Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Wie Spitzboden ausbauen/verkleiden?

Diskutiere Wie Spitzboden ausbauen/verkleiden? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Hammelburg
    Beruf
    inzwischen Rentner
    Beiträge
    4

    Wie Spitzboden ausbauen/verkleiden?

    Hallo!

    Über die Weihnachtsfeiertage hat mich mein Schwiegersohn damit "beauftragt", den Ausbau seines Spitzbodens zu Planen, und hinterher auch tatkräftig mithelfen.

    Das Haus wurde vor ca. 6 - 7 Jahren über einen Bauträger gebaut, und das oberste Geschoss dabei nicht ausgebaut.
    Das Einfamiliemnhaus besteh aus Keller, EG, OG (mit Dachschräge - Kniestock ca. 1 Meter) und eben dem Dachgeschoss (Dachneigung ca. 45°).
    Im Obergeschoss wurden die schrägen Wände und auch die Decke mit Dämmwolle (Isover o.ä.) gedämmt, Dampfsperre und Gipskarton drauf, und mit Raufaser tapeziert.

    So ist nun meine Frage, wie soll mann hier im Dach vorgehen, muss da überhaupt gedämmt werden? Die Sparren haben eine Tiefe von ca. 20 cm, es befindet sich zu den Ziegeln auch noch eine wasserabweisende Plane, geht aber Luft durch.
    Der Spitzboden ist nicht beheizt, Heizungsanschlusse (ohne Heizkörper) sind aber an den beiden Giebelseiten vorhanden. Er soll jetzt dann als Lagerraum dienen. Der Zugang ist über eine Raumspartreppe ca. 70 cm breit realisiert, oben mit einer Tür abgeschlossen.

    Was empfehlen die Experten hier, wie soll man da nun vorgehen?
    - Soll auch der Spitzboden gedämmt werden
    - Ist auch hier eine Dampfbremse erforderlich? (von unten her ist ja Dampfmäßig abgeriegelt
    - Wie sollen die Schrägen verkleidet werden (ich würde Holz den Gipsplatten vorziehen)
    - an welcher Lage ist die Elektroinstallation zu machen?
    - Was wird für den Fußboden empfohlen? Hier ist momentan nur gebrettert. Mir schwebt da Laminat vor. Ist noch eine zusätzliche Schicht Holzplatten o.ä. erforderlich?

    So, nun ran mit euren Tipps!

    Danke sagt schonmal
    K.Maier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie Spitzboden ausbauen/verkleiden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    ManfredH
    Gast
    Nachdem den Experten hier im Forum ja immer wieder vorgeworfen wird, sie würden Laien rüpelhaft unterbuttern, versuch ich es mal ganz höflich und zurückhaltend:

    Lieber TE, findest du nicht auch, dass dein Anspruch, einen Dachausbau zu planen und der Umfang deiner hierfür erforderlichen Kenntnisse ein klein wenig auseinanderklaffen?

    Und nur nebenbei: Nachdem es in deinen Fragen nicht erwähnt wurde, kann man annehmen, dass du dir über die brandschutztechnischen Anforderungen beim zweigeschossigen Dachausbau im klaren bist?

    Ausserdem solltest du zur Vermeidung von Mißverständnissen auch bei einer einheitlichen Bezeichnung der Geschosse bleiben: Dass einmal der Spitzboden ausgebaut werden soll, er dann aber wieder als Lagerraum dienen soll, ist ein wenig verwirrend; ebenso der Begriff OG für das Geschoss mit Dachschräge, und darüber dann offenbar das Dachgeschoss. Ist dann das Dachgeschoss der Spitzboden zum Ausbauen, und darüber nochmal ein Spitzboden als Lager, oder wie?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Hammelburg
    Beruf
    inzwischen Rentner
    Beiträge
    4
    Lieber TE, findest du nicht auch, dass dein Anspruch, einen Dachausbau zu planen und der Umfang deiner hierfür erforderlichen Kenntnisse ein klein wenig auseinanderklaffen?
    Deswegen frage ich ja hier nach.

    Und nur nebenbei: Nachdem es in deinen Fragen nicht erwähnt wurde, kann man annehmen, dass du
    dir über die brandschutztechnischen Anforderungen beim zweigeschossigen Dachausbau im klaren bist?
    Was gibt es da zusätzlich zu beachten?

    Ausserdem solltest du zur Vermeidung von Mißverständnissen auch bei einer einheitlichen Bezeichnung der Geschosse bleiben
    Sorry.
    Spitzboden und DG sollte das gleiche Geschoss, das oberste bedeuten.

    Und hier
    Das Einfamiliemnhaus besteh aus Keller, EG, OG (mit Dachschräge - Kniestock ca. 1 Meter) und eben dem Dachgeschoss (=Spitzboden) (Dachneigung ca. 45°).
    ist nochmals aufgeführt, wie sich das Haus darstellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Umgebung v. Kaiserslautern
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    57
    Hallo kmaier!
    Was spricht gegen die klassische Variante mit Dämmwolle, Dampfbremse, Lattung und Rigips?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Grundsätzlich nix... Aber da wird es gnadenlos mit der Ausführung hapern wenn nicht mal die einfachsten Grundlagen vorhanden sind... Allein die Ausführung der Luftdichtigkeit wird in die Hose gehen.

    Kauf dir bezahlte Planung, spart im Endeffekt Geld... Mach sogar ich. Wenn ich hier Sachen umbaue im Hause dann kommt ein Architekt, guckt sich das an, sagt da was zu und schreibt mir eine Rechnung... Und ich bin selbständig im Handwerk, darf sowas sogar für Andere ausführen... Aber wieso sollte ich PLANUNG sparen? Dafür gibts Leute, die das gelernt haben und die dürfen auch an Mir Geld verdienen...
    Warum meinen eigentlich Laien das sie das planen können? Keine Ahnung von der Materie aber das selber planen wollen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    512
    Hallo !

    Also wenn ich das richtig verstehe, sind bereits die Schrägen im 1. OG sowie die Geschossdecke gedämmt und mit einer Dampfsperre / bremse ausgeführt ?????.

    Dir gehts jetzt um den Spitzboden (also Oberhalb des 1. OG).

    Entweder Du dämmst die oberste Geschossdcke, also auch Ausführung mit Dampfsperre / bremse oder aber du dämmst komplett bis in den First durch, natürlich mit vollständiger Ausführung der luftdichten Ebene.

    Beides ist doppelt gemoppelt ............ !!!!

    Hoffe, ich habe das richtig erklärt .

    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2012
    Ort
    NR
    Beruf
    Elektro-Techniker
    Beiträge
    194
    Ja!Si!Yes!Da!
    Aber nein?
    Wenn ich Rentner wäre ,dann würde ich....................?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Hammelburg
    Beruf
    inzwischen Rentner
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Flip74 Beitrag anzeigen
    Hallo !

    Also wenn ich das richtig verstehe, sind bereits die Schrägen im 1. OG sowie die Geschossdecke gedämmt und mit einer Dampfsperre / bremse ausgeführt ?????.

    Dir gehts jetzt um den Spitzboden (also Oberhalb des 1. OG).

    Entweder Du dämmst die oberste Geschossdcke, also auch Ausführung mit Dampfsperre / bremse oder aber du dämmst komplett bis in den First durch, natürlich mit vollständiger Ausführung der luftdichten Ebene.
    Ja, auch so hab ich's gedacht.
    Im Spitzboden die Schrägen und auch den First dämmen, und mit Dampfbremse verkleiden. Aber ist hier die Dampfbnremse noch nötig, da ja im OG schön Dampfbremse aufgebracht ist?
    Und wie verkleide ich dies dann? Was spricht gegen Bretter, bzw. OSB?

    Und was mach ich im Spitzboden am Boden? Letztendlich soll Laminat drauf, momentan ist's mit eine Ebene gebrettert. Soll noch eine Zwischenschicht, oder gleich Laminat? Oder doch was anderes?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Hammelburg
    Beruf
    inzwischen Rentner
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von vokono Beitrag anzeigen
    Wenn ich Rentner wäre ,dann würde ich....................?
    Brauchst dir keine Sorgen zu machen.
    Ein bissl Beschäftigung tut gut, und wenn man den jungen Leuten noch etwas helfen kann ...

    Und ich werde sicherlich nicht den ganzen Ausbau alleine stemmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen