Ergebnis 1 bis 9 von 9

Aussenwand mit Styrodur verkleben

Diskutiere Aussenwand mit Styrodur verkleben im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Papenburg
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    5

    Aussenwand mit Styrodur verkleben

    Hallo,

    Ich habe da mal eine Frage an die Profis hier.

    Ich wohne im 2 Familien-Eigenheim, aber da meine Eltern unten wohnen, wohne ich unterm Dach, bzw. der Dachboden selber hat auch in Stehhöhe und deshalb auch ausgebaut.
    Unser Wohnzimmer ist also in der ersten Schräge. Die aber erst auf 1.80 m anfängt.
    Die Wand ist gerade jetzt im Winter und bei langer Frostzeit sehr kalt und gibt die Kälte auch in den Raum ab, wo man dann gegen heizen muss.

    Ich wollte jetzt hingehen, und in der Dachschräge ( im Dreieck zwischen Wand und Dachziegel) auf der Wand eine Schicht aus 60mm Styrodur kleben und
    somit die Kälte vor der Wand schon abzuschotten.

    Ist davon abzuraten , oder gibt es bessere Wege um die Wand vor der Kälte zu schützen?

    Die Wand besteht aus einer einfachen 36,5 KS Mauerwerk. Dahinter ist eben nur noch die Dachschräge, wo man rein kann um dort zu isolieren.

    mfg
    Dieter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aussenwand mit Styrodur verkleben

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Du willst auf der KALTEN Seite die Dämmung anbringen? Mach mal Bilder...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Papenburg
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    5
    ja genau, auf der kalten Seite, praktisch zwischen Dach und Mauerwerk.
    Bilder davon machen ist im Moment schlecht, weil viel Schnee auf dem Dach liegt und ich dafür erst ein paar Dachziegel entfernen müsste.
    Das Haus ist 44 Jahre alt und früher hatte man noch nicht so die Tendenz zum Isolieren.
    Ich würde ja auch eine weitere Wand davor ziehen, was aber nicht so leicht wäre als eine Styrodur Wand aufzubringen.
    Meine Idee war es ja, weil untenherum hat man ja eine Hohlschicht mit vorgemauertem Klinker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Papenburg
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    5
    Ich habe mal schnell eine Skizze gemacht, wie ich das meine

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    300
    Zitat Zitat von DFlessner Beitrag anzeigen
    Hohlschicht mit vorgemauertem Klinker.
    Ist die Hohlschicht (Luftschicht) von oben offen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Papenburg
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    5
    Wie auf der Zeichnung zu erkennen, ist keine Hohlschicht vorhanden.
    Es ist eine einfach Steinswand unter der Dachschräge.
    Untenherum ist der Klinker vorgemauert und nach oben hin offen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Warum Styrodur und kein WDVS?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Papenburg
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    5
    Was ist WDVS ?

    Ich habe Styrodur ausgewählt, weil ich das mal in der Hand hatte und wie Styropor gleich warm warm an der Stelle wo ich es anfasste.
    Und da ich die Wand irgendwie isolieren will und ich da keine weitere Wand vormauern kann ( erstens ,Elektriker und zweitens kein Maurer)
    würde ich Styrodor verwenden und das bis auf den Klinker runter anbringen.

    Ich habe aber gerade mal nach WDVS gegoogelt und damit erfahren, das es auch solche Dämmplatten sind aus Polystyrol.

    Meine Frage zielt eigendlich drauf ab, ob man das grundsätzlich machen kann.
    Denn ich denke, der Raum verliert gerade jetzt im Winter garantiert an der Wand Energie.
    Im Sommer wird dadurch dann auch der Raum aufgeheizt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Grundsätzlich ja, geht das. Aber man muß es vor Ort schauen, wie die Anschlüsse sind.

    Oft genug solche Wände schon mit Mineralwolle gedämmt im Zuge der Dachsanierung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen