Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Verteilerkasten ragt zu weit aus der Wand

Diskutiere Verteilerkasten ragt zu weit aus der Wand im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    München
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    88

    Verteilerkasten ragt zu weit aus der Wand

    Hallo zusammen,
    im OG habe ich einen Verteilerkasten (Striebel & John U42, UP-Kleinverteiler 4-reihig mit Tür) im Flur. Direkt darüber ist die Deckenaussparung für die Bodentreppe. Die Deckenaussparung ist auf der einen Seite bündig mit der Wand wo auch der Verteilerkasten eingebaut ist. Die Stärke des Verteilerkastens inkl. Tür liegt bei 2,8 cm, was aus der Wand ragt.
    Jetzt habe ich das Problem, dass sich die Bodentreppe, sobald diese eingebaut ist, nicht mehr öffnen lassen würde. Elektriker sagt, es gibt keine andere Lösung von seiner Seite.

    Hat jemand von euch eine Idee?

    Thx
    Toro
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verteilerkasten ragt zu weit aus der Wand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Freiburg i.B.
    Beruf
    Elektroinstallateur a.D.
    Beiträge
    170
    Hallo,

    hast du dich vertippt oder steht der Unterputz-Verteiler wirklich ganze 2,8 cm aus der Wand !?
    Oder meinst du 2,8 mm ?

    Also wenn der Unterputz-Verteiler 2.8cm aus der Wand heraus ragt, dann ist er ja wohl falsch eingebaut, denn es handelt sich ja um einen UNTERputz Verteiler und nicht um einen "HALB-Unter-Putz" Verteiler.

    Gruß Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    München
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    88
    Hi Peter
    Zitat Zitat von Peter1971 Beitrag anzeigen
    hast du dich vertippt oder steht der Unterputz-Verteiler wirklich ganze 2,8 cm aus der Wand !?
    Oder meinst du 2,8 mm ?
    Leider wirklich 2,8 cm!!! Ich konnte das auch nicht glauben, aber leider ist es aktuell so. Dann mache ich morgen mal ein paar Fotos und stelle die ein.

    Thx
    Toro
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    München
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    88
    Laut Homepage von Striebel ist das aber offenbar normal ... was soll man da sagen ...

    http://www.striebelundjohn.com/sites...ler_2011_0.pdf
    Blendrahmenaußenmaße: 694 x 604 x 27 mm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    27mm ist die Breite des Blendrahmens (als Tiefe bezeichnet), hat mit Deinem Problem nichts zu tun.

    Trotzdem: Putzbündig sind diese Blendrahmen nicht, ca. 5-6mm tragen die auf.

    Welche Wandstärke hat die Wand, in die der Kasten eingebaut wurde?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    München
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Welche Wandstärke hat die Wand, in die der Kasten eingebaut wurde?
    17,5 cm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Baufuchs
    Gast
    Stell mal morgen das Foto ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    München
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Stell mal morgen das Foto ein.
    mache ich. Und 5-6mm wären für mich vollkommen akzepabel!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Der Blendrahmen von ABB für diesen 2x4Reihigen Verteiler baut wirklich soweit auf.

    Es handelt sich bei dem Verteiler auch nicht um einen üblichen Verteiler mit Kunstoffwanne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Baufuchs
    Gast
    Wenn der Rahmen wirklich so stark aufbaut stellt sich die Frage:

    Wer hat's geplant?
    (Einschubtreppen wandbündig bei benötigtem Abstand min. 28mm ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Freiburg i.B.
    Beruf
    Elektroinstallateur a.D.
    Beiträge
    170
    Lösungsvorschlag:

    Unterverteiler raus und gegen einen Unterverteiler austauschen, der nahezu "bündig" mit der Wand abschliest (sofern sich die Einbautiefe mit der Wandstärke vereinbaren lässt, soviel mir noch aus meinem ehemaligen Elektriker-Leben bekannt ist, hat so ein Unterverteiler meist eine Einbautiefe von ca. 10cm, dann kommt noch etwas Tiefe für den Gips dahinter hinzu, somit könnte es bei einer 17.5cm Wand schon eng werden, nicht auf der anderen Seite der Wand durch zu brechen, doch ich habe auch schon Unterverteilungen in 13er Wände eingebaut, das hat auch funktioniert, muss halt sicher gestellt werden, dass du auf der gegenüber liegenden Seite NIEMALS bohren o.ä. tust, da die Wandstärke hinter dem Unterverteiler dann ja so gut wie Null ist und falls der Verteiler doch zu tief sein sollte (also mehr als 10cm Tiefe haben), dann würde ich persönlich den Unterverteiler lieber auf der anderen Wandseite herausstehen lassen und dort dann mittels Trockenbauplatten ö.ä. verkleiden, anstatt vorne, wie bei dir, herausstehen lassen).

    Gruß Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die einschubtreppe wandbündig zu machen ist schon fehlgeplant. die sollte vernünftigerweise einen mindestabstnd von 40 mm haben, damit man auch dazwischen fassen kann, ohne die finger zu klemmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    824
    der genannte Verteiler hat Wandauschnittsmasse von 684 x 560 x 120

    Das ist bei einer 175er Wand schon fast unmöglich.


    zum genannten UP Vertieler habe ich folgende Schnittzeichnung gefunden. Kann mir wer die genannten 120 und 150mm erklären.

    http://www.elektroland24.de/media/pr...3538e4cfeb332f
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    in einer 175-er wand ist eine aussparung von 60 mm tiefe möglich ohne besonderen nachweis. wenn die aussparung jetzt nachtäglich tiefer als 60 mm hergestellt wird, zumindest konstruktiven ersatz vorsehen. bei 760 mm öffnungsbreite ist ein sturz von 1 m nicht schlecht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    München
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    bei 760 mm öffnungsbreite ist ein sturz von 1 m nicht schlecht.
    Über dem Verteilerkasten wurde ein Sturz eingebaut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen