Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Dorsten
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    91

    Wie Zimmerdecken erneuern ??

    Hallo zusammen,
    ich habe mal folgende Frage an das Forum.
    Wir werden im März unser neues Eigenheim renovieren. In den gesamtem Räumen sind dunkle Holzdecken verarbeitet, die so natürlich nicht unserem Geschmack entsprechen.

    P1000912.jpgP1000923.jpg

    Jetzt zu meiner Frage:

    Wie würdet ich hier vorgehen.

    1)
    Die Holzdecken runter reißen, die darunter liegende Decke ggf. neu verspachteln und dann streichen

    2)
    Die Holzdecke runter reißen, Gipskartonplatten (ist das eigentlich das gleiche wie Rigips??) drunter, verspachteln und streichen

    3)
    Die vorhandene Holzdecke als Unterkonstruktion verwenden, Gipskartonplatten montieren, verspachteln, streichen??

    Für 3) muss natürlich sicher gestellt sein, dass die Holzdecke entsprechend das Gewicht etc. aushält.
    Nur habe ich ein bissel Bedenken die Holzdecke drunter zu lassen. Zum einen möchte ich nicht das mir irgendwann alles entgegen kommt, zum anderen kann ich so ja nicht sehen was sich wirklich unter dem Holz befindet.

    Also, wie würdet ihr vorgehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie Zimmerdecken erneuern ??

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    1. wäre eine Möglichkeit, vermutlich aber zu aufwendig
    2. ok, (Rigips ist der Name eines Gipsplattenherstellers, einer von viiiiielen) auf jeden Fall die vorh. UK überprüfen, nachdübeln und das Rastermaß auf GK einstellen.
    3. Pfusch
    da du aber offensichtlich Null Ahnung hast würde ich mir überlegen es machen zu lassen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Dorsten
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    91
    Hi,

    danke für deine Rückinfo.
    Ich hoffe es ist nicht schlimm wenn man keine Ahnung hat. Hört sich bei dir so an....
    Jedenfalls bin bereit mir alles anzueignen bzw. mich einzulesen.

    Und keine Sorge, ich mache das mit zwei Maurern zusammen, von daher gehe ich davon aus dass das ordentlich wird.
    Mich interessiert einfach Eure Meinung dazu, also wie ihr das machen würdet.

    Was genau meinst du mit "Rastermaß auf GK einstellen" ?
    Gibt es noch andere Vorgehensweisen bzw. wie würdest du das machen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    ich habe von deinem Job auch keine Ahnung, schlimm ist das nicht, aber es gibt ein paar Regeln die man beachten muss und spachteln ist für einen Laien meist ein großes Problem....

    Mauerer und Trockenbau geht in den seltensten Fällen gut, die haben ihren Beruf erlernt und wir unseren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Rigips ist der Name eines Gipsplattenherstellers,
    nein, das Produkt Rigips wurde zum Namen des Herstellers

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nideggen
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Peeder Beitrag anzeigen
    nein, das Produkt Rigips wurde zum Namen des Herstellers

    Peeder
    Stimmt nicht ;-) wenn meinst du REH-Gips kommt von Rehagips ( Rauchgasentschwefelungsanlagen-Produkt )
    Rigips ist lediglich ein Hersteller von Gipskarton platten, es gibt auch keine Tempos sondern Taschentücher :-P
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,799
    der Hersteller heisst nun mal RIGIPS, warum, wieso ist doch sch...egal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    50354
    Beruf
    beratend tätig
    Beiträge
    229
    @Markus Stolli

    Auch wenn man in der Eifel vermutlich mehr REHe als Gips antrifft, schimpft sich der von Ihnen gemeinte Gips REA.

    mfg

    JaquesTati
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nideggen
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    24
    Ja Rehe gibt es viel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Gipskarton trivial Rigips entstand aus dem Namen der Stadt, wo in Europa das erste Gipskartonwerk entstand .

    Riga + Gips = Rigips

    na ja, braucht man ja auch nicht wissen, heute ist der Hersteller Rigips nur noch ein Teil der Saint-Gobain Gruppe.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Und keine Sorge, ich mache das mit zwei Maurern zusammen,
    hallo
    okay nur mußte bedenken, dass man den maurern die hände meistens andersrum ankleben muss damit das mit dem deckenspachteln was wird.
    Die vorhandene Holzdecke als Unterkonstruktion verwenden, Gipskartonplatten montieren, verspachteln, streichen??
    das geht garnicht da die holzbretter mit fugenkrallen befestigt sind und die keine starre verbindung darstellen. neue unterkonstruktion auf die sparren schrauben wird wohl erforderlich werden.
    evtl sollte man überlegen ob eine zusätzliche untersparrendämmung sinnvoll oder nötig ist.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    14
    Hallo,

    da es eine Decke zum Dachboden sein wird (Bodenluke), käme eigentlich nur Punkt 2 zum Zuge.
    Punkt 1 wird denke ich nicht möglich sein, da ich kaum glaube das die da eine Rigips-Decke montiert haben und da drauf dann die Latten für die Vertäfelung.
    Punkt 3 ist wie bereits gesagt nicht möglich weil die paar Krallen die Platten sicherlich nicht lang halten werden. Ausserdem würde es eine unschöne große Fuge geben im Bereich der Dachluke, denn diese soll ja sicherlich wieder auf zu machen sein.

    Mach alles runter, ggfs. neue Latten anbringen und dann die Rigips-Platten drunter.
    Wie mein Vorredner schon sagte: Die Möglichkeit der Untersparrendämmung noch prüfen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nideggen
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von bauleita Beitrag anzeigen
    Mach alles runter, ggfs. neue Latten anbringen und dann die Rigips-Platten drunter.
    Wie mein Vorredner schon sagte: Die Möglichkeit der Untersparrendämmung noch prüfen!
    und keine imprägnierten Latten mehr nehmen ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Günzburg
    Beruf
    WKSB- Isoliermeister
    Beiträge
    26
    Hatte gleiche Holzdecke bei mir, wie auf deinen Bildern zu sehen. Ich habe die Holzdecke runtergerissen, die UK überprüft (welche überhaupt nicht im Wasser war), eine Konterlattung mit Distanzschrauben angebracht und das ganze mit "Gipskartonplatten" verschraubt. (1-lagig, alle 32cm verschraubt mit Konterlattung).
    Danach verspachtelt mit Gewebe, schleifen, nochmals gespachtelt, nochmals geschliffen. Quarzgrund drauf und dann das ganze verputzt. An den Anschlussfugen Wand/Decke habe ich vor dem Verputzen Acryl eingebracht.
    Ich muss mich allerdings meinem Vorredner anschließen und sagen, dass diese Arbeit für einen Laien nix ist. Vor allem das Verspachteln. Ich hatte das Glück in meiner Ausbildung den Trockenbau ausgiebig kennengelernt zu haben, da er mit zu meinem Berufsbild gehört.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    und das ganze mit "Gipskartonplatten" verschraubt. (1-lagig, alle 32cm verschraubt mit Konterlattung).
    entweder eine scheiß Ausbildung , oder ich habe dich missverstanden .

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen