Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Kleve
    Beruf
    Software Entwickler
    Beiträge
    14

    Frage Badezimmer -"Ideenlos"

    Hallo zusammen,

    wir planen zur Zeit unseren Neubau, der Bauantrag ist gestellt und unser zukünftiges Badezimmer bereitet uns Kopfschmerzen.
    Wir haben von unserer Architektin mal 3 mögliche Vorschläge erhalten, wovon uns auch einer ganz gut gefällt, aber es bleibt die Frage im Kopf - ist das sinnvoll? Passt das so?

    Der Raum ist 3,92m x 3,38 und hat eine Dachschräge.

    Ich habe auch schon mal versucht ein bisschen rumzuspielen, und gefühlt ist das gar nicht so verkehrt, aber das ist im Grunde auch nur ne Laien-Ahnung.

    Leider sind die meisten Installateure (aktuell warten wir auf Angebote) mehr Handwerker als Planer, weswegen wir hier auch nicht soviel Input bekommen haben. Ein Badverkäufer mit dem einer der angefragten Installateure zusammenarbeitet hat uns leider mehr Materialien gezeigt als auf die Bad-Aufteilung einzugehen.


    Vielleicht kann uns hier jemand noch Tips / Anregungen geben, wie wir das Bad "geschickt" verplanen.

    Ausstattungstechnisch suchen wir Platz für:

    - Dusche (am liebsten Fliesen oder flache Duschtasse)
    - 1 Waschtisch (80-100?)
    - Badewanne
    - WC
    - Handtuchheizkörper
    - Wäscheschacht (fest geplant in der oberen rechten Ecke)

    Für die Badewanne haben wir an eine 6-Eck-Wanne (diese Rautenform) gedacht, da wir die etwas weiter an die Wand bekommen und dadurch nicht soviel Platz wie beim herkömmlichen Format verlieren.

    Ich habe mal 2 Vorschläge hochgeladen, die Idee mit dem WC hinter der Dusche ist von uns schon mal mit "Sweet Home 3D" nachgebaut worden, um sich das etwas besser vorstellen zu können.


    Was für Möglichkeiten haben wir evtl. übersehen, oder ist die Planung vll. doch nicht so schlecht?

    Gruß,

    Lars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Badezimmer -"Ideenlos"

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Hmmm, erinnert mich stark an unser "altes" Bad und das hat über 10 Jahre wunderbar funktioniert.
    Überleg dir mal, ob du nicht eine Wand als vorgezogenen Kniestock haben magst.
    Daran könntest du die/das Waschbecken stellen. Badewanne gegenüber.
    Für den entstehenden "Raum" zwischen der neuen Wand und dem Kniestock waren wir
    unendlich dankbar. Zwar war darin auch ein Teil der Haustechnik, aber es war auch ein super
    "Kämmerchen" für Babybadewannen, Badewannenkinderspielzeug, Handtuchaufbewahrung,
    Klopapierdepot, Badezeugs-Vorrat und natürlich ein trefflich Kinderversteck

    Das BAd wird dadurch zwar in der Grundfläche wesentlich kleiner, aber großartig nutzen könntest
    du den Raum in der Schräge ohnehin nicht.

    -c
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Bei Variante 1 würde ich das Fenster weiter nach rechts schieben, fast mittig.

    Bai Variante 2 könnte es knapp werden bei der WC mit aufstehen (wenn da die Schräge ist, sehe als Laie nicht so genau), evtl. auch bei der Badewanne (bei beiden Entwurfen). Ich sehe auch hier kein Platz für den Handtuchheizkörper.

    Bei V1 könnte der Heizkörper neben der Tür platziert werden.

    Über Badwanne in eine Ecke wurde vor kurzem diskutiert; allgemeine Meinung: schwer sauber zu halten. Man müsste in die Wanne steigen um hinten putzen zu können (habe keine persönliche Erfahrung, unsere steht an der Wand).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Kleve
    Beruf
    Software Entwickler
    Beiträge
    14
    Guten Morgen,

    Danke für die ersten Antworten.
    Leider nur schwer zu erkennen in den Plänen: Wir haben in der Schrägen ein zweites Fenster (Velux) geplant. (da wo in der 2. Variante das Klo steht).
    Das Aufstehen sollte dort also lt. Architekt funktionieren.

    Das Fenster im der Wand ist nicht zu verschieben, im EG und KG (hier jeweils noch ein 2. daneben) liegen die Fenster in der selben Flucht, das würde also die Fassade optisch unstimmig machen.

    Ist leider nicht einfach mit dem Bad.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    kappradl
    Gast
    Die Schräge Wanne erzeugt viel Fläche, die geputzt werden will, aber keinen Nutzen bringt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast
    In V2 (ich nehme mal na das ist der ursprüngliche Plan) ist links neben dem Fenster ein Installationsschacht gezeichnet.
    Fehlt in V1. Wir der nicht mehr benötigt?

    Ist WC Entwässerung an neuer Position (V1) möglich?

    Und bei Wahl der richtigen Wanne werden die gar nicht mal so groß.
    Ohne-Titel-4Kopie.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Kleve
    Beruf
    Software Entwickler
    Beiträge
    14
    Der Schacht bleibt an der Position, beginnt aber erst auf der Etage, von oben kommt nichts mehr runter da über dem Bad nur noch ein Spitzboden ist.
    V1 ist auch vom Architekten nur mal nach gebaut. Der Schacht ist im Plan vorhanden.
    Ich glaube ich habe davon auch noch einen Scan.

    Edit: Genau so eine Wanne hatten wir im Kopf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Kleve
    Beruf
    Software Entwickler
    Beiträge
    14
    Hier mal der Scan von den Plänen.
    Die Maße sind hier nicht 100% genau, das ist eine frühere Planungsversion wo noch keine Vermaßung in die Pläne aufgenommen wurde.

    Scan-121127-0001.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Hmm, bei den Varianten mit Klo in der Wäscheabwurfecke:
    Warum schließt du die Dusche immer auf einer Seite?
    Einfach nur ne Wand für die Waschbecken und die Dusche dahinter
    um von zwei Seiten hineingehen zu können. Sieht man doch gerade recht oft...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Kleve
    Beruf
    Software Entwickler
    Beiträge
    14
    Ich habe mal versucht die Ideen umzusetzen. Jeweils in 2 Ansichten.


    V1: (bereits bekannt)
    v1_1.jpgv1_2.jpg

    V3: Vorschlag mit vorgezogenem Kniestock.
    v3_1.jpgv3_2.jpg

    V4: "offene" Dusche
    v4_1.jpgv4_2.jpg

    v1:
    Wandhöhe der Dusche wäre ca 210 / 220 damit die warm-feuchte Luft besser abziehen kann und trotzdem etwas Licht reinfällt.
    Evtl. wäre die Wand zum Fenster auch nur halb hoch möglich und der obere Teil mit Glas für einen besseren Lichteinfall.

    v3:
    Vermutlich wird bei der Version mit vorgezogenem Kniestock ein Problem mit dem Wäscheschacht entstehen, fraglich ob ein Wandeinwurf mit schräg-verlaufendem Rohr nicht öfter verstopft, als wenn es senkrecht bis in den Keller geht. Außerdem müsste das Velux an einer anderen Stelle eingesetzt werden, da sonst nicht genügend Kopffreiheit überm Klo bleibt.

    v4:
    Bei der offenen Dusche hab ich natürlich mehr Spritzwasser auf beiden Seiten. - Länge ist hier etwa 148cm, könnte sich also auch ausgehen. Wandhöhe wäre hier dann bis unter die Decke - ich habe dann doch etwas respekt vor der Hebelwirkung von nem gefülltem Waschbecken bei ner freistehenden Wand.
    Bisher hat sich die Frau im Haus gegen beidseitig offene Ideen gewehrt ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Passau
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    33
    Also ich finde V1 doch gar nicht so schlecht. Klo am Fenster (wenn nicht gerade die Nachbarn vollen Einblick haben) und ohne Dachschräge. Auch die "abgesperrte" Dusche ist nicht schlecht, da kann der Partner schnell aufs WC gehen ohne den Duschenden wirklich zu stören.
    V3 gefällt mir auch noch weil das WC auch hier mit dem Fenster ohne Dachschräge auskommt (so sieht es zumindest aus) aber ich steh nicht so auf die "offenen" Duschen, da geht mir immer zu viel Wärme verlohren und es zieht, da kann man sich gleich ne Duschwanne nehmen.

    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen