Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Weisse Wanne undicht im Bereich Löcher für Abwasser und Soleleitungen

Diskutiere Weisse Wanne undicht im Bereich Löcher für Abwasser und Soleleitungen im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Eschborn
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    12

    Weisse Wanne undicht im Bereich Löcher für Abwasser und Soleleitungen

    Habe Weisse Wanne und Feuchtigkeit um die Bohrungen (Soleleitungen, 100er Kernbohrung, mit Deuma Dichtung) sowie die Abwasserdurchleitung (100er in die Wanne eingesetzte Durchführung mit so einer Art Gummikranz in der Wandmitte). Wann vom Statiker auf 0,2mm Rißweitenbeschränkung gerechnet. Rest des Kellers insb. die Boden- und Wandanschlußfugen scheinen dicht.

    Das Wasser steht seit ca. 1 Woche etwa 70cm über dem OK Kellerbodenplatte.

    Was könnte hier das Problem sein?

    HTR-Abwasser.jpgHTR-Solerohr.jpgGast-Abwasser.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Weisse Wanne undicht im Bereich Löcher für Abwasser und Soleleitungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Wenn mit "100er in die Wanne eingesetzte Durchführung mit so einer Art Gummikranz in der Wandmitte" Wanddurchführung, für den Einbau in WU-Betonwände, mit beidseitig angeformter Steckmuffe zum Anschließen von KG/HT Rohren gemeint ist, dann sollte erst einmal geprüft werden ob diese für "drückendes Wasser" zugelassen sind.
    Wenn Ja, wäre die nächste Frage, kommt das Wasser am Rohr vorbei - oder etwa sogar aus dem Rohr selber?
    Dann, wie wurde betoniert? Sind die Wanddurchführungen Regelkonform im Beton voll eingeschlossen?

    Bei der Krasso sollte der Sitz und der Anzugmoment deren in der Bohrung ermittelt werden.
    Aber auch hier gilt, keine glatte fehlstellenfreie Bohrung = keine Dichtigkeit.

    Die Bilder sind für eine Bewertung nicht tauglich.
    Aber eines meine ich zu erkennen. Es sind eher 70 mm als cm - oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Eschborn
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    12
    Fabrikat und Typ habe ich von einem SV baubegleitend checken lassen. Lasse mir das Fabrikat nennen.
    Krasso (=Deuma Dichtung ?) werden wir prüfen müssen. Anzugsmomente auch. Bohrung hatte ich gesehen (zumindest das innere Stück hinter der Diichtung. Kernbohrung schien sauber.
    70cm steht das Wasser außen oberhalb der OK Bodenplatte (nicht innen 70mm)
    Die Wand ist Ortbeton (keine Filigranplatten).
    Dass das Wasser aus dem Rohr selber kommen könnte, hatten wir auch überlegt. Ich frage mich nur: das Rohr müßte doch Gefälle Richtung Kanal haben, so daß das Wasser weglaufen müßte, oder?
    Wir gehen die Sache heute an. Danke für den ersten Hinweis. Tauglichere Bilder kommen, sobald etwas zu fotografieren ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Schwitzwasser kann ausgeschlossen werden ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Beckingen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    728
    Für mich als Laie: Auf dem ersten Bild geht durch den Nassen Fleck ein dunkler Streifen. Läuft hier "nur" das Wasser runter und entsteht der Streifen weil hier ein Riss ist ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Eschborn
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    12
    @achim kaiser: Es ist innen quasi 5 Grad Celsius und trocken; es läuft auch noch kein Abwasser durch die schwarzen Abwasserleitungen. Estrich, Innenputz ist auch noch nicht drin, bis auf den Haustechnikraum (der ist aber bereits seit Wochen trocken).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    JamesTKirk
    Gast
    Doyma und die andere von Dir genannte Firma sind 2 Paar Schuhe.
    Solche Dichtungen müssen von einem Fachmann gesetzt werden. Somit die Undichtigkeiten als Mangel erst einmal anzeigen.
    Wenn die Dichtungen richtig montiert und festgezogen sind, sind die auch dicht, zumindest die von Doyma. Einzige Möglichkeit wäre, dass im Bohrungsbereich Risse sind, durch die das Wasser drücken kann. Da kann die beste Dichtung nichts für, da muss dann ggfs. verpresst werde. Also bitte schauen, ob dort Risse sichtbar sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    bilder 1 und 3 sind schlecht zu bewerten. bei bild 1 muss der putz weg zur bewertung. ist das gipsputz?
    bild 2 zeigt starke verschmutzung in der aussparung. wenn die nicht ordentlich sauber gemacht wurde, braucht sich niemand über wassereintritt wundern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Waltrop
    Beruf
    Einkäufer
    Beiträge
    469
    mal als völliger Laie:
    Bild 2 sieht für mich nicht nach Kernbohrung, sondern nach "mit dem Bohrhammer reingedonnert" aus.

    Bei mir (hab leider grade keine Bilder) sehen die Hauseinführungen nicht so aus. Da sind kreisrunde Kernbohrungen mit druckwasserdichten "Dichtungsmoppeds" (bin Laie ) zu sehen.

    Sofern die Bohrhammervermutung stimmt: Das wird wohl schwerlich dauerhaft dicht zu kriegen sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Eschborn
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    12
    Danke für die bisherigen Antworten.
    Putz ist Zementputz. Die Doyma-Dichtungen sind saubere Kernbohrungen. Hatte ich damals fotografiert und abgetastet. Die Verschmutzungen kommen innenseitig vom Putz.
    Die Abwasserleitungen sind in die Schalung eingebaut gewesen. Die Verschmutzungen um Bild 2 kommen - denke ich - von dem Wasseranschluß rechts vom Bild (welcher nicht sichtbar) einen Hahn hat, der wenn mann Wasser abläßt, spritzt.
    Bohrhammer kann ich definitiv ausschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    zementputz sieht dunkler aus, wenn er nass oder feucht ist. die feuchten stellen sehen nach gipsputz aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Eschborn
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    12
    Ist mir als Zementputz verkauft worden - glaube ich auch - reißt die Handrücken auf, wenn man dran kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    JamesTKirk
    Gast
    Wer hat die Dichtungen denn montiert ? Fachfirma ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Eschborn
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von JamesTKirk Beitrag anzeigen
    Wer hat die Dichtungen denn montiert ? Fachfirma ?
    Ich meine: ja.
    Dass was schief ging, ist offensichtlich.
    Rest war im großen und ganzen unproblematisch (Rohbauer hat am wenigsten Probleme verursacht)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Zitat Zitat von Carden, Mark Beitrag anzeigen
    Bei der Krasso sollte der Sitz und der Anzugmoment deren in der Bohrung ermittelt werden.
    Asche über mein Haupt.
    Ich meinte natürlich Doyma.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen