Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wandheizung im Bad nachrüsten

Diskutiere Wandheizung im Bad nachrüsten im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Kastl
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    23

    Wandheizung im Bad nachrüsten

    Hallo,
    die Heizfläche im Bad reicht trotz 7,5cm Verlegeabstand nicht aus.
    Ich bekomme im Bad nur die gleiche Temperatur wie in den anderen Räumen. Das EG wird zusätzlich über einen 10kw Kachelofen geheizt (Holz bekomme ich kostenlos).
    Ich bekomme nur mehr Temperatur ins Bad, wenn ich die Durchflüsse im EG so vergewaltige, dass die Heizung mit 10k Spreizung läuft, zu dem leicht zu takten anfängt.
    Ich würde gerne im Bad auf die Wand mit dem Bild 3qm Wandheizung nachrüsten. Ich würde den Kalk-Zement-Putz entfernen, die neue Wandheizung mit Lehm verputzen.
    Das eigentliche Problem: Wie lege ich die Heizungsrohre vom Keller ins Bad?

    Möglichkeit 1: Vom Keller gehen zwei 25mm Elektro-Leerohre in den Dachboden. Von hier aus könnte ich dann nach unten in die Wand bohren. Jedoch ist der Dachboden nicht beheizt und gedämmt (Frostgefahr).

    Möglichkeit 2: Wäscheabwurfschacht; Nur komme ich in der falschen Wand heraus, zu dem möchte ich nicht das ganze Bad neu verputzen.

    Weiß sonst noch jemand eine Möglichkeit?

    P.S. auf dem Bildern hat meine Frau zum Wischen hergerichtet, deshalb steht soviel auf dem Abwurfschacht.
    IMG_0264 (Medium).jpgIMG_0265 (Medium).jpg
    Daten:
    Baujahr: 2011
    Wärmepumpe: 11,8kw mit Sole
    Fussbodenheizungsverteiler im Gang
    Momentaner Rücklaufsollwert: 24°C (im Heizbetrieb 7.5°C Spreizung)
    beheizte Fläche: 160qm
    Massivhaus nach KFW 55 mit Poroton T8
    KWL vorhanden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wandheizung im Bad nachrüsten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Meinst Du die 3 zusätzlichen m2 reichen aus?
    Heizlast?
    Installierte Heizleistung?

    Ich würde mal über einen elektrischen Heizer nachdenken. Das kann ein Handtuchwärmer mit Heizpatrone sein, oder IR-Paneele oder was weiß ich. Der Montageaufwand ist vernachlässigbar, und mit einem Thermostat ausgestattet, sollte sich auch der Strombedarf in Grenzen halten. Das Teil muss ja nur die Raumtemperatur um ein paar K anheben. Leistung ist auch kein Problem, so dass man ihn nach Bedarf zuschalten kann.

    Wenn Du an dieser Stelle eine Wandheizung installierst, kriegst Du mit den 3 m2 vielleicht 100-150W zusätzliche Heizleistung in den Raum. Der Aufwand ist nicht unerheblich (Verrohrung, Anbindung an HKV, neu verputzen usw.). So etwas kann man machen wenn es von vornherein mit eingeplant und im Rohbau installiert werden kann, aber nachträglich ist das immer so eine Sache.

    Bei uns beträgt die Temperatur im Badezimmer immer so um die 20-21°C, und wenn es mal wärmer sein soll, dann wird el. zugeheizt. Das ist aber eher selten der Fall, und der zusätzliche Strom"verbrauch" geht im Rauschen unter.

    Also, wenn eine komplette Renovierung anstehen würde, dann könnte man über eine Wandheizung nachdenken. Bei einem Neubau sowieso. Nachträglich in ein fast neues Haus, da würde ich mir diesen Schritt gut überlegen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Kastl
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    23
    Nehmen wir mal an, ich bin so irre und belege die 12qm Decke mit einem 16*2mm Verbundrohr. Die Anbindung wäre nicht so kompliziert bis auf:
    Vom Heizungsraum im Keller habe ich 2 Stücke M25 Lehrrohre in den Dachboden. Leider bringe ich da kein isoliertes Mehrschicht-Verbundrohr unter.
    Meint ihr, ob die Verluste groß sind, wenn keine Luft zirkuliert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Wo im Wandaufbau liegen denn jene Rohre?
    Vielleicht wären die Verluste gar nicht wirklich verloren!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Kastl
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    23
    Das ist eine Steigleitung von der KWL mitten im Haus. Hab nur Bedenken, dass ich 2Grad verliere und die Decken bzw. Wandheizung nicht so funktioniert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Zitat Zitat von lighttom1 Beitrag anzeigen
    Das ist eine Steigleitung von der KWL mitten im Haus. Hab nur Bedenken, dass ich 2Grad verliere und die Decken bzw. Wandheizung nicht so funktioniert.
    Ich würde bei der Systemtemperatur auch auf eine Wandheizung verzichten und wenn es unbedingt sein muss, eine Badzusatzheizung für die kurzen Nutzungszeiten einsetzen.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen