehmen, falls es Probleme gibt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von JohnMcClane Beitrag anzeigen
    Der Maurer meinte sogar evtl. bis +1 / -1 Gard verarbeitbar!
    Dann soll er das machen.... und Garantie übernehmen.

    Solltest aber darauf achten, dass sein Laden finanziell gut gestellt ist,
    damit er dann, wenn der Garantiefall eintritt, ordentlich blechen kann
    (und nicht schon pleite ist).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    602
    Zitat Zitat von JohnMcClane Beitrag anzeigen
    Material: Porenbeton (17,5 cm / 11,5 cm) verklebt
    Och nö ne...

    Die eigentliche Frage beantwortet dir die Verarbeitungsrichtlinie des Hersteller´s. Was evtl. vielleicht doch auch noch geht spielt keine Rolle - es sei denn jemand garantiert dir jetzt mit Garantie für die Zukunft ein neues Haus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von JohnMcClane
    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Benutzertitelzusatz
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    Beiträge
    142
    Also ich habe jetzt mit einigen Leuten vom Fach gesprochen & das Wetter auf mehreren Seiten gecheckt!

    Sicherlich bauen die Hersteller von Kleber und Porenbeton eine kleine Sicherheitsspanne in den besagten 5 Grad ein, nur wo ist dann die wirkliche Grenze!? Da es die nächsten Tage lt. Wetterbericht eher schneien/regnen soll und die Temperaturen nicht wirklich über 3 Grad hinausgehen werden, haben wir entschieden, dass jetzt ersteinmal nicht weitergemauert wird. Haben keinen Termin- bzw. Kreditdruck, daher denke ich ist es so am besten. Evtl. gibt es ja im Dezember noch ein paar "warme" Tage.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388

    AW: Porenbeton bis zu welchen Temperaturen kleben möglich ???

    El nino wird scho richten

    Es ist ganz klar die bessere entscheidung bei den anstehenden temperaturen die arbeiten nicht weiter zu führen.
    :thumbup:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter
    Avatar von JohnMcClane
    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Benutzertitelzusatz
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    Beiträge
    142
    Das denke ich auch! Dann kann nun auch die EG-Decke in Ruhe kmpl. aushärten!

    Was meint ihr:

    Sollte ich den Rohbau (EG+EG Decke), eigentlich noch irgendwie winterfest machen? Sprich Treppenauge mit Bauplane abdecken o.ä. so dass die Naturgewalten den Rohbau über die Winterzeit nicht ganz so hart angreifen oder ist das in diesem Stadium nicht nötig ???


    P1070606.jpgP1070690.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Manche sehen das weniger eng. Erst ende letzter Woche, Schneefall die ganze Nacht, früh ca 20 cm Schnee und 8 Grad-, da seh ich die Baufirma unweit von mir weitermauern mit Ziegel, Der Schnee wurde von der vorhandenen Mauer geschippt und los ging.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von UpsSry
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH), konstr. Ing.-Bau
    Beiträge
    388

    AW: Porenbeton bis zu welchen Temperaturen kleben möglich ???

    Das kannst du gerne machen. Mit folie die fensterabspannen das treppenloch mit baufolie abdecken. Darauf achten das du ein "dach" einbaust damit sich kein wassersack bildet.

    Ansonsten ist es gut wenn er schön den winter durchfriert. :rolleyes:

    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter
    Avatar von JohnMcClane
    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Fliesen-, Platten-, Mosaikleger; Beamter
    Benutzertitelzusatz
    http://stadtvilla2012.weebly.com/
    Beiträge
    142
    Zitat Zitat von UpsSry Beitrag anzeigen
    Das kannst du gerne machen. Mit folie die fensterabspannen das treppenloch mit baufolie abdecken. Darauf achten das du ein "dach" einbaust damit sich kein wassersack bildet.

    Ansonsten ist es gut wenn er schön den winter durchfriert. :rolleyes:

    Mfg
    Baufolie hab ich schon besorgt und mit ein paar Latten sollte sich ein schönes Zelt über dem Treppenloch bauen lassen.


    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Beim Zeltbauen würde ich vorsichtig sein. Nicht das der bei heftigem Wind beim Nachbar im WZ landet!
    Apropo: Wer würde dann für Schäden aufkommen? Die Versicherung oder sagen die, dass es grob fahrlässig war?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen