Ergebnis 1 bis 5 von 5

Übergang Gipskarton / Stein im Treppenhaus ausgleichen

Diskutiere Übergang Gipskarton / Stein im Treppenhaus ausgleichen im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Dreiländereck DE/CH/FR
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    14

    Übergang Gipskarton / Stein im Treppenhaus ausgleichen

    Hallo Bauexperten,

    Es geht um den Übergang unseres Treppenhauses vom EG zum Keller. Im EG ist es mit Gipskartonplatten beplankt, im Keller ist es einerseits eine Betonwand und 2 Kalksandstein Seitenwände, wobei alle Wände gegenüber dem EG etwas zurückgesetzt sind, die EG-Wände "stehen also über". Auf einer Seite sind es ca. 2 cm, da würde ich eine GK-Platte ankleben und diese wie gewohnt spachteln und tapezieren. Die anderen beiden Wände haben aber nur einen Versatz von ca. 3-10 mm.
    Meine Frage: Mit welchem Material kann ich das ausgleichen und würdet ihr mir das als Laie empfehlen oder soll ich lieber gleich einen Gipser anrufen?
    Das Spachteln/Schleifen der GK-Platten-Fugen habe ich als Anfänger gut hinbekommen, aber bei einer größeren Fläche bin ich mir da nicht so sicher.
    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Herzliche Grüße,
    Dirk.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Übergang Gipskarton / Stein im Treppenhaus ausgleichen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Dreiländereck DE/CH/FR
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    14
    2 Tipps habe ich mittlerweile von "versierten Handwerkern" bekommen:
    Gipsputz oder Fliesen-Ausgleichsplatten ("Wedi-Platten").
    Irgendwelche Meinungen / Ratschläge hierzu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die 20 mm kannst du mit platten ausgleichen, welche du dann nehmen musst oder kannst, muss nach den einbaubedingungen entschieden werden, wir wissen nicht, wie warm, wie feucht der einbauort der ausgleichsplatten sein kann. auf der anderen seite kannst du nur mit gipsputz und/oder spachtelmasse ausgleichen. auch hier muss das eingesetzte material auf die einbaubedingungen abgestimmt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Dreiländereck DE/CH/FR
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    14
    > ...material auf die einbaubedingungen abgestimmt werden

    Der komplette Keller ist gedämmt, es handelt sich um ein Passivhaus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Dreiländereck DE/CH/FR
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    14
    > das leben ist ein bauhaus - fritz kuhr 1929
    ...im Bauhaus-Stil
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen