Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    altetante
    Gast

    Stromanschluss Dach, Isolieren bei Arbeiten

    Hallole,

    wir haben unseren Hausanschluss noch über's Dach. Vom Nachbarhaus her. Das läuft ziemlich genau über den First.

    Soweit ich weiß, darf man den Leitungen ja nicht zu nahe kommen (< 1m?). Hat hier schonmal jemand z.B. solche Leitungen isolieren lassen wegen Dacharbeiten und kann mir sagen, wie das in etwa abläuft, bzw. mit welchen Kosten man da zu rechnen hätte? Das wird ja sicher der Energieversorger machen?

    Ich nehme jedenfalls an, dass man z.B. zum Anbringen von Solarthermie oder Dachgauben in der Nähe vom First die Leitungen isolieren muss. Oder geht das auch ohne?

    Gruß
    Andrea
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stromanschluss Dach, Isolieren bei Arbeiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Ein Anruf beim Versorgungsnetzbetreiber (VNB) sollte klarheit bringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Ja, den Netzbetreiber informieren. Die kümmern sich um die Sicherheit
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Münsterland
    Beruf
    Bauing.
    Beiträge
    108
    Hallo Andrea,

    der Netzbetreiber lässt vorübergehend Isolierschläuche über die Kabel ziehen.

    EnBW nahm dafür im letzten Jahr je nach Regionalbüro 350-400 €.
    EON Bayern hats 2009 noch kostenlos gemacht.

    Wo das Regionalwerk Bodensee liegt.....................am besten: anrufen und nachfragen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Münsterland
    Beruf
    Bauing.
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von Dieter70 Beitrag anzeigen
    Ein Anruf beim Versorgungsnetzbetreiber (VNB) sollte klarheit bringen.
    Bedeutet "VNB" nicht "Verteilnetzbetreiber"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Auch nach den Bedingungen fürs Gerüst fragen! Ob da Maßmahmen erforderlich sind!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    altetante
    Gast
    Ok, vielen Dank!
    Das mit der Größenordnung um die 400,- reicht mir schonmal... Hätten ja auch 4000,- sein können, wer weiß.

    Denke mal, ein Gerüst wäre dann eh vorhanden, wenn man was Größeres auf dem Dach machen müsste. Das würde ich dann schon alles zusammen machen. Balkon renovieren, Gaube/Dachbalkon, Dezentrale Lüfter etc. pp.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das hast Du mißverstanden.
    Es ging darum, ob das Gerüst WEGEN der Freileitung in irgeneiner Weise besonders ausgeführt werden muß (z.B. Erdung anbringen).

    Alternativ kannst Du ja fragen, wieviel eine Umstellung auf erdverkabelte Zuleitung kostet. Ggf. mit Niederführungsmast auf Eurem Grundstück.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    altetante
    Gast
    Wie bekämen denn dann die anderen Häuser nebenan ihren Strom, wenn das nicht mehr über unser Dach laufen würde?

    Naja, ich glaube, ein solcher Aufwand wegen vielleicht zwei Wochen Arbeiten am Dach wäre eh nicht vertretbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Es kann auch gut sein dass die Freileitung bereits isoliert sind. Fordert manchmal der Schorni. Also mal kontrollieren lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    altetante
    Gast
    Sieht man das nicht? Ich dachte, ich hätte das schonmal auf Dächern gesehen. Wie so Strickliesel-Schläuche um die Leitungen :-) Mit deutlich sichtbarem Absatz zum Rest.

    Allerdings ist der Schornstein wirklich recht nahe an der Leitung. Wobei der Schorni da glaub noch nie oben war. Gibt auch kein "offizielles" Ausstiegsfenster. Der müsste bei mir im Bad durch die Schwingfenster rausklettern und ohne Steighilfen da hoch kriechen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen