Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Estrich über die Fußbodenheizung schlagartig aufheizen

Diskutiere Estrich über die Fußbodenheizung schlagartig aufheizen im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Nachrichtentechnik
    Beiträge
    8

    Frage Estrich über die Fußbodenheizung schlagartig aufheizen

    Hallo!

    Bei uns haben Fliesenleger und Maler über die Raumthermostate den Zementestrich kalt gelegt.
    Die Vorlauftemperatur der Heizung steht noch auf 49°C (war vor der "Abschaltung" aber schon über 14 Tage auf dieser Temperatur).
    Kann ich die Heizkreise jetzt einfach wieder "zuschalten" oder wäre das ein zu großer Sprung für den Estrich (Oberflächentemperatur habe ich nicht gemessen, aber wird wohl unter 30°C sein)?

    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrich über die Fußbodenheizung schlagartig aufheizen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    klär das am besten mit dem heizungsbauer und estrichleger!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Suche mal nach Funktionsheizen bzw. Belegreifheizen, oder Schnittstellenkoordination bei beheizten Fußbodenkonstruktionen. Dort findest Du alle notwendigen Infos. Da steht auch mit welchem "Temperaturanstieg" das Funktionsheizen erfolgen soll. Wartezeit nicht vergessen.

    Das solltest Du aber nicht ohne vorherige Zustimmung des Estrichlegers und Heizungsbauers machen, denn Du greifst in deren Gewerk ein für das sie die Gewährleistung übernehmen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Nachrichtentechnik
    Beiträge
    8
    Funktionsheizen ist ja schon vorbei und Belegreifheizen sollte ja eigentlich auch vorbei sein wenn der Fliesenleger anfängt zu arbeiten- zumindest in den Räumen in denen er die Heizung abgewürgt hat (drei Tage mit jeweils ca. 10°C Temperaturabsenkung sind das natürlich nicht für den Estrich).
    Die Maler haben dies nun kurzerhand für den Rest der Räume genau so gemacht und die Heizung steht immer noch auf 49°C.
    Der Bauleiter hat ja auch schon gesagt, dass man die Räume wieder "hochdrehen" kann.
    Ich will eher wissen, ob ich das auch machen sollte- mal ganz abgesehen von Gewährleistungsansprüchen.

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) 49° dürfte ohnehin zu hoch sein. Normal sind eher 35/28.
    2) Sollte Deine FBH auf 45° Vorlauf ausgelegt sein (), dann würde ich den Estrich nicht schlagartig damit belasten. Schon gar nicht, wenn der Fliesör seine Fliesen verlegt hat, diese aber noch nicht angeheizt wurden.

    Sachte hochfahren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ach so, ich dachte die Kreise wurden "kaltgelegt" damit der Estrich eingebracht werden konnte.

    Warum steht die Heizung auf 49°C? Kein Mensch fährt eine FBH mit 49°C, und das wurde so sicherlich nicht beim Funktionsheizen geprüft. Du solltest also keinesfalls schlagartig die FBH mit so heißem Wasser durchströmen. Ich verstehe auch nicht, warum die FBH vorher schon 14 Tage mit so hoher Temperatur betrieben wurde, das passt alles irgendwie nicht.

    Oder aber Du redest von der Kesseltemperatur und es ist ein Mischer nachgeschaltet der dann die FBH Temperatur erzeugt. Da müsstest Du schon etwas genauer werden.

    Liefere bitte noch ein paar Infos.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Nachrichtentechnik
    Beiträge
    8
    Hallo!

    Einen Mischer habe ich keinen gesehen. Ich dachte bisher, dass die 49°C zum Belegreifheizen gehören. Wo ist denn das Problem wenn man beim Belegreifheizen auf 49°C fährt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wenn die 49°C als max. Vorlauftemperatur vorgesehen ist....na dann.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Nachrichtentechnik
    Beiträge
    8
    Heute Abend waren die Raumthermostate alle wieder oben- ohne mein Zutun. Trotzdem die Frage: schadet es vielleicht dem Estrich oder den Fliesen? Denn selbst wenn ich das nicht zu verantworten habe muss ich ja, falls etwas "ausgebessert" werden muss, länger mit einer Baustelle leben.
    Die Heizung steht nun auf 44°C. Irgendwie funktioniert da wohl die Kommunikation zwischen den Gewerken Heizung<->Boden(/Decken)-Belag nicht.
    Das Gewerk Heizung ist wohl gerade beim Abkühlen der Belegreif-Heizphase.

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wer koordiniert und überwacht die gewerke?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Nachrichtentechnik
    Beiträge
    8
    Der Bauleiter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    deiner oder der eines bt/gü
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Nachrichtentechnik
    Beiträge
    8
    Der des Generalunternehmers im Auftrag des Bauträgers.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von DerCaveman Beitrag anzeigen
    Heute Abend waren die Raumthermostate alle wieder oben- ohne mein Zutun. Trotzdem die Frage: schadet es vielleicht dem Estrich oder den Fliesen?
    Irgendwie verstehe ich das nicht. Was hat das mit den Fliesen zu tun wenn noch Belegreif geheizt wurde? Zu diesem Zeitpunkt gibt es noch keine Fliesen auf dem Boden.

    Wenn das Funktionsheizen richtig durchgeführt wurde, dann sollte so ein Temperatursprung keinen Schaden anrichten. Das wurde ja bereits beim Funktionsheizen "getestet". Beim nachfolgenden Belegreifheizen wird so lange geheizt bis die Belegreife erreicht ist. Während dieser Zeit werden natürlich noch keine Bodenbeläge verlegt. Sollte dabei, trotz vorherigem Funktionsheizen, ein Schaden am Estrich entstehen, dann kann man diesen ja einfach ausbessern.....natürlich nur, wenn noch kein Bodenbelag vorhanden ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2013
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Nachrichtentechnik
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Irgendwie verstehe ich das nicht. Was hat das mit den Fliesen zu tun wenn noch Belegreif geheizt wurde? Zu diesem Zeitpunkt gibt es noch keine Fliesen auf dem Boden.
    Scheinbar war der Estrich im Bad und WC für den Fliesenleger wohl trocken genug- da hat er das Raumthermostat runter gedreht und zusätzlich den Durchflussregler des FBH-Kreises.
    Der Estrich in den restlichen Räumen konnte dann halt weiter "trocknen". Klingt ja eigentlich auch ganz vernünftig oder nicht?

    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Wenn das Funktionsheizen richtig durchgeführt wurde, dann sollte so ein Temperatursprung keinen Schaden anrichten. Das wurde ja bereits beim Funktionsheizen "getestet".
    Das beruhigt mich.

    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Beim nachfolgenden Belegreifheizen wird so lange geheizt bis die Belegreife erreicht ist. Während dieser Zeit werden natürlich noch keine Bodenbeläge verlegt. Sollte dabei, trotz vorherigem Funktionsheizen, ein Schaden am Estrich entstehen, dann kann man diesen ja einfach ausbessern.....natürlich nur, wenn noch kein Bodenbelag vorhanden ist.

    Gruß
    Ralf
    Stimmt natürlich auch wieder. Bis jetzt ist beim Estrich noch nichts gerissen (bis auf ein paar kleine Haarrisse).
    Die Fliesen werde ich dann jetzt genau beobachten.

    Danke schön!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen