Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    3

    Sanierung und Ausbau DG; Probleme mit Bodenaufbau

    Hallo zusammen,

    da ich neu hier bin, möchte ich vorab um "Welpenschutz" bitten, falls ich a) im falschen Forum poste, oder b) nicht alle bautechnischen Bezeichnungen aufs erste Mal verstehe.

    Also, zu meinem Problem:
    - Ich habe mir ein knapp 30 Jahre altes Haus gekauft (bis hierhin noch kein Problem)
    - Natürlich gibts viele Umbau- und Sanierungsarbeiten welche bisher noch kein wirkliches Problem darstellen.
    - Das Haus ist voll unterkellert, das EG ist ausgebaut nur das DG ist noch Rohbau.

    Es sieht so aus, als wäre der Plan gewesen im DG einen Bodenaufbau von 12cm (inkl Belag) zu haben. So sind auch die Eingangstür und die Balkontür installiert.
    Da ich jetzt aber 3-fach verglaste Fenster, einen Vollwärmeschutz und deshalb eine kontrollierte Wohnraumbelüftungsanlage integriere wird das anscheinend zum Problem.

    Ich hätte mir vorgestellt, die Lüftungsleitungen im Bodenaufbau vom DG zu verlegen. Ebenso wird im DG noch teilweise eine Fussbodenheizung (Bad und begehbarer Kleiderschrank) verlegt. Nun habe ich mit dem Heizungsbauer gesprochen (soll auch die Lüftung mitmachen) und er hat gemeint, dass er einen Bodenaufbau von 18 cm (20 wären besser) benötigen würde.

    Das hätte aber Probleme zur Folge.
    a) ich müsste den Eingangsbereich ändern und die letzte Treppe wär entweder unverhältnissmäßig groß oder ich müsst halt zwei halbe draus machen
    b) Meine Balkontüre lässt sich nicht mehr öffnen....

    zum Thema a) denke ich finde ich schon eine Lösung, aber Thema b) gefallen mir die Vorschläge nicht.
    Es gibt den Vorschlag, die Tür zu kürzen (dann hätte ich nur noch eine Durchgangshöhe von ca. 1,9 m), den Rollokasten rauszunehmen und auf Putz zu setzen (müsst ich dann im nebenliegenden Fenster auch machen, um gleichen Verlauf zu haben, aber ich hätt dann nur an den zwei Teilen aussenliegende Rollokästen, was bestimmt blöd aussieht) oder ich setz die Tür und das Fenster höher.


    Meine Fragen sind jetzt:
    - was ist eurer Meinung nach der sinnvollste Weg (und warum)
    - könnte man den Bodenaufbau nicht auch mit 12 cm hinbekommen (evtl 13)
    - oder gibt´s noch Alternativen?

    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe

    Stefan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sanierung und Ausbau DG; Probleme mit Bodenaufbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Was Du meinst, heißt Stufe (nicht Treppe).
    Und zwei "gute halbe Stufen" sind noch indiskutabler als eine überhohe (massive Stolpergefahr)!
    Möglich wäre aber vielleicht eine Türschwelle zum Ausgleich.


    Ein solcher Bodenaufbau ist mit max. 13cm ME nicht möglich.
    gibt´s noch Alternativen
    Wie sieht die Raumhöhe im darunterliegenden Geschoß aus?
    Evtl. kann man die Lüftngsrohre dort unter der Rohdecke verlegen und (vollflächig oder nur Teilbereiche) verkleiden.

    Was soll "teilweise FBH" heißen? Mischsystem?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich würde die Lüftungsleitungen einfach nicht im Fußbodenaufbau verlegen. Dann muss es halt eine andere Lösung geben!
    im Zweifelsfall halt als sichtbarer Kasten (oder gleich ganz sichtbar) im EG, im DG im Bereich des Kniestocks etc. etc.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    decke über erdgeschoss aus was?
    kann die erdgeschgossdecke in teilbereichen z.b flure, bäder, wc abstellräumen abgehängt werden?
    möglich wäre auch eine friesausbildung entlang der aussenwände oder innenwand wo die kanäle verlaufen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    109
    Wir haben gerade in unserem BJ 80 Haus eine KWL eingebaut. Das ist so gelöst, dass im EG der Flur ca 20 cm abgehängt wurde (mit streckender Streifentapete fällt das auch kaum auf) und die Öffnungen über den Türen in die anderen Räume gehen.

    Im Obergeschoss wurde die Anlage in bzw. teilweise auf der Kehlbalkendecke verlegt. Die Öffnungen kommen aus der Decke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    3
    Hallo,

    also die Raumhöhe darunter ist 2,45 m Betondecke. Ich werde hier aber eine Rigipsdecke einziehen. Daher wäre es evtl möglich die Rohrleitungen im EG zu verstecken, jedoch wäre dann die Raumhöhe sehr niedrig.

    Also, euren Kommentaren nach, bewertet ihr den Aufwand für das Versetzen des Fensters und der Terassentür für zu hoch, oder?
    Die Vorschläge mit den Sichtbarkeit scheint mir zwar realistisch, aber ich will nicht unbedingt einen sichtbaren Koffer im EG haben.

    Was versteht man denn unter einer "friesausbildung"? Bei Google kommen da nur Pferde


    Aber Danke schon mal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    3
    Ach ja,
    teilweise desshalb, da ich in dem Stockwerk (DG) ca. 120m² habe und nur 55m² mit Fussbodenheizung ausstatten will
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    jedoch wäre dann die Raumhöhe sehr niedrig.
    hallo musst ja nicht im ganzen raum uk rohre abhängen.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx - decke
    ----------| Fries x
    | ______x
    x - wand

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo nix geworden muss doch einen stift nehmen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    IT
    Beiträge
    357
    Hi Zusammen, vielleicht ne doofe Idee von einem Laien...Ginge denn eine Kombination aus Dämmplatten 6 cm (XPS o.ä.) dazwischen die Lüftungsrohre als Flachkanal und obendrüber ne FBH im Trockenbausystem die müsste ca 6 cm haben? Ginge das technisch? Kosten sind natürlich wieder ein anderes Thema....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen