Ergebnis 1 bis 1 von 1

Dämmung Decke und Wandüvergänge

Diskutiere Dämmung Decke und Wandüvergänge im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Nordhausen
    Beruf
    Netzwerker
    Beiträge
    230

    Dämmung Decke und Wandüvergänge

    Hallo,

    da mir im Tiebauforum keiner antowortet fange ich eben weiter oben an mit dem Haus. :-)

    Es geht um den Aufbau der Decke bezüglich der Dampfbremse/sperre und Dämmung. Generell habe ich nicht vor den Dachboden zu nutzen und mit 22 Grad Dachneigung ist auch nur bedingt Platz. Die Tendenz geht zu einen Binderdachstuhl oder Pfettendachstuhl mit Holzbalkendecke. In beiden Fällen wird zwischen die Balken/Binder Dämwolle in entsprechender Qualität kommen aber wo kommt die Dampfbremse hin oder benötige ich diese überhaupt? Ich denke in Richtung warme Seit also unter die Dämmung aber wird sie dann über die Balken/Binder gelegt oder von unten dort angebracht?

    Wie sieht im Fall des Binderdachs der Übergang von Fassadendämmung und Deckendämmung aus? Stößt man mit der Deckendämmung an die höher geführte Fassadendämmung oder mit der Fassadendämmung bis unter die überstehende Deckendämmung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung Decke und Wandüvergänge

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren