Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Vienenburg
    Beruf
    beamter
    Beiträge
    6

    Keller Kalksandstein "Salzausblühungen"

    Hallo,
    vor vier Jahren habe ich ein Einfamilienhaus (Baujahr 1994) gekauft. Dieses ist voll unterkellert (ca. 100 m²) die Wände bestehen aus Kalksandstein Steinen die vom Vorbesitzer weiß gestrichen wurden (Art der Farbe unbekannt).
    Nun treten aus den Kalksandsteinen SAlzausblühungen aus. Dies geschieht allerdings nur an drei Stellen im Keller die ich im folgenden beschreiben werde:
    1. Küche bzw. Waschraum (Trockner/Waschmaschine)
    Der Waschraum/Küche liegt am äußeren Kellerabgang (Treppe außen/nicht überdacht). Im Bereich der Wand zur Treppe (auf Höhe der Treppe) ca. 1 m² Salzausblühungen - hierdurch löst sich die Farbe

    2. Flurbereich zur Kellertür (Außenbereich)
    Außenwand im Bereich der Tür geringe Salzausblühungen im Bodenbereich bis ca. 1m Höhe (ca. 0,50 m²)

    3. Furbereich (Innenwand)
    Bodenbereich ca. 0,50 m² (Höhe ca. 50 cm)


    Der Kalksandstein scheint hier nur zwei minimalen kleinen Stellen angegriffen zu sein. Hier ist dieser nicht mehr glatt sondern rau. Ich habe zunächst die Salzausblühungen und die Farbe großflächig in den o.g. Bereichen mit Abbeizer und Spachtel entfernt.

    Für mich stellt sich nun die Frage, ob der Keller an den o.g. Stellen undicht ist. Was ich eher nicht glaube. Meine Vermutung ist, dass das Problem mit der äußeren Kellertreppe in Zusammenhang steht.
    Würde in diesem Fall das Entfernen der Farbe (wie o.b.) an den betroffenen Stellen das Problem beheben?
    Da das natürlich nicht so anschaulich ist würde ich die Kalksandstein gerne wieder weiß Streichen. WElche Farbe wäre hier geeignet?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe



    Im Anhang befinden sich zwei Fotos der beschrieben Stellen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Keller Kalksandstein "Salzausblühungen"

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    treppe verläuft parallel zur wand? dann ist die abdichtung aussen nicht hochgenug über die stufenoberkante geführt, bzw. im bereich der treppe nicht vorhanden.
    bedeutet abbruch der treppe vertikale abdichtung machen bzw. ergänzen (wenn´s das verwendete material zu lässt ) und treppe neu aufbauen.
    sch.....- arbeit

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nideggen
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    24
    gunther hat recht, da ist zuwenig oder gar keine Abdichtung. Einfach Salz abkratzen und neu streichen reicht nicht.
    Man könnte, bevor man die Treppe weghaut, erst mal versuchen mit Bohrlochsuspension das ganze abzudichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Vienenburg
    Beruf
    beamter
    Beiträge
    6
    Das hört such nicht gut an. genau treppe verläuft paralell zum haus.
    wie sieht es denn mit einer abdichtung der treppe ohne abriss aus?
    Oder überdachung der treppe?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nideggen
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    24
    die frage ist ja ob es nur an der Treppe liegt ... kann ja auch noch andere Fehlstellen geben. Ich denke die Treppe abreissen ist was too much . Aber das kann man alles nie über Fotos beurteilen !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bilder der Treppe? Wir dichten ab und an sowas mit Flüssigkunststoff ab, meistens wirds dann gut da von Oben kein Wasser mehr unter die Treppe laufen kann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nideggen
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    24
    ja ich beurteile die Situation vor Ort und nicht anhand von fotos ;-) Als Dachdecker hast du ja guten Bezug zu Flüssigkunststoff
    Versuchs mal damit dann kann man ja sehen ob es etwas bringt . Bevor man die Treppe wegbombt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    so wie das auf den bildern aussieht ist unter dem treppenlauf auch keine vertikale abdichtung vorhanden (feuchtigkeit ist gleichmässig verteilt ) und im bereich treppenwand zu hauswand ebenfalls nicht ( bild #1 pfeiler ).

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    @ Markus Stolli: Es gibt oft nix besseres als Flüssigkunststoff für Anschlüsse. Z.B. von Haustüren, Balkontüren etc... Das geht damit um Welten besser als mit SChweißbahn oder sonstigen Dingen...

    Und auch Beton bekommt man damit Wasserdicht, wie willst du sonst Anschlüsse auf Beton dicht bekommen? Ich find es immer besser, das Zeug, je mehr ich es kennen lerne...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Vienenburg
    Beruf
    beamter
    Beiträge
    6
    HIer nochmal Bilder der Treppe von außen
    IMG014.jpgIMG012.jpgIMG013.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nideggen
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    @ Markus Stolli: Es gibt oft nix besseres als Flüssigkunststoff für Anschlüsse. Z.B. von Haustüren, Balkontüren etc... Das geht damit um Welten besser als mit SChweißbahn oder sonstigen Dingen...

    Und auch Beton bekommt man damit Wasserdicht, wie willst du sonst Anschlüsse auf Beton dicht bekommen? Ich find es immer besser, das Zeug, je mehr ich es kennen lerne...
    Ich arbeite auch nur noch mit Flüssigkunststoffen bzw. felxible Dichtschlämmen ;-) Schweißbahn usw. sind ja nicht mehr Stand der Technik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Markus Stolli Beitrag anzeigen
    ... Schweißbahn usw. sind ja nicht mehr Stand der Technik
    Sagt wer, steht wo???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nideggen
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    24
    Isso
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Heldenhafte Antwort
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Nideggen
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    24
    Spass Es steht nirgendwo . Jeder hat seine Vorlieben . Wenn jemand das mit einer Schweißbahn macht ist das auch gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen