Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    111

    an die Holzwürmer - Wandaufbau?!

    Hi
    Frage zum Wandaufbau
    viele Schichten viel Geld - also wenige Schichten...
    Was sagt ihr dazu - ich will eine 25 cm Wand nehmen.

    Von innen nach außen.
    12 mm GK - Platte
    13 mm OSB - Platte
    170 mm Ständerwerk mit Dämmwolle gedämmt ( 03,5 - 0,40 Wärmeleitfähigkeit)
    13mm OSB - Platte
    Folie - bzw. Tyvekpapierbeschichtung
    25 mm Konterlattung
    5mm - 10 mm Holz-Außenbeplankung
    OSB Luftdicht verklebt
    keine Installationseben - an die Außenwände so wenig wie möglich Steckdoesen etc.

    Innenwände RG - OSB, Ständerwerk, OSB, RG als 15´er Wand

    dies kurz von mir
    Danke für Info
    Totti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. an die Holzwürmer - Wandaufbau?!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    sowohl in bau.de wie auch hier um forum wurden mehrfach günstige und brauchbare wandquerschnitte beschrieben ..

    wenn´s billig (! .. und was man damit assoziiert) sein soll? es geht noch billiger: http://www.bau.de/forum/aussenwaende/2657.htm

    es geht auch anders.
    zum einlesen:
    http://www.bau.de/forum/aussenwaende/1509.htm .. und dann selbst weitersuchen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    Nur ein paar Bemerkungen, die keine vollständige Beurteilung der Wand darstellen:
    Der Grundsatz, eine Wand möglichst wenig komplex zu konstruieren, ist mir sehr sympathisch. Mit "beeindruckend" komplizierten Wandaufbauten wird mir zuviel Werbung gemacht.
    Das Fehlen einer Installationsebene ist m.E. auch in Ordnung, wenngleich es hier sehr unterschiedliche Meinungen gibt. Aber eine IE beinhaltet ja auch das Risiko, durch eine zweite Dichtungsebene eine Falle für eingedrungenen Wasserdampf darzustellen. Ohne IE sind andererseits wenige sehr kleine Lecks, z.B. von Nägeln oder Schrauben verursacht, jedenfalls in normalen Wohnräumen (in Feuchträumen wäre ich vorsichtiger) keine Gefahr, wenn eine unterdruckerzeugende Raumlüftung installiert wurde.
    5-10 mm Holzaußenbeplankung? Worum handelt es sich da? Um Platten? Falls Bretter gemeint sein sollten, werden die Monteure jedenfalls zu Dünnbrettbohrern! Zum Vergleich: Schwedischer Standard bei Fassadenbrettern sind 22 mm!
    Geändert von Torsten Stodenb (02.09.2005 um 12:37 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    111

    es ist...

    z.B.

    Eternit, Plywood - Kunststoffbeplankung, Canexel oder Hardieplanck angedacht...

    mag unser geplantes gelbes Haus nicht streichen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    111

    was ist eurer Meinung nach...

    denn dann bei möglichen ca. 25 cm beste Wandaufbau?!

    Außenbeplankung bleibt...

    Innen GK und OSB drunter....

    danke für Vorschläge
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    111

    Wandaufbau abgeklärt

    es soll nun wohl doch am Haus DWD außen benutzt werden...

    nur bei der Garage spare ich mir das teuere DWD... weil sie ja ey öfters mal offen steht bzw. die Nebentür öfters benutzt wird... da sollt außen auch OSB reichen - denk ich mal...

    oder habt ihr sonst noch Vorschläge, die zu beachten wären?!

    ach ja, was sagt ihr zur Verfüllung des Holzständerwerks mit Dämmmaterial?! Cellulose geblasen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Salzburg
    Beruf
    EDV-Fuzzi
    Benutzertitelzusatz
    Holzhausbewohner und bekennender Holzwurm
    Beiträge
    99

    ..noch weniger Schichten ..

    Servus, noch weniger Schichten

    - innen bei Bedarf GK, Holzschalung (bei mir) oder gar nix (Holzoberfläche lassen)
    - 10 cm Massivholzelemente (kreuzverleimt)
    - Dampfbremse (z.B. Ampatex DB90), eventuell sogar verzichtbar
    - 12 cm Holzweichfaser (bei mir sind 2*12 cm drauf)
    - Windpapier diffusionsoffen
    - Fassadenverkleidung (bei mir Lärchenschalung)

    .. ist robust und unempfindlich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    mit 24cm dämmung: sehr ok
    mit 12cm dämmung: holzbauunwürdig
    ob einem dieser massivholzwandaufbau sein geld wert ist, muss jeder für sich entscheiden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Salzburg
    Beruf
    EDV-Fuzzi
    Benutzertitelzusatz
    Holzhausbewohner und bekennender Holzwurm
    Beiträge
    99

    .. gaaaanz wenig Schichten ..

    Servus, das Preisniveau des Wandaufbaus mit Massivholzelementen ist meiner Bauherren-Erfahrung nach (bezieht sich auf KLH-Elemente) absolut in der gleichen Liga wie ein mit Sorgfalt geplanter und ausgeführter Holzriegel-Aufbau. Die erreichbaren Dämmwerte (bei gleicher Wandstärke) sind bei natürlich Holzriegel besser, die Robustheit gegenüber Ausführungs-Fehlerchen ist bei Massivholz besser. Ein bisserl subjektiv kommt auch noch das Gefühl dazu, in einem "massiven" Haus zu wohnen.
    Noch weniger Schichten gibt´s bei den (zugegebenermaßen etwas geheimnisvollen) Santner-Thermoline-Elementen. Genau ein Holzelement, die Fassade (meist Lärche) ist fertig, die Innensicht (Fichte, Lärche, Zirbe....) auch schon. Also nur ein Block Holz ohne sonst noch was. Mir ist allerdings ein weniger geheimnisvoller Aufbau lieber.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    /ot:
    sooo geheimnisvoll ist an santner nix. man muss sich nur mal herstellungsweise und die stirnseite eines x-beliebigen stückes brsph (brettsperrholz) von santner und den mitbewerbern anschauen.
    das hat natürlich seinen preis, wobei brsph als werkstoff, aber auch brsph-konstruktionen bezogen auf den rohbau, sicher nicht in die rubrik "kostengünstig" gehört. bei den gesamtbaukosten relativiert sich das - etwas
    bei nebenkriterien (ausser statik, wärmedämmung etc.) relativiert sich das noch mehr, "preiswert" ist auf jeden fall möglich.
    das "bisserl subjektiv" gefällt mir - aber für viele bauherren beginnt ihr haus raumseits mit der tapete und luftseitig mit der fassadenfarbe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    111
    da hab ich doch gestern mal mit der Hausaufbaufirma tele und da sagte mir der Typ.. das sie innen nach dem Ständerwerk Folie machen und dann OSB und GK.

    Spart Zeit... OSB überlappend und kleben dauert länger, meint er...

    schon wieder ein neuer Wandaufbau... glaub, i kleb selber.... oder wie war das nochmal mit der Plastiktüte ?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Massiv-Ziegelstein Wandaufbau
    Von drea im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 12:53
  2. Ist mein Wandaufbau so in Ordnung?
    Von Markus9 im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 06:23
  3. Euer favorisierter Wandaufbau
    Von th_viper im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 09:26
  4. Meinungen zum Wandaufbau (Holzmassivbauweise)
    Von Armin604 im Forum Holzrahmenbau / Holztafelbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 10:29
  5. Bitte um Kommentare zum Wandaufbau
    Von Henry im Forum Mauerwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2003, 10:40