Ergebnis 1 bis 7 von 7

Lehmputz auf rauhen Putz, welcher Nutzen

Diskutiere Lehmputz auf rauhen Putz, welcher Nutzen im Forum Baubiologie auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Projektingenieur
    Beiträge
    10

    Lehmputz auf rauhen Putz, welcher Nutzen

    Hallo zusammen,

    in einem Kinderzimmer wohlen wir Lehmputz anbringen.
    Momentan ist das Zimmer sehr rauh verputzt und leider mit Latexfarbe gestrichen.
    Name:  DSC02212.jpg
Hits: 1397
Größe:  50.5 KB

    Eigentlich wollten wir den kompletten Putz (bis auf die Ziegel) entfernen.
    Grund 1: Auf dem Latex hält wohl kein andere Putz (Uns gefällt die rauhe Oberfläche nicht).
    Grund 2: Die bekannten baubiologischen Vorteile von Lehmputz

    Jetzt wurde uns gesagt, dass dies nicht notwendig ist. Es würde eine Grundierung aufgetragen und darauf 5 - 6 mm Lehmputz aufgetragen.
    Ob das wirklich hält liegt in der Verantwortung des Handwerkers.

    Frage:
    Wie groß ist der Nutzen dieses dünnen Putzes (Feuchtigkeitsspeicherung)?
    Um wie viel Prozent würde der Nutzen steigen, wenn wir doch den "alten" Putz komplett entfernen (ca. 2 cm stark)?

    Danke für eure Antworten!

    mfG Jörg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lehmputz auf rauhen Putz, welcher Nutzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,148
    Lehm feinputz bringt eigentlich nur die Optik mit natürlichen Farben ins Spiel. Die eigentlichen Vorteile des Lehmputzes kommen erst zum tragen, wenn auch der Unterbau mit Lehm gemacht wurde. Bei einer Schichtstärke ab ca einem Centimeter kommen die Eigenschaften von Lehm langsam zum tragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Daher:
    Alten weg und dann richtig.
    Oder ganz darauf verzichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Projektingenieur
    Beiträge
    10

    Lehmputz auf rauhen Putz, welcher Nutzen

    Hallo zusammen,
    Danke für eure Antworten!
    Ohne euch zu nahe treten zu wollen...
    Darf ich erfahren woher ihr das Wissen habt? Habt ihr mit Lehmputz zu tun oder kommt es wie bei mir vom logischen denken her? Eine dünne schicht und darunter noch die latexfarbe kann nix taugen.

    Kennt ihr vielleicht ein "Forschungsinstitut" welches sich mit Lehmputz beschäftigt?

    Danke für eure Antworten!

    MfG Jörg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,148
    Um von den Eigenschaften eines Baustoffes profitieren zu können, bedarf es numal einer gewissen stärke und auch der Untergrund ist von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie meinen das eine dünne Schicht ausreicht, dann nutzen Sie ruhig die Lehmstreichfarben( auch als Streichputz verkauft), beschweren sich aber dann bitte nicht wegen der fehlenden Eigenschaften.
    Im Handwerk hat man eben seine Erfahrungen gemacht. Machen Sie Ihre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Hingucker - Gegenfrage:
    Wenn es nicht logisch wäre, warum sollten die Menschen dann mehr machen als bloß Lehmfarbe streichen.

    Ach ja - von welchem Nutzen redest Du überhaupt? Du schreibst was vn Feuchtespeicherung, was impliziert, Du würdest denken, anderer Putz würde keine Feuchte speichern, ws falsch ist, so lange die Beschichtung offen ist!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beruf
    IT-Spezialist-Netzwerke
    Beiträge
    62
    Hallo Jörg, deine Entscheidung ist wahrscheinlich schon längst gefallen, da ich aber schon das dritte mal über Google diesen Thread gefunden habe muss ich mich nun mal melden.

    Ich selber habe keine Ausbildung im Bereich Bauen, beschäftige mich aber seit 2,5 Jahren mit dem Thema Lehm und habe Bücher, Datenblätter sowie Studien gelesen. Des Weiteren habe ich mehrere Workshops und Lehmbaukurse besucht, habe mit Handwerkern, Anwendungstechnikern und Architekten gesprochen.

    Mein Fazit: Ich persönlich halte die Aussage, dass Lehm erst ab einer Schichtdicke ab 1 cm einen spürbaren Effekt bringt nicht richtig. Handwerker die mir diesen Rat gegeben haben, erwähnten im gleichem Atemzug, dass Dispersionsfarbe hoch diffusionsfähig ist und das Gipsputz auch Feuchtigkeit aufnimmt (tut er auch, aber er gibt Ihn sehr schlecht wieder ab). Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte hier niemanden persönlich angreifen.

    Meine Erkenntnisse:

    Gemäß Studien arbeiten die ersten 1-3mm des Lehmputzes in einem Raum, die genaue Zahl habe ich nicht mehr, aber es waren um die 90%.

    Ich selber habe sämtliche Räume beim mir im Altbau mit einer 3mm Schicht Lehm Oberputz fein Verputz und darauf 2 mm Lehmdekorputz aufgetragen so dass ich auf eine Lehmschichtdicke von 5-6mm komme. Ich bin hoch zufrieden. Die Luftfeuchtigkeit in den Räumen ist relativ konstant, hier habe ich sogar den direkten Vergleich, da wir im selben Haus ein Schlafzimmer mit der gleichen Größe haben in dem wir einen Winter davor gelebt haben. Aufzeichnungen mit einem Temperatur und Luftfeuchtigkeitstracker (über Monate) zeige signifikante Unterschiede.

    Auch schlafe ich sehr gut mit dem Gewissen uns etwas weniger Chemie in unsere Wohnräume geholt zuhaben indem wir auf Lehm setzen.

    Mit freundlichem Gruß,
    Mike
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen