Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    33

    Links feststehend // Rechts Dreh-Kipp-Tür, links angeschlagen?

    Mal eine kurze aber entscheidende Frage bezüglich unserer Fensterplanung im Wohnzimmer:


    Bislang hatten wir als unseren Favoriten eine Hebeschiebetüre ausgesucht. Da die Maueröffnung aber nun doch nur 205cm breit ist würde die effektive Öffnungsgröße bei einem normalen Profilaufbau auf ca. 80cm reduziert werden, da der Rest vom feststehenden Element und den Seitenprofilen der Schiebetüre verdeckt wären. Insgesamt also ein relativ kleiner Durchgang für einen saftigen Aufpreis zur normalen Drehkipptüre.

    Ich hatte nun überlegt, ob es denkbar wäre folgenden Aufbau zu wählen:


    ____________________________________________
    //////////==========###########//////////////////
    //////////==========###########//////////////////
    ____________________________________________
    Mauer.....Festverglast.....Drehkipp-Türe.......Mauer.......
    ................ 95cm ........... 110cm ..............................



    Der Anschlag der Türe sollte aber auf der linken Seite, also mittig vom Fenster sein, so dass man die Türe vor das feststehende Element schwenken kann und sie nicht auf der rechten Seite im Wohnraum stört. Die Lastübertragung der Türaufhängung könnte über einen Mittelpfosten abgefangen werden und sowohl in Boden, als auch in Decke abgetragen werden, da kein Aufsatzrolladen, sondern ein Vorbaurolladen den Außenputz integriert wird.

    Spricht Eurerseits etwas gegen diese Variante? Letzendlich wäre es bei der begrenzten Maueröffnung (ohne gravierende statische Änderungen) wohl die größtmögliche Durchgangsöffnung die zu erzielen wäre, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Links feststehend // Rechts Dreh-Kipp-Tür, links angeschlagen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Glasermeister Fensterbau
    Beiträge
    1,023
    Da spricht nix dagegen. Aber das es eine unterschiedliche Optik zw. Festteil und Flügel gibt ist dir klar!!!

    Du teilst asymetr. Warum!!!

    Eigentlich macht man dann besser gleiche Glaslichten!! In der Breite durch versetzen des Pfostens, in der Höhe durch Glaslichtenanpassung!!

    Gruss Schriebs 71
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    33
    Zitat Zitat von schriebs71 Beitrag anzeigen
    Da spricht nix dagegen. Aber das es eine unterschiedliche Optik zw. Festteil und Flügel gibt ist dir klar!!!

    Du teilst asymetr. Warum!!!

    Eigentlich macht man dann besser gleiche Glaslichten!! In der Breite durch versetzen des Pfostens, in der Höhe durch Glaslichtenanpassung!!

    Gruss Schriebs 71
    Danke für die schnelle Antwort.

    Die asymetrische Teilung hatte ich angedacht um eine größtmögliche Öffnungsbreite als Durchgang in den vorgelagerten Wintergarten zu erzielen.

    Bei einer Wandöffnung von 2,05m käme man somit auf ca. 1,0m effektive Öffnung (wenn man das feststehende Element und die Profilbreiten der Türe abgezogen hat). Bei einer Hebeschiebetüre wäre es nur ca. 0,8m und bei einer symetrischen Fensterteilung ca. 0,9m.

    Wäre es denn grundsätzlich kein Problem, dass das gesamte Gewicht der geöffneten Türe (1,10m breit, 3-fach verglast) am Mittelpfosten zwischen den beiden Elementen "hängen" würde? Oder müssten hier besondere Verstärkungen eingebaut werden die den preislichen Unterschied zur Hebeschiebetüre wieder kleiner werden lassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Warum machst du den Festteil nicht als Stulp und teilst mittig? Dann kannst Du bei Bedarf komplett aufmachen und die Optik bleibt links und rechts gleich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    Technisch sehe ich da keine Probleme.
    Und du hast völlig Recht, 205 cm Gesamtbreite wäre für eine Hebeschiebetür zu schmal.

    Mir stellt sich nur die Frage, wie weit du den Flügel dann öffnen willst? Du schreibst, dass du den quasi über den Fixteil schwenken willst?
    Wenn ja, gibt es dann 2 Dinge zu beachten:
    1.) Der Flügel sollte nicht zu breit sein, da er sonst die Mauer links berührt. Er sollte nicht zu schmal sein, weil sonst der Griff gegen die Scheibe des Fixteiles schlagen kann.
    2.) Wenn du einen verdeckten Beschlag nimmst, dann hat der meistens einen begrenzten Öffnungswinkel. Das heißt, du kannst den Flügel gar nicht 180° drehen, sondern vielleicht 90 oder 95.

    Ehrlich gesagt hab ich noch nie so eine Anfrage gehabt, aber mach dich vielleicht mal bei deinem Anbieter schlau, ob er für einen sichtbaren Beschlag einen Öffnungsbegrenzer (zb 160°) hat, um Punkt 1.) zu vermeiden.

    Andere Lösungsvorschläge wären (wie schon von tanzbaer angesprochen) eine 2-flügelige Tür mit Stulp in symetrischer Teilung (die wird dann aber schon um einiges teurer!), oder dass du die Tür umdrehst: Linker Teil Drehkipp links, rechter Teil fixverglast, wenn dir auf der rechten Seite der Flügel stört.

    Beachte dabei auch folgendes: Wenn du eine niedrige Bodenschwelle haben willst (und die wird ja sicher gewollt sein, wenn das ein Durchgang zum Wintergarten wird), und nur einen Flügel öffenbar machst, dann sieht das so aus, dass hier eine 1-teilige Tür mit niedriger Schwelle an eine 1-teilige Fixverglasung gekoppelt wird. Das heißt, das sind 2 Elemente, die miteinander verbunden werden. In der Mitte hast du dann natürlich auch 2 Rahmen nebeneinander, was bedeutet, dass du weniger Glas hast und in der Mitte einen sehr wuchtigen Rahmen sehen wirst.

    Ich denke dass eine 2-flügelige Stulptür mit niedriger Schwelle das geeignetste für dein Vorhaben sein wird.
    Sie sieht optisch sicher am schönsten aus, muss auch nicht unbedingt symetrisch sein (zb ein schmälerer Flügel der nur bei Bedarf geöffnet wird), und hat den Vorteil, dass du die größtmögliche Durchgangsbreite zusammenbringst. (Wenn du zB mal eine Feier hast, und den Esstisch im Wintergarten aufstellen willst, etc. etc.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    33
    Zur Verdeutlichung mal eine Ansicht des Wohnzimmers:

    Name:  Wohnzimmer.jpg
Hits: 793
Größe:  34.4 KB

    Problem bei einer Stulptüre, bzw. jeder Flügeltüre, die man rechts anschlagen würde, wäre, dass der offene Flügel vor dem Fernseher stehen würde wenn man aus Richtung Sitzecke guckt. Daher hatten wir ursprünglich auch die Schiebetüre favorisiert. Als direkter Durchgang in Richtung Garten macht aber nur diese Fensteröffnung sinn, da man ansonsten Zick-Zack durch Wohnzimmer und Wintergarten laufen müsste um ins Grüne zu kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Warum nicht einfach nach außen öffnend?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    warum machst du nicht mittig deine dreh-kipptüre und 2 schmale feste seitenteile, dann ist die asymetrische glasteilung weg, es sieht ansprechend aus und du hast dein durchgangsmaß. muss natürlich zur gesamtansicht des hauses passen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Kreis Calw
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    181
    Da würde sich auch eine PocketDoor- Anlage anbieten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    *hust* die sehen nicht nach günstig aus... Wären aber für DEN Fall optisch klasse Würd mich ja mal interessieren, was sowas im Verhältniss zu einer Hebe-Schiebe-Türe kostet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Kreis Calw
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    181
    "günstig" ist immer ralativ. Auf jeden Fall hat die Lösung besondere Vorteile die sonst kein Fenster bietet. Speziell bei solchen Durchgängen zu Wintergärten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Kfm. Angestellter
    Beiträge
    33
    Die Pocketdoor sieht schon genial aus, aber ich gehe mal davon aus, dass die sich preislich jenseits von Gut und Böse bewegen dürfte.


    Letzendlich ist wohl die Variante aus feststehendem linken Element und einer links angeschlagenen Dreh-Kipp-Türe die gegen den festen Teil aufschwenkt für unsere Wohnsituation am sinnvollsten. Technisch machbar scheint es auch zu sein, insofern wird es wohl hierauf hinauslaufen, da der preisliche Unterschied zur Hebeschiebetüre schon ziemlich groß ausfällt (>1000€). Der Öffnungswinkel von ca. 170° ist hierbei dann aber zwingend erforderlich, damit die Türe nicht in den Durchgangsflächen stehen bleibt. Eine ebene Schwelle (aus Alu?) sollte für einen stufenlosen Durchgang bei einer "normalen" Dreh-Kipp-Tür kein Problem sein, oder?

    Ob wir eine asymetrische Teilung (um eine größere Durchgangsbreite zu erzielen) dann tatsächlich durchführen muss allerdings noch gründlich überlegt werden. Ein bisschen komisch sähe das wohl tatsächlich aus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Glasermeister Fensterbau
    Beiträge
    1,023
    Technisch ist das alles kein Problem. Auch die niedrige Schwelle geht.

    Aber die Teilung wird optisch nicht gut aussehen!! Aber das ist eine sekundäre Bewertung!! Weil, gefallen muß es dir!!

    Grüße Schriebs 71
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    512
    Guten Morgen,

    wir haben die Einbausituation im Wohnszimmer so gelöst:

    Links und Rechts ein feststehendes Elemet
    Mittig dann eine Dreh / Kipp Tür und ein weiteres Elemet in Stülpweise (Öffnung zusammen jetzt ca. 1,60m)

    Rollos 3 geteilt mit Alujalousie.

    Wird Mittwoch geliefert .......

    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen