Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    21

    Kategorie-Baum für Bauwesen (für ebooks)

    Ich hab mittlerweile eine ziemlich große Sammlung an ebooks über das Bauwesen durch eine Digitalisierung unserer Bücher. Es ist einfach besser wenn man mal kurzfristig zu einem Thema was nachschlagen muss und alles per Indexierung durchsuchen kann. Zudem möchte ich alles in eine Themenstruktur einsortieren. Kennt jemand zufällig eine Sortierstruktur nach Themen fürs Bauwesen, die ich verwenden könnte? Ich hab zwar schon eine erstellt (siehe Bild unten) aber ich würde diese gerne optimieren und fehlende Bereiche ergänzen. Falls jemand seine Bibliothek auch digitalisiert hat, würde ich mich über einen Erfahrungsaustausch freuen.


    http://www.abload.de/img/kategorie-baume8ep4.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kategorie-Baum für Bauwesen (für ebooks)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    unabhängig davon, was man "katalogisiert" (es müssen nicht
    unbedingt bücher sein), ein hochinteressantes thema!

    für meinen geschmack ist deine struktur noch zu flach,
    die liste der hauptäste ist zu lang.
    einfaches beispiel:
    dach. wo ist steildach, flachdach, abdichtung, bauphysik?
    oder schweissen: ... > metall > verbindungen > schweissen?

    deine bauphysik-substrukturen kommen mir sehr bekannt vor,
    bei deinem tga-zeug beamts mich weg: das ist a bissi viel ..

    eine tiefere struktur hat -natürlich- erstmal ein problem:
    spätestens, wenn man das erste mal etwas in einer rubrik
    sucht, die ach-so-zwingend erscheint - und wenn man es in
    einer anderen, ebenso zwingenden, rubrik findet, beginnt
    das grübeln

    beispiel? ok, folgende pfade führen (suboptimal) zum
    gleichen ziel:
    baustoffe > beton > sichtbeton > risse
    statik > bemessung > beton > normen > risse
    lit > dafstb > risse
    bestand > sanierung > beton > risse
    bauchemie > anwendung > linear > risse

    wenn du dieses problem für dich löst, kannst du dir
    gedanken über deine optimale struktur machen.
    eine lösung kann auch sein, auf jede struktur zu
    verzichten ..

    wenn ich eine lösung hätte (sowohl für eine optimale
    struktur, wie auch für das "abschreiben" meiner
    verzeichnisse), hätte ich dir was anderes geschrieben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    die eigentliche Ordnerstruktur ist irrelevant. Es bedarf einer Kategoriesierung. Das heisst das Dokument muss über mehrere Bäume erreichbar sein. Dies erreicht man über eine Art Datenbank. Dort landet man über jeden Baum, in dem man das Dokument finden könnte bei dem jeweiligen Dokument.
    Mal das Beispiel Fenster: Es muss bspw. findbar sein in den Ordnern: Belichtung, Lüftung, Rettungsweg, solare Gwinne, Brandschutz(fenster), Fassade ... . in jedem dieser Strukturendpunkte wird auf das Dokument verwiesen.

    eine weitere Möglich ist eine Verschlagwortung mit einer vorgegebenen Schlagwortliste, welche die Pfadenden abbildet (die dann eindeutig benamst sein müssen).

    Zu realisieren ist dies untern modernen File-Systemen auch mit Hardlinks. Das Dokument einfach in alle möglichen Ordner einsortieren und hinterher identische Dateien mittles Hardlinks zusammenfassen lassen. das ist jedoch ein deutlich höherer manueller Arbeitsaufwand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen