Ergebnis 1 bis 2 von 2

Was könnte auf mich zukommen (Baulast/Kosten)?

Diskutiere Was könnte auf mich zukommen (Baulast/Kosten)? im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Duisburg / NRW
    Beruf
    Verfahrensmechaniker
    Beiträge
    284

    Frage Was könnte auf mich zukommen (Baulast/Kosten)?

    Hallo Leute,

    nach langer Zeit habe ich mal wieder ein kleines Anliegen.

    Ich habe vor mein Grundstück zu erweitern. Meine Grenze läuft diagonal und ich kaufe vom Nachbarn ein Stück dazu damit die Grenzen besser verlaufen.

    Jetzt hat der Verkäufer im Kaufvertrag eine Änderung hinzu gefügt welche folgendermaßen aussieht:

    "Sollte im Zusammenhang mit der Teilung des Grundstücks seitens der Stadt-Duisburg die Abgabe einer Baulast auf dem Kaufgrundstück gefordert werden (Abstandsflächenbaulast) verpflichten sich die Käufer entsprechende Erklärungen abzugeben. Dadurch entstehende Kosten trägt der Käufer"
    Ich weiß zwar was der Passus grundsätzlich bedeutet aber es stellen sich mir zwei Fragen:

    1. Welche Baulasten könnten gefordert werden (siehe Lageplan)
    2. Was kosten solche Eintragungen?

    Zur Erläuterung: 1814 und 1816 sind meins. Das rote Dreieck gehört zu 1817 und soll dazu kommen. Das hellblaue oberhalb des Dreiecks sind Garagen. Das Gelbe waren zwei Garagen welche aber nicht mehr existieren.

    Falls noch Fragen sind, immer raus damit

    Danke schonmal im Voraus

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was könnte auf mich zukommen (Baulast/Kosten)?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Tafelsilber
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Arch
    Beiträge
    205
    Zitat Zitat von Manfred Beitrag anzeigen
    1. Welche Baulasten könnten gefordert werden (siehe Lageplan)
    Also mir fällt da ein:
    -falls die Garagen nicht den Kriterien in §6 Abs. 11 BauO NW entsprechen, müssen entsprechende Abstandsflächen übernommen werden
    -falls im Dreiecksgrundstück Leitungen für andere Grundstücke (zB 1817) verlaufen, müssen entsprechende Leitungsrechte gewährt werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen