Ergebnis 1 bis 8 von 8

Kündigung durch Bank innerhalb der Zinsbindung >10 Jahre

Diskutiere Kündigung durch Bank innerhalb der Zinsbindung >10 Jahre im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Aschaffenburg
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    6

    Kündigung durch Bank innerhalb der Zinsbindung >10 Jahre

    Ich wollte hier mal die Frage stellen, ob an dem Gerücht etwas dran ist:

    z.B.
    Hypothekendarlehen Zinsbindung 20Jahre.
    Kann ja durch den Kreditnehmer nach 10 Jahren gekündigt werden.
    Kann dies auch rein rechtlich durch die Bank erfolgen ? d.h. Zinsbindungen >10 Jahren sind mit vorsicht zu prüfen?

    Man kann dazu irgendwie auch nichts per google finden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kündigung durch Bank innerhalb der Zinsbindung >10 Jahre

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    hochstadt
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    156
    zum Einstieg:

    http://www.channelpartner.de/knowled...nanzen/261865/
    http://www.focus.de/immobilien/finan...id_234670.html

    Also: geht schon, aber nicht ohne wichtigen Grund, heßt i.d.R: Zahlungsausfall. Das gilt während des 10-Jahreszeitraums aber genauso. Suchtipp: kündigung Hypothekendarlehen durch Bank.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    hochstadt
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    156
    wxyz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Grafenrheinfeld
    Beruf
    Finanzierungsberater
    Benutzertitelzusatz
    Baufinanzierungsvermittler
    Beiträge
    524
    Nein, das kann es nicht. Es besteht keine Möglichkeit zur ordentlichen Kündigung während der Zinsbindung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    76
    Die Bank wird das nicht können, was passiert aber, wenn die Bank das Darlehen inkl. Sicherheiten veräußert? Ist der Käufer dann daran gebunden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Rutesheim
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    268
    Ich kann dich beruhigen, da gab es vor ein paar Jahren eine Gesetzesänderung. Der Käufer von dem Ann.Darlehen + Sicherheit kann nicht mehr grundlos verwerten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    hochstadt
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    156
    zur Klarstellung: 'einfach so', also ordentliche Kündigung geht nicht,
    aus wichtigem Grund geht s.o. (Einstellung der Zahlungen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    71732 Tamm
    Beruf
    Bankkaufmann/Baufinanzierungsvermittler
    Benutzertitelzusatz
    Bankkaufmann seit 1991
    Beiträge
    171
    Der Darlehensnehmer kann das Darlehen nach BGB 489§ nach 10 Jahren und 6 Monaten vorzeitig ohne Vorfälligkeitsentschädigung zurückzahlen. Die 10 Jahre und 6 Monatefrist fangen ab dem Tag der Vollauszahlung an.
    Ansonsten kann eine Bank selbst das Darlehen innerhalb der 20 Jahre nicht vorzeitig zurückfordern, sprich kündigen. Es sei denn die Zahlungsmoral stimmt nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen