Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

Außenwand - günstige Platten zum verputzen?

Diskutiere Außenwand - günstige Platten zum verputzen? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    18

    Außenwand - günstige Platten zum verputzen?

    Guten Tag,

    meine Wenigkeit hat einen Garten mit Gartenhaus erworben, da sind die Außenwände zum Teil schon verputzt, zum Teil altes Holz (mit Wurm). Nun wollte ich alles mit Platten und Strukturputz machen.

    Es ist nicht besonders klein und ich werd einiges an Material brauchen. Mir scheinen Bauplatten z.B. Fermacell Powerpanel HD mit um die 25 € m² ein bisschen teuer für meine Zwecke. Zwar wollte ich das Häusle auch als Sommerhaus bewohnen, aber nun nicht gleich Unsummen reinstecken.

    OSB Platten hatte ich schon ins Auge gefasst, allerdings wäre irgendwas mineralisches wohl besser. Hat jemand zufällig eine Idee, was für Platten gut geeignet wären die auch günstig sind. Also es ist ein Preisproblem, teuer kein Problem, Powerpanel passendes Putzsystem… aber geht’s billiger?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Außenwand - günstige Platten zum verputzen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    probier es doch mal mit sauerkrautplatten als putzträger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    probier es doch mal mit sauerkrautplatten als putzträger.
    Hallo, Dankeschön für die Anregung. Ja, ich bin schon über diese Platten beim googlen gestolpert, wusste aber nicht das die mineralisches Bindemittel haben, wie ich soeben in der Wiki gelesen hab. > http://de.wikipedia.org/wiki/Holzwolle-Leichtbauplatte

    Ich hatte das gleich verworfen wo ich Holzwolle gelesen hab, aber es scheint eine echte Alternative. Die Preise sind auch mit unter 10 € m² erschwinglicher als bei den Porenbetonplatten mit Glasfaser.

    Kennt zufällig jemand ein günstiges passendes Putzsystem dafür, oder wie der Aufbau sein muss?

    Ich google schonmal...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    18
    So, schon wieder da, wollte meine Erkenntnisse kurz kundtun. Wenn ich was falsches schreibe bitte belehren.

    Es gibt eine ganze Reihe verschiedener "Sauerkraut Platten" und Hersteller selbiger. Hab mich spontan mal für die Heraklith BM Platte entschieden, die mit 25 mm Wandstärke. Scheint mir als Außenwand geeignet, obwohl ich's bisher nicht so ganz genau herauslesen konnte.

    Kann man die denn nehmen?

    http://www.knaufinsulation.de/produc...aklith-bm.html

    Der Putzgrund wird dann voll deckend mit mineralischen Trockenmörtel für außen vorgespritzt. Nach einer Standzeit des Vorspritzmörtels von mindestens 4 Wochen wird ein Silikatputz mit einer vollflächigen Gewebeeinlage aufgebracht. So ist zu lesen.

    Geht so, oder? Oder könnte/sollte man die Platten noch mit einer Grundierung vorstreichen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    welche sauerkrautplatten genommen werden können, musst du anhand der örtlichkeit und des untergrunds entscheiden. wie der putzgrund vorzubehandeln ist, steht in den verarbeitungsrichtlinien der sauerkrautplatten und des putzmörtels drin. davon sollte man nicht abweichen. das ist aber nichts für DIY, du solltest dir einen fachmann oder eine fachrau nehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    das ist aber nichts für DIY, du solltest dir einen fachmann oder eine fachrau nehmen.
    Doch, ich mache alles selber.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    halte dich an meinen rat #5, hier wird dann schluss sein!

    ich wünsche dann fe und ff!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    halte dich an meinen rat #5, hier wird dann schluss sein!

    ich wünsche dann fe und ff!
    Ich müsste dazu vielleicht noch anmerken: Es ist ein Gartenhaus auf Pachtland eines Kleingartenvereins, was ich für einige hundert Euros gekauft habe. Aber, es ist eine sehr günstige Möglichkeit zu wohnen. Mit schöner Terrasse und kleinen Garten drum herum, mit Bruchsteinmauern, Zypressen und Obstbäumen. Es gibt sehr wenig Vorgaben bezüglich der Nutzung der Parzelle.

    Wasser- und Stromanschluss ist vorhanden, nur eine geringe jährliche Pacht, für das Land. Wasser und Strom nach Verbrauch, keine Grundgebühren, sogar GEZ befreit! Man kann dort als Single sehr gut von Frühling bis Herbst wohnen und für die Übergangszeit gibt es z.B. Raumluft unabhängige Propangasöfen. (Auch wenn der Schornsteinfeger dabei ganz traurig guckt, weil er nichts verdient.)

    Natürlich behalte ich meine Wohnung, aber mir gefällt der ganze Lebensstil sehr gut, weil es so super günstig ist und ich mir dort trotzdem ein vollwertiges Wohnhäuschen basteln kann. Und nebenan im Neubaugebiet sitzen die Leute auf mehreren hunderttausend Euros Schulden!

    Außerdem sehe ich das als Krisenvorsorge. Sollte der Euro kollabieren und ich die Miete nicht zahlen und meinen Lebensstandard nicht halten können dann kann ich dorthin flüchten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    18
    Bezüglich meines Bauvorhabens wollte ich hier noch anmerken das nach reiflicher Überlegung beschlossen wurde alle Wände mit Porenbeton zu erstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    In Schrebergartenanlagen ist das dauerhafte Wohnen in den wenigsten Fällen gestattet. Bitte nicht beschweren, wenn von der Gemeinde/Stadt dann der Räumungsbescheid kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Bäcker
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von PeterB Beitrag anzeigen
    In Schrebergartenanlagen ist das dauerhafte Wohnen in den wenigsten Fällen gestattet. Bitte nicht beschweren, wenn von der Gemeinde/Stadt dann der Räumungsbescheid kommt.
    Man darf es nicht als Hauptwohnsitz haben, was ich auch nicht vorhabe. Wer will mir aber verbieten mich in meinem Garten aufzuhalten? Das wäre, mit Verlaub, ein Witz, wenn ein Brief zur Räumung des Gartens kommen würde. Der Garten und die Laube sind doch dafür da sie zu benutzen und wann ich da bin, dort schlafe oder die Blumen gieße, das ist ganz alleine meine Sache.

    Wir sind hier in Deutschland und es wimmelt hier nur so von Bürokraten die alles bis ins Detail reglementieren wollen. Denen wünsche ich dabei dann viel Spaß. Die Methoden die dafür angewendet werden müssten hätten mit einem Rechtsstaat kaum noch was zu tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das hat mit Hauptwohnsitz gar nichts zu tun. je nachdem wo sich Dein Garten bzw. die Laube befindet, würde ich mal einen Blick in das BkleinGG werfen.

    (2) Im Kleingarten ist eine Laube in einfacher Ausführung mit höchstens 24 Quadratmetern Grundfläche einschließlich überdachtem Freisitz zulässig; die §§ 29 bis 36 des Baugesetzbuchs bleiben unberührt. Sie darf nach ihrer Beschaffenheit, insbesondere nach ihrer Ausstattung und Einrichtung, nicht zum dauernden Wohnen geeignet sein.
    (3) Die Absätze 1 und 2 gelten entsprechend für Eigentümergärten.
    Aber wer weiß, vielleicht steht Deine Laube ja auf einem Dauercampingplatz.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Die Baurechtlichen Anforderungen für Lauben wurden ja schon extra gering gehalten um jederman die Möglichkeit der Erholung vom Stadtleben zu bieten. Die Anforderungen sind aber eben auch für ein Dauerhaftes wohnen zu gering. Es wird also innerhalb kürzerer Zeit anfangen zu Schimmeln und zu muffen. Wer dauerhaft im grünen sein möchte, der sollte eben aufs Land ziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von Flocke Beitrag anzeigen
    Die Anforderungen sind aber eben auch für ein Dauerhaftes wohnen zu gering.
    Andersherum. Die Anforderung ist, dass die Ausstattung ein dauerhaftes Wohnen nicht erlaubt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Oder so ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen