Ergebnis 1 bis 7 von 7

Neuaufbau eines Fußbodens auf Holzbalkendecke

Diskutiere Neuaufbau eines Fußbodens auf Holzbalkendecke im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80

    Frage Neuaufbau eines Fußbodens auf Holzbalkendecke

    Neuaufbau eines Fußbodens auf Holzbalkendecke:
    Für Anregungen/Hinweise bzw. Antworten wäre ich dankbar?

    - alte Dielung abnehmen
    was ist dieser grüne Altanstrich auf der Dielenunterseite ? Kupfer ?

    - vorhandene Schlackenschüttung auffüllen mit Füllmaterial; Ziel: zusätzliche Wärme- und Geräuschdämmung (Vorschlag z.B. isdochegal - mineralisierte Holzspäne www.isegal.de , zusätzlich Perlite o.a.); es geht nicht primär um Trittschallschutz sondern Körper- und Luftschall sowie Gerüche (Rauch) aus der darunterliegenden Wohnung zu vermeiden

    - Folie über Balkenlage zwecks Geruchs- und Luftzugschutz (Vorschlag z.B. ISOVER Dampfbremse; soll aromadicht sein und var. SD-wert haben); Verklebung an wandaschlüssen

    - schwimmende Verlegung eines Bodens, z.B.
    Trockenbau-Estrichplatten ? oder
    OSB-Platten (Stärke?)
    Abstand der Balkenlage zwischen 70 und 90 cm

    wie erreiche ich eine Entkopplung zu vorhandenen Auflagehölzern ?
    (Vorschlag: Filzstreifen, Polystyrolstreifen o.a.)

    - FBH auf Estrichplatten

    - Korkfußbodenbelag
    Geändert von mls (31.12.2012 um 00:17 Uhr) Grund: herstellerlink geä.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neuaufbau eines Fußbodens auf Holzbalkendecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80
    hat keiner eine kompetente Meinung dazu ?

    insbesondere wie ich die Geruchsdichtgkeit zur unteren WE realisiere sowie Luftschallstörungen verringer kann...

    Danke für jede konstruktive Mitwirkung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Da sind wohl eher Maßnahmen an der Unterseite der Decke zielführend.
    Und was sagt die Statik?

    Daher: Mit derart wenig Angaben keine konstruktiven Antworten möglich.
    Perlit-Schüttung IN den Feldern hilft zumindest weder gegen Körperschall noch gegen Gerüche...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80
    Danke für die erste Stellungnahme.

    Maßnahmen an der Unterseite der decke, sprich in der Wohnung des "Störenfrieds", scheiden leider aus.

    Die Schüttung soll natürlich wärmedämmend wirken bzw. schwer (Luftschall) sein - das wräe ja in dem Fall durchaus bei 340kg/m³ Flächengewicht.
    die mineralisierten *******-Holzspäne sollen auch schallmindernd wg. Masse und dämmend sein.
    die aromadichte Folie als Dampfbremse und Luftdichtheitsschicht (gegen Zugluft) müsste doch auch was bringen, oder irre ich?

    welche Infos werden denn noch für konstruktive Antwrten benötigt ?

    Danke, und Frohes Neues Jahr
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ist das denn ein MFH mit Eigentumswohnungen?
    Und Du bist Teileigentümer? Oder gar nur Mieter?

    Welche zusätzliche Aufbauhöhe wäre möglich (Brüstungshöhen und Türstürze beachten!)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80
    Hallo Julius,
    danke für Deine Beteiligung.
    Es ist eine WEG und ich bin Sondereigentümer, d.h. ich kann innerhalb meines Sondereigentums dies nach meinen Vorstellungen aufbauen, aber den anderen Eigentümer leider nicht zwingen an seiner Decke etwas zu machen.
    Raumhöhe ist 3,20m; denke so ca. 510cm kann man schon nch aufbauen; mehr will ich aber nicht,da noch ein Podestbett eingebaut werden soll und die Aufbauhöhe zu denanderen Böden icht zu stark differieren soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    80
    Zitat Zitat von bauvorhaben Beitrag anzeigen
    (Vorschlag z.B. isdochegal - mineralisierte Holzspäne www.isegal.de , zusätzlich Perlite o.a.);
    ... (Vorschlag z.B. ISOVER Dampfbremse;
    @mls (Moderator): die Änderung mit dem link verstehe ich, aber nicht dass die Produkt-Bezeichnung ******* herausgenommen wurde! - immerhin sind perlite und isover ja auch markennamen oder ?
    und ich finde hier im forum noch zahlreiche beispiele von gleichartigen verwendungen

    es geht doch darum, auch techn. Spezifikationen auf ihre tauglichkeit besprechen zu können, oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen