Ergebnis 1 bis 12 von 12

Randdämmstreifen Estrich

Diskutiere Randdämmstreifen Estrich im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Franken
    Beruf
    Entertainer
    Beiträge
    111

    Randdämmstreifen Estrich

    Hallo Ihr,

    heute war unser Fliesenleger da und hat unseren Anhydritestrich angeschliffen, dabei kamen wir ins Gespräch und ich erwähnte, daß die Randdämmstreifen bis die Fliesen verlegt sind, nicht abgeschnitten werden.
    Tja, er erklärte mir, er ist sein Leben lang Fliesenleger und er schneidet sie immer davor ab, ansonsten gibt er keine Gewähr für seine Arbeit. Sprich, er kann das nicht verantworten...!
    Habe ich jetzt irgendetwas falsch verstanden oder steht in Estrich DIN nicht, daß die Randdämmstreifen erst nach Fertigstellung des Fußbodenbelages abgeschnitten werden dürfen?
    Hier im Forum habe ich das auch schon desöfteren gelesen!
    Was sollen wir jetzt am Besten tun?
    Wir bauen mit einem GU.

    Viele Grüsse,agrokate!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Randdämmstreifen Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    erkner
    Beruf
    Meister Trockenbau Akustik
    Beiträge
    11

    AW: Randdämmstreifen Estrich

    Er lässt doch einen gewissen Abstand zur Wand...um sauber zu Fliesen schneide ich auch immer den Randdämmstreifen ab,kenne auch keinen der den dran lässt.

    Gruß

    Von Unterwegs gesendet....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    solang kein kleber oder fugenmörtel zwischen estrich und wand kommt ist es kein problem den abzuschneiden, wenn die fuge später zu ist wird der schall übertragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Franken
    Beruf
    Entertainer
    Beiträge
    111
    Hallo,

    danke für Eure Antworten!
    Aber wie kann ich das denn prüfen, ob Kleber, Mörtel in die Fuge gelangt ist?Alle kontrollieren?
    Ich dachte, daß der Dämmstreifen dazu dient, daß das erst gar nicht passieren kann.

    Nun bin ich doch etwas beruhigter, daß das in der Praxis wohl so üblich ist!

    Winterliche Grüsse,agrokate!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    erkner
    Beruf
    Meister Trockenbau Akustik
    Beiträge
    11

    AW: Randdämmstreifen Estrich

    wenn da mal nen bisschen Kleber dran ist,ist das auch nicht schlimm.Es geht nur darum das die Fliesenfläche nicht eingespannt ist und reißt.

    Von Unterwegs gesendet....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Inkognito
    Gast
    wenn da mal nen bisschen Kleber dran ist,ist das auch nicht schlimm. Es geht nur darum das die Fliesenfläche nicht eingespannt ist und reißt.
    Das ist die Interessenlage desjenigen, der für die Fliesen gewährleisten muss. Wer allerdings keinen Trittschall will, der sollte Schallbrücken tunlichst vermeiden - und zwar völlig. Im Gegensatz zu Wärmebrücken reicht eine einzige Fehlstelle um den Effekt komplett zunichte zu machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Bayern
    Beruf
    IT'ler
    Beiträge
    557
    Der soll eine Holzleiste nehmen, die ein paar Milimeter schwächer als die Fliesen ist, an die Wand legen und dann mit dem messer entlangschneiden.
    So bleiben ein paar Milimeter Randdämmleiste stehen, die tun beim Verlegen nicht weh, die Fugenabstände zur Wand werden eingehalten, und Fliesenkleber/Fugenmaterial kann auch nicht rauslaufen.

    Wenn allerdings beim Verlegen der Randdämmstreifen geschlampt wurde wirds schwieriger....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    göttingen
    Beruf
    fliesenleger
    Beiträge
    108
    da machst du dir mehr gedanken als nötig. ich schneide die streiffen auch immer ab da sie nie 100% an der wand anliegen. du hast von deinem fliesenleger doch eine gewährleistung für seine arbeit und ein wenig vertrauen sollte mann schon in seine handwerker haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Stroitel
    Gast
    Zitat Zitat von agrokate Beitrag anzeigen
    Habe ich jetzt irgendetwas falsch verstanden oder steht in Estrich DIN nicht, daß die Randdämmstreifen erst nach Fertigstellung des Fußbodenbelages abgeschnitten werden dürfen?
    Grundsätzlich ist es nicht verboten, den Randdämmstreifen vorm Verlegen der Fliesen abzuschneiden.

    Laut unserem Fliesenleger (mit dem wir übrigens nicht 100% zufrieden sind) sind die Verschmutzungen der Randfugen (Mörtel bzw Kleber) bis zu 5cm länge zuläßig und werden sowieso zerreiben...
    Ob das stimmt, weiß ich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Kollegen, die sich mit den Thema Trittschallschutz beschäftigen, fordern grundsätzlich, dass die Randdämmstreifen erst nach Aufbringen des Bodenbelags abgeschnitten werden. Sonst kann der Trittschallschutz leiden, da z.B. durch Kleber in der Fuge Schallbrücken entstehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    Zitat Zitat von baldosa Beitrag anzeigen
    ... und ein wenig vertrauen sollte mann schon in seine handwerker haben.
    Besser nicht, Kontrolle ist eindeutig besser.

    @TE: Auch bei uns wollten Maler und Fliesenleger die Streifen abschneiden, obwohl ich die Ansicht von Alfons Fischer teile. Kompromiss war dann, dass hinterher die Fugen kontrolliert wurden und Kleberbrücken mussten entfernt werden. Und es waren verdammt viele Kleberbrücken, die meine vertrauenswürdigen Handwerker ansonsten einfach unter den Sockelleisten versteckt hätten ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Fliesen, Platten,- und Mosaikleger
    Benutzertitelzusatz
    "Kommunikation ist Alles"
    Beiträge
    92
    Zitat Zitat von wall Beitrag anzeigen
    Und es waren verdammt viele Kleberbrücken, die meine vertrauenswürdigen Handwerker ansonsten einfach unter den Sockelleisten versteckt hätten ...
    Dies ist doch immer wieder ein simpler Ausführungsfehler. Ich ziehe meinen Kleber nie bis zum Rand auf, sondern höre vorher auf (ca. 1-2cm) und ziehe den Kleber dann in dem Bereich direkt auf die Fliese, dann entsteht dieses Problem gar nicht erst.

    Und natürlich schneide ich den Randstreifen vorher ab, die Dinger eieren ja teilweise wie Lämmerschwänze die Wand entlang, da ist ein sauberes anarbeiten gar nicht möglich.

    Gruß, Marco
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen