Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    nähe Nürnberg
    Beruf
    Mama
    Beiträge
    78

    Abdichtungsexperte gesucht

    Hallo,

    ich brauche dringend einen Abdichtungsexperten.
    Unser Bad wird gerade eingebaut und ich habe, nachdem ich mich hier belesen hatte, genau aufgepasst, dass ich auch eine korrekte Abdichtung bekomme. Wir haben in unserem alten Haus schon im EG genug Undichtigkeitsprobleme mit dem Bad.

    Die Dusche ist in einer Nische, die seitlichen Wände sind aus Fermacell gestellt. Die Dusche schaut ein Stück über Bodenniveau heraus, da Renovierung.

    Es wurde grundiert mit Gisogrund, dann kamen PCI Bänder in die Ecken und Lastogum. Der Boden und auch zum Estrich hin wurde mit einer PCI Folie abgedichtet, die Folie wurde wohl in das Lastogum eingearbeitet.

    Dann habe ich darauf bestanden, dass an die Dusche diese Dichtbänder und auch ein Schallschutzband angeklebt werden. Das Dichtband war dem Fliesenleger gänzlich unbekannt, er empfahl eine Abdichtung aus Silikon. Ich bestand darauf und es wurde eingebaut.

    Die Dusche ist nun schon verfliest. Wir mussten so ganz dünne Fliesen nehmen, da wir nicht viel Bodenaufbau haben und die wurden dann auch in der Dusche verwendet.

    Anscheinend war zu viel Platz in der Nische. Die rechte Wandseite haben sie nachträglich mit einer dünnen Wedi Platte aufgedoppelt. Links läuft anscheinend die Wand schief, so dass im hinteren Bereich die Fliesen Abstand zur Duschwanne haben. Fotos anbei.

    Ich habe hier im Forum und auf Skizzen immer nur den Fall gesehen, dass die Fliese ein Stück über das Niveau der Duschwanne geht und das leuchtet mir auch ein. Dann muss das Silikon nicht so viel machen, Wasser läuft nach unten.

    Ich habe nun die Situation, dass die Ecke der Dusche hinten quasi komplett herausschaut. Ich messe hier 1 cm in der Diagonalen. Und an den Seiten ist es zwar etwas besser, aber auch da ist eine Lücke zwischen Fliesenniveau und Duschwanne in der Vertiakeln. Nun wird hier immer das Wasser draufprasseln und das Dichtband muss hier immer gute Arbeit leisten. (Ich hoffe, man kann bei dem Dichtband nicht viel falsch machen, wenn man es noch nie verarbeitet hat.)

    Darf das so sein, funktioniert das, oder sollte ich nicht verlangen, dass die Fliese auch ein Stück den Duschwannenrand überdeckt?

    Jetzt habe ich beim Fotografieren auch noch gesehen, dass sie vorne die Füße, die unten doch extra ein Gummi wegen Schallschutz haben, komplett eingemörtelt haben. Überträgt das nicht prima den Schall? Auch bei der Folie am Boden zum Estrich hin steht eine Schlaufe ab.

    Macht es eigentlich etwas aus, wenn sie keine Dichtmanschetten zum Abdichten der Rohre genommen haben, sondern mit dem Band ringsrum gearbeitet haben. Das schaut eigentlich einigermaßen gut aus?

    Ich wäre sehr froh, wenn mir hier ein Fachmann sagen könnte, ob der Einbau in Ordnung ist, bzw. was kann man verlangen? Es ist übrigens eine richtig teure Badfirma, die auch den Fliesenleger selbst dabei hat. Ich wollte sichergehen, dass der Einbau auf jeden Fall passt und kein "Ich mache Dir billig" nehmen.

    Gruß
    Karin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichtungsexperte gesucht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    nähe Nürnberg
    Beruf
    Mama
    Beiträge
    78
    Sorry, ich kriege die Fotos nicht rein. Kann mir jemand sagen, wie das geht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    nähe Nürnberg
    Beruf
    Mama
    Beiträge
    78
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Also erst mal muss die Ecke (also die senkrechte) auch mit Fugenband verschlossen werden. Die schiefe Wand kann der Fliesenleger beim Fliesen legen ausgleichen oder er spachtelt das vorher noch mal bei.

    Das zweite Bild kann ich nicht ganz zuordnen (vielleicht ein Bild mit größeren Ausschnitt) , aber du hast schon richtig bemerkt die Schalldämpfenden Füße sind jetzt überbrückt. Das ist Pfusch.
    Ist den die Duschtasse mit Wandankern an den Wänden verankert? Vermutlich nicht. Das sieht nach Murks hoch zwei aus......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    nähe Nürnberg
    Beruf
    Mama
    Beiträge
    78
    Hallo Rudolf,
    die Fliesen sind bereits gelegt. Das ist fertig so. Es fehlt nur noch die Silikonfuge.

    Die Duschtasse hat einen Rahmen und Füsse. An der Wand ist sie nicht verankert, aber das hätte mich jetzt auch nicht gestört.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ups das braune sind die Fliesen, Tschudligung dachte das wären die Wediplatten, aber es ist doch ne Kleinigekeit beim Fliesenlegen dies auszugleichen. Da muss ja ne richtig fette Silikonfuge hin, das sieht doch später grausig aus. Auf jeden Fall würde ich darauf achten, dass die eine Füllschnur einlegen (Stichwort Dreiflankenhaftung)

    Die Wandanker sind dafür da, dass die Duschtasse dort bleibt wo sie ist, nämlich an der Wand. Dein Installateur hat das mit dem Einmörteln der Wannenfüße gelöst. Fachgerecht ist das nicht, ob man das als Mangel reklamieren kann und Nachbesserung forden kann, können Dir die Spezis in diesem Gebiet sagen. (meine persönliche Meinung dazu ist, dass es Murks ist)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    göttingen
    Beruf
    fliesenleger
    Beiträge
    108
    der fliesenleger hätte dich ja darauf hinweisen können wie es aussehen wird wenn er die wand nicht korigiert, dann wär die entscheidung bei dir
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    nähe Nürnberg
    Beruf
    Mama
    Beiträge
    78
    Ich hab noch mit dem Fliesenleger wegen der Diskussion ob man ein Dichtband braucht oder Silikon reicht gesagt, dass es mir unheimlich wichtig ist, dass ich kein Risiko mehr für Feuchteschäden habe und das Bestmögliche getan ist.
    Es ist im zweiten Bad ständig das Problem mit Schimmelfugen, da es außer Silikon gänzlich ohne Abdichtung ist, halt 40 Jahre alt. Das ist ganz toll mit Kind mit schwerem Asthma.
    Ich hatte ihm erklärt, dass im alten Bad die Duschwanne einfach zu weit weg von der Wand ist und daher das Problem, dass die Silikonfugen nicht halten und dauernd schwarz sind.
    Und dann baut der mir genau so eine Wanne, wo auch die Ecke rausschaut im neuen Bad ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10