Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Wiesloch
    Beruf
    Winzer
    Beiträge
    90

    Innenputz vor Fenster (im Winter)?

    Hallo zusammen,

    bei uns steht der Rohbau, jetzt sollten die Fenster rein. Die verzögern sich aber leider um mehrere Wochen. Darum soll nun der Innenputz vorgezogen werden (dann Fenster, dann Sanitär)

    Kann es mit dem vorgezogenen Innenputz Probleme geben, z.B.
    - mit Niederschlag, der durch die Fensteröffnungen auf Wände trifft
    - hohe/tiefe Luftfeuchtigkeit allgemein
    - aufgrund der Temperaturen? Wie verträgt sich der Innenputz mit Minusgraden?
    - Kann der Innenputz ggf. auch bei Minusgraden verarbeitet werden?

    Ich würde mich über Hinweise freuen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Innenputz vor Fenster (im Winter)?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    bei minusgraden darf nicht verputz werden, auch bis zur erhärtung darf es nicht frieren, da das restwasser im putz ja sons gefriert, es kann zu schäden kommen, die auch erst nach jahren auftreten können, zb das sich eine ganze decke in einem stück vom beton löst und abfällt.
    wenn später die fenster eingesetzt werden, muss doch überall nachgearbeitet werden, alle eckschienen müssen später gesetzt werden und angearbeitet werden, ist doch sch....e, denn ich glaube nicht das deine fenster von aussen eingesetzt werden? ( klinkerfassade oder putz ? ) wie weit ist es damit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    und die Mehrkosten die dem Putzer entstehen nicht vergessen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen